Lübeck:
Dienste der Ausländerbehörde sind online


[13.6.2024] Die Ausländerbehörde der Hansestadt Lübeck bietet alle ihre Dienstleistungen seit Kurzem auch online an. Das soll den Zugang zu der Behörde erheblich vereinfachen und beschleunigen.

Einen Meilenstein auf dem Weg zu modernen und nutzerorientierten Verwaltungsservices setzt die Ausländerbehörde in Lübeck: Sämtliche Dienstleistungen sind auf der neu gestalteten Website jetzt digital verfügbar. Wie die Stadtverwaltung meldet, wurden die Verwaltungsdienste der Behörde im Rahmen der digitalen Agenda der Hansestadt Lübeck gebündelt und übersichtlich im neuen Internet-Auftritt präsentiert. Mit Einführung des digitalen Angebots können Anliegen künftig bequem von zu Hause oder unterwegs aus erledigt werden, zudem werden bürokratische Hürden abgebaut und Bearbeitungszeiten verkürzt, was zu einer effizienteren Bearbeitung der Anfragen führt.
Für die zukünftige digitale Kommunikation mit der Lübecker Ausländerbehörde ist die Nutzung des Servicekontos Schleswig-Holstein ein wesentlicher Bestandteil. Aktuell erhalten alle in Lübeck registrierten Ausländerinnen und Ausländer eine eindeutige Kundennummer per Post zugesandt, die künftig bei jeglicher Kommunikation anzugeben ist. Dies ermögliche eine effizientere Bearbeitung von Anfragen und eine transparentere Kommunikation.
Wie die Hansestadt weiter mitteilt, sind alle Inhalte auf der neuen Website mehrsprachig abrufbar, die gewünschte Sprache lasse sich mit einem Klick im Kopfbereich des Internet-Auftritts einstellen. Die automatische Übersetzung der Seiten erfolge über den Online-Dienst für maschinelle Übersetzung DeepL. (bw)

https://www.luebeck.de/auslaenderbehoerde

Stichwörter: Fachverfahren, Ausländerwesen, Lübeck, DeepL, Künstliche Intelligenz



       


Quelle: www.kommune21.de