Lübeck:
Dienste der Ausländerbehörde sind online


[13.6.2024] Die Ausländerbehörde der Hansestadt Lübeck bietet alle ihre Dienstleistungen seit Kurzem auch online an. Das soll den Zugang zu der Behörde erheblich vereinfachen und beschleunigen.

Einen Meilenstein auf dem Weg zu modernen und nutzerorientierten Verwaltungsservices setzt die Ausländerbehörde in Lübeck: Sämtliche Dienstleistungen sind auf der neu gestalteten Website jetzt digital verfügbar. Wie die Stadtverwaltung meldet, wurden die Verwaltungsdienste der Behörde im Rahmen der digitalen Agenda der Hansestadt Lübeck gebündelt und übersichtlich im neuen Internet-Auftritt präsentiert. Mit Einführung des digitalen Angebots können Anliegen künftig bequem von zu Hause oder unterwegs aus erledigt werden, zudem werden bürokratische Hürden abgebaut und Bearbeitungszeiten verkürzt, was zu einer effizienteren Bearbeitung der Anfragen führt.
Für die zukünftige digitale Kommunikation mit der Lübecker Ausländerbehörde ist die Nutzung des Servicekontos Schleswig-Holstein ein wesentlicher Bestandteil. Aktuell erhalten alle in Lübeck registrierten Ausländerinnen und Ausländer eine eindeutige Kundennummer per Post zugesandt, die künftig bei jeglicher Kommunikation anzugeben ist. Dies ermögliche eine effizientere Bearbeitung von Anfragen und eine transparentere Kommunikation.
Wie die Hansestadt weiter mitteilt, sind alle Inhalte auf der neuen Website mehrsprachig abrufbar, die gewünschte Sprache lasse sich mit einem Klick im Kopfbereich des Internet-Auftritts einstellen. Die automatische Übersetzung der Seiten erfolge über den Online-Dienst für maschinelle Übersetzung DeepL. (bw)

https://www.luebeck.de/auslaenderbehoerde

Stichwörter: Fachverfahren, Ausländerwesen, Lübeck, DeepL, Künstliche Intelligenz



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Kiel: Das wünschen sich Unternehmen
[18.7.2024] Welche Wünsche haben Unternehmen an die digitalen Services der Stadt Kiel? Das wollte die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt in einer Onlineumfrage wissen, die gemeinsam mit der IHK durchgeführt wurde. mehr...
Brandenburg: Mit pmHundManager vorbereitet
[18.7.2024] In Brandenburg ist die Hundehalterverordnung 2.0 in Kraft getreten. In der Software pmHundManager werden bereits alle Anpassungen der Hundehalterverordnung berücksichtigt. mehr...
Brandenburg: Behörden, welche die Software pmHundManager einsetzen, sind auf die neue Hundehalterverordnung vorbereitet.
Braunschweig: Kitas erhalten App, Tablets und WLAN
[17.7.2024] Braunschweig will die Digitalisierung in den städtischen Kitas vorantreiben. Neben der Einführung einer Kita-App im kommenden Jahr will die Stadt die Einrichtungen sukzessive mit WLAN und Tablets ausstatten. mehr...
Schleswig-Holstein: eWA auch für Familien
[10.7.2024] Die elektronische Wohnsitzanmeldung (eWA) ist in Schleswig-Holstein nun auch für Familien nutzbar. Zudem ist der landesweite Roll-out in vollem Gange: Ende August sollen alle Bürgerbüros die eWA anbieten. mehr...
Magdeburg: Einbürgerung per Mausklick
[9.7.2024] Die Magdeburger Ausländerbehörde stellt weitere Verwaltungsleistungen online, darunter den Antrag zur Einbürgerung. Aufgrund der Digitalisierung der Akten werden schriftliche Anträge dazu nicht mehr angenommen. Auch verschiedene Aufenthaltstitel können jetzt digital beantragt werden. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Rechnung: Für den Ansturm rüsten
[31.5.2024] Die E-Rechnungspflicht im B2B-Bereich kommt. Kommunen sollten jetzt ihre IT darauf ausrichten. Ein Sechs-Stufen-Plan, der als roter Faden Wege und technologische Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, kann dabei helfen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
G&W Software AG
81671 München
G&W Software AG
JCC Software GmbH
48149 Münster
JCC Software GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
Aktuelle Meldungen