Bremen:
Personaldokumente ohne Termin abholen


[31.5.2024] In Bremen ist es ab sofort möglich, beantragte Reisepässe und Personalausweise ohne Termin abzuholen. Dazu stellt die Hansestadt in mehreren Bürgerämtern Dokumentenausgabeboxen bereit. Damit werden bei den Sachbearbeitern dringend benötigte Kapazitäten frei.

Die Dokumentenboxen in den Bremer Bürgerservicezentren bieten eine schnelle und unkomplizierte Abholung von Dokumenten. In Bremen können Bürgerinnen und Bürger ab sofort zuvor beantragte Reisepässe und Personalausweise mittels Dokumentenausgabeboxen ohne eigens vereinbarten Termin abholen. Das berichten der Senator für Inneres und Sport der Stadt und der IT-Dienstleister Dataport, der an der Umsetzung beteiligt war, in jeweils eigenen Meldungen. Der neue Service steht in zwei Bürger-Service-Centern (Nord und Stresemannstraße) zur Verfügung. In den Fächern dieser Boxen liegen die Reisepässe und Personalausweise zu deutlich erweiterten Zeiten zur Abholung bereit. Die Abholzeiten richten sich dabei nach den Öffnungszeiten des jeweiligen Amtes, da die Abholboxen innerhalb der Gebäude aufgestellt wurden. „Mit der Einführung dieser Ausgabeboxen verbessen wir den Bürgerservice um ein weiteres Angebot. Dieses flexible Angebot, den Reisepass oder Personalausweis ohne Termin abholen zu können, wird vielen Bremerinnen und Bremern eine große Hilfe sein“, sagt Innensenator Ulrich Mäurer.
Bürgerinnen und Bürger, die ihren Personalausweis oder Reisepass aus der Dokumentenbox abholen wollen, müssen das bereits bei der Antragstellung verbindlich angeben. Liegt das Personaldokument bereit, wird eine SMS inklusive PIN versandt. Erfolgt die Abholung nicht innerhalb von 14 Tagen, wird das Dokument am Schalter des Bürger-Service-Centers ausgegeben.

Bearbeitungskapazitäten werden frei

Der Bedarf an Terminen für Bürgerdienstleistungen war in Bremen zuletzt größer als ihre Verfügbarkeit. Das führte zu längeren Wartezeiten. Durch die Einführung der Abholboxen werden nun Termine für andere Anliegen frei – etwa für die besonders begehrte Beantragung von Ausweisdokumenten. Durch die Einführung der Dokumentenausgabeboxen und weitere Maßnahmen zur Optimierung und Modernisierung der Prozesse geht die Stadt davon aus, dass allein für das Jahr 2024 rund 500.000 mehr Termine angeboten werden können.
In Kooperation mit der Stadt Bremen und dem Gerätehersteller Biometric Solutions war dataport.kommunal für die Planung, Koordination und Steuerung des Projekts zuständig und übernahm die Inbetriebnahme der Dokumentenausgabeboxen. Ende 2025 soll eine weitere Ausgabebox am Bürger-Service-Center Mitte folgen, hier steht zunächst noch der Umzug in ein anderes Gebäude bevor. (sib)

https://www.inneres.bremen.de
https://www.dataport-kommunal.de

Stichwörter: Panorama, Dataport, Bürgerservice, Bremen, Passwesen, Ausweiswesen

Bildquelle: Dataport

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Hamburg: RPA übernimmt Routinejobs
[18.7.2024] Viele Verwaltungsvorgänge beinhalten händische, sich wiederholende, zeitaufwendige und fehleranfällige Schritte. Solche Prozesse können durch so genannte Software-Roboter automatisiert werden. In Hamburg sind inzwischen 50 dieser Bots im Einsatz, weitere werden kommen. mehr...
RPA bietet die Möglichkeit, bisher manuelle Prozesse durch Softwareroboter automatisiert und digital bearbeiten zu lassen.
Barrierefreiheit: Kommunale Websites schlecht zugänglich
[17.7.2024] Kommunale Internetseiten sind für Menschen mit Behinderungen besonders wichtig, da dort Verwaltungsleistungen zugänglich sein sollten. Um die digitale Barrierefreiheit kommunaler Websites ist es jedoch schlecht bestellt. Dies bestätigt der Atlas digitale Barrierefreiheit, für den 11.000 kommunale Internetseiten in Deutschland umfassend untersucht wurden. mehr...
Kommunale Websites haben hinsichtlich der Barrierefreiheit Nachholbedarf.
Digitale Kommune@Hessen: Gemeinsam digitaler werden
[10.7.2024] Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit Digitale Kommune@Hessen wurde gemeinsam viel erreicht. Jetzt haben die teilnehmenden Städte Fulda, Gießen, Limburg, Marburg, Offenbach und Wetzlar eine Projektdokumentation vorgelegt – als Blaupause für andere Kommunen. mehr...
Im Rahmen des Projekts Total Digital der interkommunalen Zusammenarbeit Digitale Kommune@Hessen wurde gemeinsam viel erreicht. Jetzt liegt eine Projektdokumentation vor.
Kreis Neuburg-Schrobenhausen: KI für die Mitarbeiterschulung
[3.7.2024] Das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen wurde von Bayerns Digitalminister Mehring als „Digitales Amt“ ausgezeichnet. Darüber hinaus pilotiert die Verwaltung eine Anwendung, die mittels KI-generierter Videos die Mitarbeiterschulung effizienter machen und Beschäftigte entlasten soll. mehr...
Serie GovTech Start-ups: Immer mehr Alternativen Bericht
[1.7.2024] Auf dem Markt für Public Sector Software steigt die Vielfalt: Vermehrt finden sich dort innovative Digitallösungen junger Start-ups. Auch Hersteller, deren Anwendungen bisher die Privatwirtschaft adressierten, entdecken die Verwaltung als interessanten Auftraggeber. mehr...
Die Auswahl an Software-Produkten wird größer.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
JCC Software GmbH
48149 Münster
JCC Software GmbH
Aktuelle Meldungen