Essen:
Gewerbesteuerbescheid wird digital


[24.4.2024] Essen hat als Pilotkommune das digitale Verfahren für den Gewerbesteuerbescheid pilotiert und es von der Steuererklärung bis zum Bescheid ohne Medienbrüche umgesetzt.

Die Stadt Essen hat das digitale Verfahren für den Gewerbesteuerbescheid pilotiert und medienbruchfrei umgesetzt. Die Stadt Essen erprobt die Einführung des digitalen Gewerbesteuerbescheids in der Praxis in einem Pilotprojekt. Die Stadt sieht darin einen wichtigen Schritt zur weiteren Digitalisierung des Steuerveranlagungsverfahrens im Rahmen der städtischen Digitalstrategie (wir berichteten). Dabei arbeitet die Steuerverwaltung eng mit anderen Behörden und Dienstleistern zusammen, um den Prozess bundesweit zu etablieren. Der digitale Gewerbesteuerbescheid wird neben Essen derzeit noch in einigen weiteren Städten, Kreisen und Behörden pilotiert.
Der Stadt Essen ist es als erster Kommune gelungen, den gesamten Prozess von der Steuererklärung bis zum Bescheid medienbruchfrei digital umzusetzen, heißt es in einer städtischen Presseinformation. Ende März 2024 wurde der erste digitale Gewerbesteuerbescheid an ein Essener Unternehmen verschickt, das an der Testphase zum Pilotprojekt teilnimmt. Insgesamt sind an dem Projekt sechs Unternehmen und Steuerberatungen beteiligt. Nach Abschluss der Pilotphase, voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte 2024, sollen digitale Gewerbesteuerbescheide flächendeckend und damit für alle Essener Unternehmen zur Verfügung stehen.

Hohes Automatisierungspotenzial

Die Einführung des digitalen Gewerbesteuerbescheids erfolgt im Rahmen der OZG-Umsetzung. Sowohl Unternehmen und Steuerberatungen als auch die Stadtverwaltung sollen davon profitieren. Die Digitalisierung des gesamten Prozesses zur Gewerbesteuer bedeutet eine Vereinfachung der Verfahren und bietet ein hohes Automatisierungspotenzial. Zugestellt wird der Bescheid als PDF-Dokument in das ELSTER-basierte Postfach „Mein Unternehmenskonto“. Er enthält zusätzlich einen maschinenlesbaren XML-Datensatz im PDF/A3-Format. Dieser bundesweit einheitliche Standard ermöglicht nach Angaben der Stadt Essen die direkte Weiterverarbeitung in verschiedenen Software-Lösungen der Unternehmen. Damit sorge er für eine erhebliche Prozessvereinfachung und trage zu Kostenersparnissen bei.
Unternehmen können den digitalen Gewerbesteuerbescheid schon jetzt über das ELSTER-Portal oder durch eine Einwilligung gegenüber der Stadt Essen beantragen. Darüber hinaus können sich interessierte Unternehmen, die in Essen ansässig sind, für die Teilnahme an der Pilotpphase per E-Mail anmelden. (sib)

https://www.essen.de
Anmeldung zur Pilotphase

Stichwörter: Fachverfahren, Essen, OZG, Gewerbesteuerbescheid, ELSTER

Bildquelle: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
S-Management Services: cit intelliForm jetzt auch in der Cloud
[21.5.2024] S-Management Services bietet die Low-Code-Plattform cit intelliForm nun als Cloud Service an. Damit soll die Nutzung für IT-Dienstleister und Kommunen noch einfacher werden. Der Betrieb nach den Standards der Sparkassen-Finanzgruppe soll dabei für hohe Sicherheit und Datenschutz sorgen. mehr...
Das neue Cloud-Angebot von cit intelliForm soll Verwaltungen agiler machen.
Hamburg: Digitaler Service für Taxiunternehmen
[17.5.2024] Einen neuen digitalen Service für Taxi- und Mietwagenunternehmen bietet jetzt die Hamburger Behörde für Verkehr und Mobilitätswende an. Das Antragsverfahren wurde gemeinsam mit dem Land Hessen im Rahmen des Onlinezugangsgesetzes entwickelt. mehr...
In Hamburg können Taxi- und Mietwagenunternehmen Anträge jetzt digital stellen.
KIKOM Pay: E-Payment für Kitas
[16.5.2024] Für kinderleichte Bezahlprozesse in Kitas sorgt jetzt die neue E-Payment-Lösung KIKOM Pay von InstiKom, einem Tochterunternehmen von Little Bird. mehr...
Die KIKOM Kita-App verfügt ab sofort über eine integrierte E-Payment-Funktion.
KRZN: Betriebserlaubnis für iKfz Stufe 4
[16.5.2024] Die Portallösung des Kommunalen Rechenzentrums Niederrhein (KRZN) hat vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) die uneingeschränkte Betriebserlaubnis für iKfz Stufe 4 erhalten. mehr...
Celle: Parkbetriebe vertrauen auf GovConnect
[15.5.2024] Die Celler Parkbetriebe, die unter anderem für die Erfassung und Bearbeitung von Parkverstößen zuständig sind, treiben mithilfe von Lösungen des Anbieters GovConnect die Digitalisierung im Innen- und Außendienst voran. mehr...
Celler Parkbetriebe realisieren mit GovConnect digitale Strategie zur Parkraumüberwachung.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
Form-Solutions GmbH
76137 Karlsruhe
Form-Solutions GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
G&W Software AG
81671 München
G&W Software AG
Aktuelle Meldungen