GeNUA:
BSI-Zertifikat für Firewall


[21.9.2006] Die zweistufige Firewall GeNUGate 6.0 des Unternehmens GeNUA hat ein BSI-Zertifikat nach Common Criteria EAL 4+ erhalten. Die Lösung wird auf der Messe Systems in München präsentiert.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat die Firewall GeNUGate 6.0 nach Common Criteria in der Stufe EAL 4+ zertifiziert. Darüber hinaus ist die Firewall als "Highly Resistant" eingestuft worden, da sie beim zentralen Merkmal des Selbstschutzes die Anforderungen der Sicherheitsstufe EAL 6 erfüllt. Die Lösung GeNUGate ist damit nach Angaben des Herstellers die einzige Firewall weltweit, die in einem Zertifizierungsverfahren dieses hohe Sicherheitsmerkmal erreicht hat. Sie kombiniert zwei separate Firewall-Systeme in einer kompakten Lösung. Ein Application Level Gateway analysiert und filtert den Inhalt der empfangenen Daten, während ein Paketfilter formale Kriterien wie Absender- und Empfänger-Adresse sowie Protokolltyp prüft. Die Firewalls ergänzen sich und sind in Reihe geschaltet - alle Daten müssen beide Kontrollen passieren. Die Firma GeNUA präsentiert die zertifizierte Firewall auf der Messe Systems in München am Stand 316 in Halle A4. (hi)

http://www.genua.de
http://www.systems.de

Stichwörter: GeNUA, Firewall, BSI, Common Criteria, IT-Sicherheit



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
KDO: Rezertifiziert nach ISO 27001
[6.9.2019] Die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) ist erneut nach ISO 27001 zertifiziert. Das hat der TÜV Rheinland dem IT-Dienstleister nach einem umfassenden Audit bescheinigt. mehr...
Schweinfurt: Nach ISIS 12 zertifiziert
[4.9.2019] Vorbildlich schützt Schweinfurt die Daten von Bürgern und Unternehmen: Die Stadt ist nun nach ISIS 12 zertifiziert. Um die Verwaltungsmitarbeiter fortlaufend für die Informationssicherheit zu sensibilisieren, wird ein neues Maskottchen regelmäßig aktuelle Informationen liefern. mehr...
Schweinfurt ist jetzt ISIS-12-zertifiziert.
Kreis Mainz-Bingen: IT ist doppelt geschützt Bericht
[19.8.2019] Da eine Cloud-Lösung zum Schutz der IT-Systeme nicht infrage kam, wappnet sich der Kreis Mainz-Bingen mit einem lokalen Metro-Cluster gegen Ausfälle durch Elementarschäden oder Computer-Sabotage. In Rheinland-Pfalz gehört die Verwaltung damit zu den Vorreitern. mehr...
Kreis Mainz-Bingen sichert IT durch lokales Metro-Cluster.
ekom21: BSI-Überwachungsaudit bestanden
[9.8.2019] Der hessische IT-Dienstleister ekom21 hat das Überwachungsaudit des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bestanden und darf weiterhin das ISO-27001-Zertifikat auf Basis von IT-Grundschutz führen. mehr...
IT-Dienstleister ekom21 hat das BSI-Überwachungsaudit erneut bestanden.
Niedersachsen: Noch viel zu tun beim Datenschutz
[22.7.2019] Für die niedersächsischen Städte, Gemeinden und Kreise sieht die Landesbeauftragte für den Datenschutz noch erheblichen Handlungsbedarf, vor allem bei der Durchführung von Datenschutz-Folgenabschätzungen sowie der Meldung von Datenpannen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen