Dresden:
Strategie bis 2010


[30.4.2008] Dresden will die Verwaltungsmodernisierung vorantreiben. Im Rahmen der E-Government-Strategie der Stadt wurden jetzt zwölf Rahmenprojekte beschlossen, die bis 2010 umgesetzt werden sollen.

Die sächsische Landeshauptstadt Dresden hat ihre E-Government-Strategie bis zum Jahr 2010 festgelegt. Neben strategischen Grundsätzen für die E-Government-Entwicklung wurden zwölf Rahmenprojekte beschlossen. Höchste Priorität haben dabei die Einführung eines IT-gestützten Fall-Managements in der Sozialverwaltung, des IT-gestützten Genehmigungsmanagements für Investoren und Unternehmen sowie einer IT-gestützten Dokumentenverwaltung und Archivierung in der Bau- und Verkehrsverwaltung. Außerdem soll ein Online-Informationssystem für den Bereich Bau, Verkehr und öffentliche Ordnung realisiert werden. Wie die Stadt mitteilt, sollen die bereits laufenden Projekte zur Einführung der E-Signatur und zur elektronischen Auftragsvergabe in die weiteren Entwicklungen integriert werden. In Zusammenarbeit mit der Firma Syncwork wurde die Strategie in einem ämterübergreifenden Arbeitsteam unter Federführung des Eigenbetriebes IT-Dienstleistungen der Stadt Dresden erarbeitet. (bs)

http://www.dresden.de
http://www.syncwork.de

Stichwörter: E-Government-Strategie, Dresden, Sachsen



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge
Ratsinformationssysteme: Der Kopierer hat Pause Bericht
[25.11.2020] Das Amt Penzliner Land startet mit der Lösung SD.NET in eine papierlose Zukunft. Der Sitzungsdienst bringt neben Einsparungen auch Flexibilität. mehr...
Penzlin setzt auf digitales Sitzungsmanagement.
Rheinland-Pfalz: Digitalisierungsschub durch Corona
[25.11.2020] Corona löst in rheinland-pfälzischen Kommunen einen Digitalisierungsschub aus, der wohl über die Krisenzeit hinaus wirksam sein wird. Zu diesem Schluss kommt eine Umfrage der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz. In einer Webinar-Reihe geben kommunale Praktiker Auskunft über gelungene Lösungen. mehr...
Universität Potsdam: Innovation durch Krise
[25.11.2020] Die digitale Konferenz „Innovation durch Krise“ an der Universität Potsdam nimmt Anfang Dezember den Einfluss der Corona-Pandemie auf die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in den Blick. Ausgerichtet wird sie vom Lehrstuhl für Public und Nonprofit Management. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Die Ehrenamtskarte NRW wird digital
[25.11.2020] Nordrhein-Westfalen honoriert die Arbeit seiner Ehrenamtlichen mit der Ehrenamtskarte, deren Inhaber zahlreiche Vergünstigungen in Kultur-, Sport- und anderen Einrichtungen erhalten. Im Zuge der OZG-Umsetzung wird dieses Angebot nun digitalisiert. mehr...
Digital-Gipfel 2020: Digital nachhaltiger leben
[25.11.2020] Der diesjährige Digital-Gipfel der Bundesregierung steht unter dem Motto „Digital nachhaltiger leben“ und wird virtuell stattfinden. Das Programm dreht sich unter anderem um Cyber-Sicherheit, die Arbeitswelt nach Corona sowie neue Möglichkeiten für datenbasierte Entscheidungen in der Verwaltung. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

Interne Verwaltungsdigitalisierung vorantreiben: Die Mitarbeitenden im Fokus der Veränderung
[30.10.2020] Die Digitalisierung der Kommunen ist ein Dauerthema. Neben den Maßnahmen, die primär dem Bürger dienen, rückt die interne Digitalisierung der Verwaltung immer stärker in den Vordergrund. Wer sich dabei am Bedarf der Anwender orientiert, hat bessere Chancen, den Veränderungsprozess in der eigenen Behörde erfolgreich zu gestalten. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 11/2020
Kommune21, Ausgabe 10/2020
Kommune21, Ausgabe 9/2020
Kommune21, Ausgabe 8/2020

Form-Solutions GmbH
76137 Karlsruhe
Form-Solutions GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
Aktuelle Meldungen