Suchen...

Suchen nach:
Ergebnisse:     oder alles anzeigen
Suchergebnisse aus dem Bereich Meldungen und Beiträge
Sachsen-Anhalt: ePR-Vertrag verlängert
[8.10.2014] Die Vertragsverlängerung für das zentrale elektronische Personenstandsregister (ePR) in Sachsen-Anhalt wurde jetzt unterzeichnet. Damit wird gewährleistet, dass alle Kommunen des Landes das kostengünstige Angebot bis zum Jahr 2019 nutzen können. mehr...
Der Vertrag für das zentrale elektronische Personenstandsregister (ePR) in Sachsen-Anhalt wurde verlängert.
Bayern: ePR bestens akzeptiert
[29.7.2014] Seit einem Jahr sind die bei der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) zentral betriebenen elektronischen Personenstandsregister (ePR) im Produktivbetrieb. Über 2,3 Millionen Beurkundungen haben die bayerischen Standesämter dort zwischenzeitlich gespeichert. mehr...
Stuttgart: ePR-Einführung abgeschlossen
[26.9.2013] In der Region Stuttgart ist die Umstellung der Kommunen auf das elektronische Personenstandsregister (ePR) abgeschlossen. mehr...
Standesämter in der Region Stuttgart arbeiten mit dem elektronischen Personenstandsregister (ePR).
Frankfurt (Oder): ePR im Rechenzentrum
[19.9.2013] Das elektronische Personenstandsregister (ePR) betreibt die Stadt Frankfurt (Oder) jetzt im Rechenzentrum von IT-Consult Halle. mehr...
Die Stadt Frankfurt (Oder) betreibt jetzt ihr elektronisches Personenstandsregister (ePR) im Rechenzentrum von IT-Consult Halle.
Brandenburg: Elektronisches Standesamt
[5.8.2013] Gemäß dem neuen Personenstandsgesetz des Bundes vernetzen sich auch die Standesämter in Brandenburg. mehr...
Übach-Palenberg: ePR im ASP-Betrieb
[30.7.2013] Bei der Realisierung des elektronischen Personenstandsregisters (ePR) wird die Stadt Übach-Palenberg vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (KRZ) unterstützt. mehr...
Bayern: Erfolgreiche ePR-Umstellung
[26.7.2013] Die Einführung der elektronischen Personenstandsregister (ePR) in Bayern wurde jetzt beendet. Der erfolgreiche Projektabschluss wurde in Ismaning gefeiert. mehr...
Heiligenhaus: Neuer AutiSta-Kunde
[24.7.2013] Die Stadt Heiligenhaus nutzt die Software AutiSta im ASP-Betrieb beim Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (KRZ). mehr...
Lorenz Orga-Systeme: ePR in neuer Version
[2.7.2013] Die Firma Lorenz Orga-Systeme hat ein neues Release ihres Personenstandsregisters inklusive integriertem TR-ESOR-Archiv und Sammelakte präsentiert. mehr...
Bayern: ePR im Plan
[22.5.2013] In Bayern sind aktuell mehr als 900 Standesämter an die elektronischen Personenstandsregister (ePR) angeschlossen. Bis Ende Juni sollen es, wie geplant, alle sein. mehr...

Suchergebnisse aus dem Kommune21 Kalender

Es wurden keine passenden Einträge gefunden.

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2022
Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 1/2022
Heft 1/2022 (Januarausgabe)

IT-Security
Wappnen gegen Cyber-Angriffe

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 1/2022
1/2 2022
(Januar/Februar)

KWK dekarbonisieren
Die veränderten Direktiven des Pakets Fit for 55 der EU zwingen Betreiber von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen zum Handeln