Baden-Württemberg:
Neue Runde der Prozessmanagement-Offensive


[17.6.2024] Die Prozessmanagement-Offensive Baden-Württemberg unterstützt Kommunen dabei, ihre Ressourcen zu bündeln und Prozess-Management und Digitalisierung gemeinsam voranzutreiben. Im Herbst geht das Projekt in die dritte Runde.

In vielen Kommunalverwaltungen stehen Arbeitsverdichtung, Fachkräftemangel und die Notwendigkeit für effizientes Wissensmanagement knappen Ressourcen hinsichtlich Zeit, Personal und Finanzen gegenüber. Ein professionelles Prozess-Management kann bei diesen Herausforderungen unterstützen, indem Arbeitsabläufe verschlankt, Wissen gesichert und die Dienstleistungsqualität erhöht werden. Gerade kleineren Verwaltungen ist es jedoch oft nicht möglich, die Einführung eines solchen Prozess-Managements zu stemmen. Genau dort setzt die Initiative Prozessmanagement-Offensive BW an, zu der sich im Jahr 2022 die Kehler Akademie und das Software-Unternehmen Picture zusammengeschlossen haben (wir berichteten). Diese will Kommunen dabei unterstützen, ihre Ressourcen zu bündeln und Prozess-Management und Digitalisierung gemeinsam voranzutreiben.
Nach zwei erfolgreichen Durchläufen mit insgesamt 40 baden-württembergischen Kommunen soll im Herbst 2024 die dritte Ausgabe des Projekts starten, teilt Picture mit. Kommunen aus Baden-Württemberg seien herzlich zur Teilnahme eingeladen. Da alle Formate online aufgezeichnet würden, sei auch ein späterer Einstieg jederzeit möglich, so das Unternehmen.

Direkter Bezug zur Praxis

Über den Zeitraum von jeweils einem Jahr durchlaufen die Teilnehmenden Schulungen, Workshops und Trainings, in denen sie fachliches und methodisches Wissen zum Thema Prozess-Management erwerben und interkommunal abgestimmte Prozesse dokumentieren, analysieren und diskutieren. Darüber hinaus ist die Bildung von Netzwerken von Bedeutung. Nach Projektabschluss steht den Kommunen mit der gemeinsam erhobenen Prozessbibliothek Baden-Württemberg ein umfangreiches, zentrales Prozessregister mit zahlreichen Prozessmodellen zur Nachnutzung zur Verfügung.
Das Konzept geht laut Picture auf. „In bisherigen Prozess-Management-Schulungen hat mir oft der direkte Praxisbezug gefehlt“, so Anne Jehle, Referentin für Zentrale Steuerung bei der Stadt Göppingen und Teilnehmerin des ersten Durchlaufs. „In den Schulungen und Workshops der Prozessmanagement-Initiative Baden-Württemberg haben wir genau die Themen aufgegriffen, die uns tagtäglich beschäftigen. Insbesondere aus dem Austausch mit den anderen Teilnehmenden, die ähnlichen Herausforderungen gegenüberstehen, konnten wir sehr viel wertvollen Input mitnehmen.“ (sib)

https://www.picture-gmbh.de/pm-offensive-bw
https://www.kehler-akademie.de/prozessmanagement-offensive-bw

Stichwörter: Panorama, Picture, Prozess-Management, Baden-Württemberg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Hamburg: RPA übernimmt Routinejobs
[18.7.2024] Viele Verwaltungsvorgänge beinhalten händische, sich wiederholende, zeitaufwendige und fehleranfällige Schritte. Solche Prozesse können durch so genannte Software-Roboter automatisiert werden. In Hamburg sind inzwischen 50 dieser Bots im Einsatz, weitere werden kommen. mehr...
RPA bietet die Möglichkeit, bisher manuelle Prozesse durch Softwareroboter automatisiert und digital bearbeiten zu lassen.
Barrierefreiheit: Kommunale Websites schlecht zugänglich
[17.7.2024] Kommunale Internetseiten sind für Menschen mit Behinderungen besonders wichtig, da dort Verwaltungsleistungen zugänglich sein sollten. Um die digitale Barrierefreiheit kommunaler Websites ist es jedoch schlecht bestellt. Dies bestätigt der Atlas digitale Barrierefreiheit, für den 11.000 kommunale Internetseiten in Deutschland umfassend untersucht wurden. mehr...
Kommunale Websites haben hinsichtlich der Barrierefreiheit Nachholbedarf.
Digitale Kommune@Hessen: Gemeinsam digitaler werden
[10.7.2024] Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit Digitale Kommune@Hessen wurde gemeinsam viel erreicht. Jetzt haben die teilnehmenden Städte Fulda, Gießen, Limburg, Marburg, Offenbach und Wetzlar eine Projektdokumentation vorgelegt – als Blaupause für andere Kommunen. mehr...
Im Rahmen des Projekts Total Digital der interkommunalen Zusammenarbeit Digitale Kommune@Hessen wurde gemeinsam viel erreicht. Jetzt liegt eine Projektdokumentation vor.
Kreis Neuburg-Schrobenhausen: KI für die Mitarbeiterschulung
[3.7.2024] Das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen wurde von Bayerns Digitalminister Mehring als „Digitales Amt“ ausgezeichnet. Darüber hinaus pilotiert die Verwaltung eine Anwendung, die mittels KI-generierter Videos die Mitarbeiterschulung effizienter machen und Beschäftigte entlasten soll. mehr...
Serie GovTech Start-ups: Immer mehr Alternativen Bericht
[1.7.2024] Auf dem Markt für Public Sector Software steigt die Vielfalt: Vermehrt finden sich dort innovative Digitallösungen junger Start-ups. Auch Hersteller, deren Anwendungen bisher die Privatwirtschaft adressierten, entdecken die Verwaltung als interessanten Auftraggeber. mehr...
Die Auswahl an Software-Produkten wird größer.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
JCC Software GmbH
48149 Münster
JCC Software GmbH
Aktuelle Meldungen