G&W:
E-Vergabe erleichtert


[17.4.2008] Das Kostenkontrollsystem CALIFORNIA 3000 wird an die Ausschreibungsplattform www.webvergabe.de angeschlossen. Damit soll die elektronische Vergabe erleichtert werden.

Eine Schnittstelle zur Ausschreibungsplattform www.webvergabe.de erhält das AVA- und Kostenkontrollsystem CALIFORNIA 3000. Die Anwendung kann im Bereich Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung (AVA) sowie als ganzheitliche Lösung für die Kostenplanung eingesetzt werden. Anbieter G&W Software Entwicklung will mit der Anbindung an die Ausschreibungsplattform Prozesse der E-Vergabe vereinfachen. Wie das Unternehmen mitteilt, erhalten Kunden mit Software-Pflegevertrag die Schnittstelle mit dem nächsten Software-Release automatisch und kostenlos. Künftig können dann die mit CALIFORNIA 3000 erstellten Leistungsverzeichnisse sowie weitere Vergabeunterlagen über die Schnittstelle auf die Vergabeplattform hochgeladen werden. (bs)

http://www.gw-software.de
http://www.webvergabe.de

Stichwörter: E-Procurement, E-Vergabe, Beschaffung, G&W



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Brandenburg: Vergabeportal in neuem Look
[22.1.2020] Mit einem modernen Design und erweiterten Funktionen ist die Vergabeplattform des Landes Brandenburg ins neue Jahr gestartet mehr...
Thüringen: E-Vergabe auf dem Vormarsch
[14.1.2020] Die Zahl der Ausschreibungen auf der Vergabeplattform des Freistaats Thüringen ist 2019 stark gestiegen. Zudem erscheint die Vergabeplattform jetzt im neuen Layout. mehr...
Metropolregion Rhein-Neckar: Kommunen vertrauen Staatsanzeiger
[7.1.2020] Vor fünf Jahren ist in der Metropolregion Rhein-Neckar die E-Vergabeplattform des Staatsanzeigers eingeführt worden. Der entsprechende Rahmenvertrag ist jetzt ausgelaufen, die meisten Kommunen wollen die Plattform aber weiterhin nutzen. mehr...
Beschaffung: Projekt von Bund und Ländern
[20.12.2019] Ein Kooperationsprojekt zur standardbasierten Digitalisierung des öffentlichen Einkaufs- und Beschaffungsprozesses haben die Freie Hansestadt Bremen, das Land Nordrhein-Westfalen, die Koordinierungsstelle für IT-Standards und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) gegründet. mehr...
Interview: Jeder findet alles Interview
[9.12.2019] In Rheinland-Pfalz können Städte, Gemeinden und Kreise im Kommunalen Kaufhaus (KoKa) shoppen. Über die Vorteile des virtuellen Zentraleinkaufs sprach Kommune21 mit Klaus Faßnacht vom Betreiber Kommunalberatung Rheinland-Pfalz. mehr...
Klaus Faßnacht