nextgov iT:
Optimierung fürs Bewohnerparken


[3.4.2024] Der Dienstleister nextgov iT hat die webbasierte Anwendung „Bewohnerparken online“ auf Basis von Kundenwünschen optimiert. Die offene, schnell erreichbare Schnittstelle Extension API sorgt für mehr Modularität.

Die webbasierte Anwendung „Bewohnerparken online“ ist bundesweit durchgängig automatisiert verfügbar. Ein neues Modul des Dienstleisters nextgov iT ermöglicht es jetzt, neue Funktionen besser zu integrieren, etwa die Ausweisverlängerung.
Bei „Bewohnerparken online“ handelt es sich um einen ehemaligen Dienst von regio iT, der inzwischen von der Tochtergesellschaft nextgov iT weiterentwickelt wird. In das Produkt sind laut nextgov iT zahlreiche Vorschläge von Kommunen eingeflossen. „Das wird auch künftig so bleiben, wir sind immer mit unseren Kunden im Dialog“, sagt Jost Baumbach, der das Produkt- & Projektmanagement bei nextgov iT leitet. „Von Anfang an war es unser Ziel, die Anwendung immer weiter zu optimieren und differenzierte Eingabemöglichkeiten hinzuzufügen.“ Mit der offenen, schnell erreichbaren Schnittstelle Extension API, einer Entwicklung von regio iT und Südwestfalen-IT (SIT), die von nextgov iT weiterentwickelt wird, sei dies möglich. „Will eine Kommune eine spezielle Lösung in ihr Portal integrieren, lässt sich das realisieren“, sagt Baumbach und ergänzt: „Bei den Themen Parkraum und Gebührenordnung ist viel in Bewegung. Je modularer wir die Anwendung weiterentwickeln, umso schneller können neue Funktionen integriert und mehr Informationen abgefragt werden.“
Bewohnerparken online sei nur ein Prozess von vielen, die aktuell im Portalumfeld von nextgov iT erweitert werden. „Damit verfolgen wir konsequent unsere Strategie, zukunftsorientierte Technologie in die Kommunen zu bringen und eine Fülle an Portalthemen für eine neue Modularität zu öffnen“, sagt nextgov iT-Geschäftsführer Dirk Schweikart. (ba)

https://www.nextgovit.de

Stichwörter: Fachverfahren, nextgov iT, Bewohnerparken, Portale



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Düsseldorf: Online-Verfahren für Beherbergungssteuer
[22.4.2024] Seit Jahresanfang müssen Düsseldorfer Beherbergungsbetriebe eine Beherbergungssteuer abführen. Ein Online-Verfahren vereinfacht diese neue Meldepflicht. Umgesetzt wurde dieses vom Zweckverband ITK Rheinland, der dazu ein SAP-Modul modifiziert hat. mehr...
Pro Nacht und Gast muss in Düsseldorf Beherbergungssteuer abgeführt werden. Ein neues Online-Verfahren erleichtert diese Aufgabe.
Düsseldorf: eWA startet in den Roll-out
[18.4.2024] Smartphone statt Bürgeramt – in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf startet der landesweite Roll-out der elektronischen Wohnsitzanmeldung (eWA). Weitere Pilotkommunen befinden sich in den Startlöchern. mehr...
Weimar: Online-Kitaplatzvergabe startet
[17.4.2024] Mit dem Start des Kita-Portals KIVAN erhalten Eltern ab sofort einen schnellen Überblick über alle Betreuungsangebote in Weimar, können zielgerichtet nach passenden Betreuungsplätzen suchen und sich online für einen Platz anmelden. mehr...
Essen/Darmstadt/Wien: Planen und bauen mit smino
[11.4.2024] Die Städte Essen und Darmstadt setzen bei Planungs- und Bauprojekten künftig auf die Software-Lösung smino. Als erste Millionenstadt arbeitet zudem die österreichische Hauptstadt Wien mit dem Tool. mehr...
Ascheberg: Termine online buchen
[8.4.2024] Wer einen Termin oder ein Gespräch im Rathaus der Gemeinde Ascheberg vereinbaren will, kann das seit Kurzem auch online erledigen. Zum Einsatz kommt dafür die Lösung von Anbieter JCC Software. mehr...
Blick in den neu gestalteten Bürgerservice der Gemeinde Ascheberg.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
LogoData ERFURT GmbH
99084 Erfurt
LogoData ERFURT GmbH
JCC Software GmbH
48149 Münster
JCC Software GmbH
PROSOZ Herten GmbH
45699 Herten
PROSOZ Herten GmbH
procilon GmbH
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GmbH
Aktuelle Meldungen