Lippstadt:
600 Kilometer in der Straßendatenbank


[9.9.2005] Der Fachbereich Bauen der Stadt Lippstadt hat sich auch in Hinblick auf das Neue kommunale Finanzmanagement (NKF) frühzeitig für die Einführung einer Straßendatenbank entschieden. Zum Zuge kommt eine Lösung der Firma GIS Consult.

Das neue Straßeninformationssystem der Stadt Lippstadt sollte für alle Anforderungen gerüstet sein: Von der Erfassung und Wertermittlung der Straßendaten inklusive der Straßenzustände bis hin zur zukünftig geplanten Dokumentation von Straßeneinrichtungen und Aufbauinformationen. Durch die integrierte Wertermittlung der Straßen für das Neue kommunale Finanzmanagement verspricht sich die Stadt zudem einen doppelten Mehrwert. Zum einen erfüllt sie die Anforderungen des NKF, zum anderen erlaubt die Datenbasis die Optimierung der Arbeitsabläufe innerhalb der Stadtverwaltung. Die Durchführung des Projektes erfolgt in mehreren Stufen und wird von GIS Consult betreut. Das Unternehmen liefert die selbstentwickelte Straßendatenbank GC SIB auf Smallworld-Basis. Gemeinsam mit der Firma Ludwig und Schwefer, Ingenieurgesellschaft für graphische Datenverarbeitung aus Soest, werden die spezifischen Kataloge für die Erfassung der Bestandsdaten entwickelt. Die einzelnen Stufen der Datenerfassung erstrecken sich von der Erstellung des Netzknotenplans über die örtliche, flächenhafte Aufnahme der Bestandsdaten für 440 km Straßen und 160 km Wirtschaftswege mit einem Messfahrzeug. Die erfassten Daten werden anschließend in die Lösung GC SIB integriert. Die Zustandserfassung in fünf Schadensstufen und die Bewertung erfolgen im zweiten Teil des Projekts. (hi)

http://www.lippstadt.de
http://www.gis-consult.de
http://www.ls-soest.de

Stichwörter: Lippstadt, GIS Consult, Straßendatenbank, NKF, Doppik



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge
Nationaler Normenkontrollrat: Jahresbericht 2020
[26.10.2020] Der Nationale Normenkontrollrat hat jetzt seinen Jahresbericht 2020 vorgelegt. Unter dem Titel „Krise als Weckruf“ deckt er unter anderem Missstände bei der der Modernisierung und Digitalisierung der Verwaltung auf und ermahnt die Politik zu praxistauglichen Gesetzen. mehr...
Der Nationale Normenkontrollrat übergibt den Jahresbericht 2020 an Bundeskanzlerin Angela Merkel.
IT-Planungsrat: Weichenstellen für die OZG-Umsetzung
[26.10.2020] In seiner 33. Sitzung hat sich der IT-Planungsrat schwerpunktmäßig mit der OZG-Umsetzung befasst. Thematisiert wurden unter anderem der FIT-Store, interoperable Servicekonten und die Registermodernisierung. Im kommenden Jahr wird Hamburg den Ratsvorsitz übernehmen. mehr...
Komm.ONE: IT entlastet Gesundheitsämter
[26.10.2020] Mit einem verschlüsselten Zugang zur Datenbank der Bundesregierung entlastet Komm.ONE die baden-württembergischen Gesundheitsämter bei den Einreiseanmeldungen. Infizierte Einreisende können so schneller identifiziert und die Quarantäne effizienter überwacht werden. mehr...
Smart Country Convention: Sechs Finalisten für Start-up-Award
[26.10.2020] Im Rahmen der Smart Country Convention findet auch das Finale des Smart Country Startup Awards statt. Sechs Start-ups pitchen ihre Projekte, das Publikum ist zu einer Online-Abstimmung aufgefordert. mehr...
Dokumenten-Management: Die richtige Lösung finden Bericht
[26.10.2020] Für die Digitalisierung der Verwaltung spielt die elektronische Aktenführung eine wichtige Rolle. Die passende Lösung muss jedoch spezielle Anforderungen erfüllen. mehr...
E-Akten sind jederzeit und überall einsehbar.
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 10/2020
Kommune21, Ausgabe 9/2020
Kommune21, Ausgabe 8/2020
Kommune21, Ausgabe 7/2020

GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
Aktuelle Meldungen