Essen:
Stadt startet TikTok-Kanal


[20.6.2024] Die Stadt Essen informiert über ihren neuen TikTok-Kanal künftig auch via Video und will damit insbesondere die jungen Bürgerinnen und Bürger erreichen.

Die Stadt Essen ist bereits seit zehn Jahren in den sozialen Medien aktiv, nun kommt mit TikTok ein weiterer Kanal dazu. Weil sie als Stadtverwaltung, dort präsent sein möchte, wo sich die Bürgerinnen und Bürger auf dem Laufenden halten, nutzt die Stadt Essen bereits seit zehn Jahren soziale Netzwerke. 2014 startete die Essener Stadtverwaltung die Kommunikation über ihren Facebook-Account, im gleichen Jahr entstanden Präsenzen auf dem Kurznachrichtendienst Twitter, heute X, und auf Instagram.
Künftig wird Essen noch auf einer weiteren Plattform präsent sein: Mit dem TikTok-Kanal @essen_ruhr möchte die Stadtverwaltung nach eigenen Angaben insbesondere die jungen Bürgerinnen und Bürger besser erreichen. Oberbürgermeister Thomas Kufen: „Als Stadtverwaltung haben wir den Auftrag, alle Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen zu informieren. Da die ganz junge Zielgruppe eine Vorliebe für TikTok hat, erweitern wir unsere Bürgerkommunikation um genau diesen Baustein.“
Der neue TikTok-Kanal werde mit einem bunten Mix aus unterschiedlichen Themen aufwarten, heißt es vonseiten der Stadt Essen. Die informativen Inhalte – kanalgerecht im kurzweiligen Videoformat aufbereitet – sollen unter anderem interessante und unterhaltsame Fakten rund um die Stadt vermitteln, erklären, wie die Bürger etwa einen Reisepass beantragen können sowie die vielfältige Arbeit in der Verwaltung vorstellen. Dabei will sich Essen bei den Mitarbeitenden von morgen auch als moderne und attraktive Arbeitgeberin vorstellen und so künftige Nachwuchs- und Fachkräfte für die vielfältigen Jobmöglichkeiten in der Verwaltung begeistern. Vorgesehen ist laut der Stadt Essen auch, auf dem Kanal Fragen aus der Community zu beantworten und Blicke hinter die Kulissen zu gewähren. Und: Mit Tanzvideos sei zwar eher nicht zu rechnen, eine gute Prise Humor soll auf dem neuen Kanal aber nicht zu kurz kommen. (bw)

https://www.tiktok.com/@essen_ruhr
https://www.essen.de

Stichwörter: Portale, CMS, Social Media, TikTok, Essen

Bildquelle: victor69/123rf.com

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Leverkusen: Neues Gesicht für die Stadt
[15.7.2024] Mit neuem Design, einer systematischen Nutzerführung und gestrafften Inhalten sowie einem erweiterten Newsportal wartet der Internetauftritt der Stadt Leverkusen auf, der jetzt freigeschaltet wurde. mehr...
Portal von Leverkusen wurde einem umfassenden Relaunch unterzogen.
Hattersheim am Main: Spitze bei Onlineservices
[11.7.2024] Auf Platz eins der Kommunen mit den meisten Onlineservices im Verwaltungsportal Hessen hat es die Stadt Hattersheim am Main geschafft. Zum Einsatz kommt die Lösung NOLIS | Rathausdirekt. mehr...
Stadt Hattersheim am Main bietet hessenweit die meisten Onlineservices an.
Hohenbrunn: Online mehr Service
[8.7.2024] Die bayerische Gemeinde Hohenbrunn hat ihren Internet-Auftritt umfassend modernisiert. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen die Möglichkeit zur Online-Terminreservierung für das Bürgerbüro sowie ein digital durchblätterbares Gemeindeblatt. Auch wurde die Seite für die Nutzung mit mobilen Endgeräten optimiert. mehr...
Neuer Internet-Auftritt der Gemeinde Hohenbrunn besticht durch zeitgemäßes Design und eine intuitive Benutzerführung.
Kreis Karlsruhe: Social Media in Stage
[1.7.2024] Auf seiner Website bündelt das Landratsamt Karlsruhe künftig die Inhalte aus den sozialen Medien über den Landkreis. Zum Einsatz kommt hierfür die Software Stage. mehr...
Kreis Karlsruhe bündelt die Inhalte der Social-Media-Kanäle auf seiner Website.
Bremerhaven: Hein Mück führt durch die Verwaltung
[18.6.2024] Die Stadtverwaltung Bremerhaven ist jetzt rund um die Uhr ansprechbar. Möglich macht das der neue Chatbot Hein Mück auf der Website der Stadt. mehr...
Chatbot „Hein Mück“ führt künftig virtuell durch die Stadtverwaltung Bremerhaven.
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Rechnung: Für den Ansturm rüsten
[31.5.2024] Die E-Rechnungspflicht im B2B-Bereich kommt. Kommunen sollten jetzt ihre IT darauf ausrichten. Ein Sechs-Stufen-Plan, der als roter Faden Wege und technologische Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, kann dabei helfen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
S-Management Services GmbH
70565 Stuttgart
S-Management Services GmbH
TSA Public Service GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA Public Service GmbH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen