Weinstadt:
Erster Kunde angeschlossen


[18.6.2024] Die Telekom hat jetzt ihren ersten Glasfaserkunden im Netz der Stadtwerke Weinstadt angeschlossen. Die Kooperation mit den Stadtwerken ermöglicht den Glasfaserausbau in Weinstadt-Strümpfelbach.

Stadtwerke Weinstadt und die Telekom begrüßen einen der ersten Kunden in Weinstadt-Strümpfelbach Die Telekom hat jetzt ihren ersten Glasfaserkunden im Ausbaugebiet Weinstadt-Strümpfelbach begrüßt. Wie das Telekommunikationsunternehmen mitteilt, wurde diese Kooperation mit den Stadtwerken Weinstadt Ende 2021 vereinbart und zeige nun erste Erfolge.
Steffen Bucher, der erste Kunde, nutzt seinen Glasfaseranschluss beruflich und privat. „Als Team-Leiter arbeite ich hauptsächlich im Homeoffice und eine stabile sowie schnelle Internet-Anbindung ist für mich deshalb absolut unverzichtbar. Dank des Glasfaseranschlusses sind wir bestens vorbereitet, um auch dem größeren Bandbreitenbedarf unserer wachsenden Familie gerecht zu werden“, sagt Bucher.
Oberbürgermeister Michael Scharmann ergänzt: „Es freut mich sehr, dass der Ausbau des Glasfasernetzes in Weinstadt wie geplant vorangeht. Hilfreich ist dabei auf alle Fälle die gute Kooperation zwischen den Stadtwerken Weinstadt und der Telekom.“ Auch Thomas Meier, Leiter der Stadtwerke Weinstadt, bestätigt: „Die Zusammenarbeit der Dienstleister und Kooperationspartner läuft sehr gut. Bis 2030 sollen 13.000 Haushalte Zugang zu einem Glasfaseranschluss erhalten.“
Richard Sigel, Landrat und Vorsitzender des Zweckverbands Breitbandausbau, unterstreicht das Ziel: „Als Zweckverband Breitbandausbau haben wir uns ein klares Ziel gesetzt: Alle Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen im Landkreis sollen spätestens bis 2030 Zugang zu schnellem Internet erhalten. Durch die Verteilung der Tiefbauarbeiten auf mehrere Akteure kommen wir unserem Glasfaserausbau-Ziel immer näher.“
Laut Telekom setzen die Stadtwerke Weinstadt den Glasfaserausbau nach Strümpfelbach und Schnait nun im Gewerbegebiet entlang der B29 fort. Rund 500 Betriebe haben die Möglichkeit, einen Glasfaseranschluss zu bestellen. Im Anschluss ist der Stadtteil Beutelsbach an der Reihe.
Hans-Jürgen Bahde, Breitbandbeauftragter der Region Stuttgart und Geschäftsführer von Gigabit Region Stuttgart, hebt die Bedeutung der Stadtwerke hervor: „Die Stadtwerke in der Region haben sich zum zweitwichtigsten Ausbautreiber nach der Telekom entwickelt. Die Kooperationsverträge von sechs Stadtwerken im Rahmen der Gigabitregion zeigen, dass der Rahmenvertrag der Region Stuttgart mit der Telekom eine hervorragende Basis für einen abgestimmten Ausbau bildet.“ (th)

https://www.stadtwerke-weinstadt.de
https://www.telekom.de

Stichwörter: Breitband, Deutsche Telekom, Weinstadt

Bildquelle: Stadt Weinstadt / Claudia Leihenseder

       


Quelle: www.kommune21.de