Kaiserslautern:
Neues GIS für die Stadtverwaltung


[13.10.2005] Auf das Geo-Informaionssystem POLYGIS setzt in Zukunft die Stadt Kaiserlautern. Die bislang genutzte SICAD-Lösung wird abgelöst.

Die Stadtverwaltung Kaiserslautern hat sich für den Einsatz von POLYGIS als ihr neues Geoinformationssystem (GIS) entschieden. Nach bereits über zehn Jahren einschlägiger GIS-Erfahrung, löst die Behörde ihre bisherige GIS-Technologie SICAD ab und setzt auf die POLYGIS-Lösung des saarländischen Unternehmens SWBB. Die Stadtverwaltung verfolgt das Ziel, eine moderne Verwaltungsstruktur bereitzustellen, damit sie ihre Dienstleistungen schnell, effizient und wirtschaftlich anbieten kann. Der Einsatz von POLYGIS erlaubt eine durchgängige, fachbereichübergreifende Nutzung rund um das Geodaten-Management. Im der letzen Ausbaustufe wird POLYGIS an 40 Erfassungsarbeitsplätzen und an 500 Auskunftsplätzen verwendet. ALK-, ALB- sowie Vermessungsdaten dienen - in der Stadtgrundkarte - als Grundlage für vielfältige Anwendungen wie Topographie, Flächennutzungsplan, Straßenbeleuchtung, Parkraumzonen und Bodenrichtwertkarte. Neben Ludwigshafen und Speyer ist Kaiserslautern die dritte rheinland-pfälzische Großstadt, die POLYGIS nutzt. (hi)

http://www.kaiserslautern.de
http://www.swbb.de

Stichwörter: Kaiserslautern, SWBB, POLYGIS, SICAD, GIS, Geo-Informationssystem



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge
Saarland: OZG-Services flächendeckend verfügbar
[24.7.2024] Im Saarland stehen jetzt zwei Leistungen aus dem Onlinezugangsgesetz flächendeckend zur Verfügung: Sowohl der Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende als auch das Wohngeld können landesweit digital beantragt werden. 
 mehr...
Im Saarland können jetzt der Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende sowie das Wohngeld landesweit digital beantragt werden. 

Calau: Startschuss für das virtuelle Bauamt
[24.7.2024] Ein Baugenehmigungsverfahren ist komplex und bringt eine Vielzahl von Akteuren zusammen: Bauherren, Planer, Bauaufsichtsbehörden, Fachämter und die Kommune. In Brandenburg startete nun als OZG-Leistung das Virtuelle Bauamt. Damit soll das Verfahren einfacher, schneller und nachhaltiger werden. mehr...
In Brandenburg startet das virtuelle Bauamt in Calau im Landkreis Oberspreewald-Lausitz.
Preußisch Oldendorf: Gewerbeverfahren ausgelagert
[24.7.2024] Die nordrhein-westfälische Stadt Preußisch Oldendorf hat den Betrieb ihres Gewerbefachverfahrens jetzt an den Dienstleister OWL-IT ausgelagert. mehr...
Hessen: Breitbandberatung weiter unterstützt
[24.7.2024] Regionale Breitbandberatungsstellen stehen hessischen Kommunen bei der Realisierung ihrer Breitbandausbauprojekte zur Seite – von der Erstberatung bis zur Projektdurchführung. Das Land fördert diese Beratungsstellen auch weiterhin. Der erste Bescheid wurde jetzt an die Breitbandberatungsstelle Südhessen überreicht. mehr...
Staatssekretär Stefan Sauer übergab den ersten Förderbescheid an die Breitbandberatungsstelle Südhessen der Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB).
Bochum: Glasfaserausbau schneller als geplant
[24.7.2024] Bochum kommt beim Ausbau mit schnellem Internet gut voran. Das Ziel einer flächendeckenden Glasfaserversorgung des Stadtgebiets wird voraussichtlich deutlich vor dem anvisierten Termin erreicht. mehr...
In Bochum schreitet der Glasfaserausbau schneller voran als geplant.
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Rechnung: Für den Ansturm rüsten
[31.5.2024] Die E-Rechnungspflicht im B2B-Bereich kommt. Kommunen sollten jetzt ihre IT darauf ausrichten. Ein Sechs-Stufen-Plan, der als roter Faden Wege und technologische Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, kann dabei helfen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
IT-Guide PlusCC e-gov GmbH
20097 Hamburg
CC e-gov GmbH
ab-data GmbH & Co. KG
42551 Velbert
ab-data GmbH & Co. KG
cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
ISGUS GmbH
78054 Villingen-Schwenningen
ISGUS GmbH
EDV Ermtraud GmbH
56598 Rheinbrohl
EDV Ermtraud GmbH
Aktuelle Meldungen