Suchen...

Suchen nach:
Ergebnisse:     oder alles anzeigen
Suchergebnisse aus dem Bereich Meldungen und Beiträge
Stuttgart: Einnahmen erheben mit audius
[30.1.2014] Bei den „Sonstigen wiederkehrenden Einnahmen“ setzt die Stadt Stuttgart künftig auf die Software-Lösung aksa.net der Firma audius. Gute Erfahrungen in anderen Bereichen gaben den Ausschlag. mehr...
Stuttgart führt SEPA-konforme Software für die Einnahmenerhebung ein.
Region Stuttgart: Weitere Doppik-Umsteiger
[10.2.2012] Einen erfolgreichen Start in die kommunale Doppik haben sechs Verwaltungen in der Region Stuttgart zum Jahresanfang hingelegt. Die Kunden von IT-Dienstleister KDRS/RZRS haben hierzu unterschiedliche Vorgehensweisen gewählt. mehr...
Mengen: Umstellung auf KIRP
[23.9.2011] Die Stadt Mengen hat sich für die Einführung des Finanzverfahrens KIRP entschieden. Im Zuge der Umstellung wird die Stadt außerdem dem Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm (KIRU) beitreten. mehr...
Bad Schussenried: Vollstreckung mit avviso
[28.5.2010] Die Stadt Bad Schussenried hat sich im Forderungsmanagement für die Einführung der Software avviso entschieden. mehr...
Kreis Lörrach: Entscheidung für LÄMMkom
[2.4.2008] Für den Einsatz des Fachverfahrens LÄMMkom des Unternehmens Lämmerzahl hat sich der Kreis Lörrach entschieden. Der Echtbetrieb der Software soll im Juli starten. mehr...
Kreis Freudenstadt: Projektstart von LÄMMkom
[30.1.2008] Der baden-württembergische Kreis Freudenstadt führt die Software LÄMMkom der Firma Lämmerzahl ein. Der Projektstart erfolgte jetzt in der Jugendhilfe. mehr...
KIRP: Vertrag mit DZBW unterzeichnet
[15.8.2005] Insgesamt 4.500 Lizenzen der Finanz-Software KIRP sollen bis zum Jahr 2010 in Kommunen in Baden-Württemberg eingesetzt werden. Diesem Ziel dient eine Kooperationsvereinbarung des Herstellers mit der Datenzentrale Baden-Württemberg. mehr...

Suchergebnisse aus dem Kommune21 Kalender

Es wurden keine passenden Einträge gefunden.

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 7/2022
Heft 7/2022 (Juliausgabe)

Finanzwesen
Kommt jetzt der Haushalt 4.0 ?

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 3/2022
5/6 2022
(Mai/Juni)

Doppelte Transformation
Digitalisierung und die Einführung intelligenter Messsysteme verändern die Geschäftsmodelle der Energiewirtschaft.