Geodaten-Management

Der Ausbau der Geodaten-Infrastruktur Deutschland (GDI-DE) schreitet voran. Das Ziel: Geodaten sollen grenzüberschreitend für viele Verwaltungsentscheidungen, aber auch für Wirtschaft und Wissenschaft besser verfügbar werden.
Geodaten-Management

Trier:
Pilotprojekt Archäologisches Stadtkataster


Trier: Kulturelles Erbe wird in einem neuen Archäologischen Stadtkataster systematisch gebündelt. [4.7.2022] Ein landesweit einmaliges Stadtkataster-Projekt wird in Trier durchgeführt. Dabei soll das bedeutende kulturelle Erbe der Kommune systematisch ausgewertet werden – als Planungsgrundlage für die weitere Innenstadtentwicklung. Das Vorhaben wird zu 90 Prozent vom Land gefördert.

Mit dem „Archäologischen Stadtkataster Trier“ soll das bedeutende kulturelle Erbe der Stadt systematisch erhoben, gebündelt und ausgewertet werden, um eine Planungsgrundlage für die weitere Innenstadtentwicklung zu erhalten. Das rheinland-pfälzische Innenministerium hat für das landesweite Pilotprojekt laut eigenen Angaben Mittel aus der Städtebauförderung in Höhe von 693.000 Euro bewilligt. Die 90-Prozent-Förderung des Landes läuft bis Ende September 2023. Oberbürgermeister... mehr...

Quelle: www.kommune21.de