KRZN:
Betriebserlaubnis für i-Kfz Stufe 4


[16.5.2024] Die Portallösung des Kommunalen Rechenzentrums Niederrhein (KRZN) hat vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) die uneingeschränkte Betriebserlaubnis für i-Kfz Stufe 4 erhalten.

Pünktlich mit Inkrafttreten der i-Kfz Stufe 4 zum 1. September 2023 hatte das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) seinen Anwendern eine den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Portallösung auf Basis einer vorläufigen Betriebserlaubnis des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) bereitgestellt. Damit konnten die Kfz-Zulassungsstellen am Niederrhein nach Angaben des KRZN bereits auf einer gesicherten Basis digitale Verfahren zur Neu-, Erst- und Wiederzulassung, Umschreibung, Tageszulassung oder Außerbetriebsetzung nutzen. Wie der IT-Dienstleister weiter mitteilt, hat das KBA dem KRZN jetzt die uneingeschränkte Betriebserlaubnis für i-Kfz Stufe 4 erteilt. Seit Februar 2024 gebe es zudem die unmittelbare Anbindung an die BundID, im März 2024 sei die Großkundenschnittstelle (GKS) freigeschaltet worden.
Entwickelt wurde die i-Kfz-Portallösung des KRZN im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB). Die Software basiert auf so genannten Kubernetes-Containern, setzt also auf Anwendungen und Software-Umgebungen, die in Containern virtuell organisiert sind und voneinander getrennt arbeiten (wir berichteten). Per intelligenter Verwaltungssoftware werden diese Container dann dynamisch immer dem aktuellen Bedarf nach geordnet und eingesetzt. (bw)

https://www.krzn.de
https://www.akdb.de

Stichwörter: Fachverfahren, Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), iKfz



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
LÄMMkom LISSA: SocialCard integriert
[28.5.2024] Durch die Integration der SocialCard in das Fachverfahren LÄMMkom LISSA sollen Auszahlungsprozesse beschleunigt und eine Kartenausgabe per Klick ermöglicht werden. mehr...
Brake: Pilot für digitalen Gewerbesteuerbescheid
[23.5.2024] Die Stadt Brake (Unterweser) hat als erste Kommune in Niedersachsen einen digitalen Gewerbesteuerbescheid über ELSTER versendet. Umgesetzt wurde das Pilotprojekt von dem Software-Hersteller Axians Infoma gemeinsam mit dem IT-Dienstleister KDO. mehr...
Frankfurt am Main: owi21-Migration abgeschlossen
[22.5.2024] Die Einführung der neuen Version 4 des Ordnungswidrigkeitenverfahrens owi21 vom ekom21 konnte jetzt in Frankfurt am Main erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. mehr...
S-Management Services: cit intelliForm jetzt auch in der Cloud
[21.5.2024] S-Management Services bietet die Low-Code-Plattform cit intelliForm nun als Cloud Service an. Damit soll die Nutzung für IT-Dienstleister und Kommunen noch einfacher werden. Der Betrieb nach den Standards der Sparkassen-Finanzgruppe soll dabei für hohe Sicherheit und Datenschutz sorgen. mehr...
Das neue Cloud-Angebot von cit intelliForm soll Verwaltungen agiler machen.
Hamburg: Digitaler Service für Taxiunternehmen
[17.5.2024] Einen neuen digitalen Service für Taxi- und Mietwagenunternehmen bietet jetzt die Hamburger Behörde für Verkehr und Mobilitätswende an. Das Antragsverfahren wurde gemeinsam mit dem Land Hessen im Rahmen des Onlinezugangsgesetzes entwickelt. mehr...
In Hamburg können Taxi- und Mietwagenunternehmen Anträge jetzt digital stellen.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen