Bonn:
Wahlplattform kommt an


[7.8.2009] Das E-Demokratie-Projekt OBWAHL-BONN.DE hat inzwischen fast 150 registrierte Nutzer. Die sieben OB-Kandidaten haben bisher mehr als 50 Fragen beantwortet.

Über 27.000 Mal haben Bonner Bürger bisher die Website zur OB-Wahl aufgerufen, fast 150 Bürger haben sich registriert (Stand: 6.8.2009) und beteiligen sich aktiv an dem Online-Bürgerdialog. Wie die Betreiber des E-Demokratie-Projekts jetzt mitteilen, wurden bisher mehr als 50 Fragen zur Diskussion gestellt. Jetzt können die Antworten aller sieben Oberbürgermeister-Kandidaten verglichen und bewertet werden. Der Online-Bürgerdialog ist ein Gemeinschaftsprojekt der Software-Firma Ontopica aus Bonn, der Stiftung Mitarbeit und der Initiative Mehr Demokratie. Die OB-Wahl in der Bundesstadt findet am 30. August statt, der Bürgerdialog im Internet läuft bis zum 28. August. (al)

http://www.obwahl-bonn.de

Stichwörter: Bonn, Wahlen, E-Demokratie



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge
Hildesheim: Per Low Code zur Smart City Bericht
[26.11.2021] Die Stadt Hildesheim plant ein ambitioniertes Smart-City-Projekt. Dabei steht die digitale Resilienz im Fokus. Realisiert werden soll das Modellprojekt mittels einer Low-Code-Entwicklungsplattform. mehr...
Hildesheim nutzt für sein Smart-City-Modellvorhaben eine Low-Code-Entwicklungsplattform.
AKDB: Sicheres Videokonferenzsystem
[26.11.2021] Öffentliche Verwaltungen können ab sofort das neue Videokonferenzsystem meetzi der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) nutzen. Die Lösung unterscheidet sich von vielen bisherigen Lösungen darin, dass sie der Datenschutz-Grundverordnung gerecht wird. mehr...
Gelsenkirchen: Baustellen-Tracking wird erprobt
[26.11.2021] In Gelsenkirchen werden erfolgreich digitale Baustellen-Tracker erprobt, die zukünftig Einwohner sowie Polizei und Rettungsdienste über den Status quo von Baustellen im Stadtgebiet informieren sollen. So sollen Staus und Behinderungen vermieden werden. mehr...
Die GPS-Tracker sollen in Absperrbaken und mobilen Baustellensicherungselementen verbaut werden.
Braunschweig: Glasfasernetz wächst
[26.11.2021] Sukzessive wird das Glasfasernetz der Stadt Braunschweig flächendeckend ausgebaut. Laut aktuellem Statusbericht kommen bis 2022 zahlreiche eigenwirtschaftliche Projekte zum Abschluss. Ergänzend ist ein geförderter Ausbau geplant. mehr...
Braunschweig erhält flächendeckend glasfaserschnelles Internet.
VOIS: Ganzheitliche Lösung Bericht
[26.11.2021] Als Teil der VOIS-Plattform feiert mit der VOIS|DALE Darlehensverwaltung ein weiterer Baustein seine Markteinführung. mehr...
Hardcopy aus der VOIS|DALE Darlehensverwaltung.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021
Kommune21, Ausgabe 8/2021

NCP engineering GmbH
90449 Nürnberg
NCP engineering GmbH
ColocationIX GmbH
28195 Bremen
ColocationIX GmbH
PDV GmbH
99097 Erfurt
PDV GmbH
Aktuelle Meldungen