Suchen...

Suchen nach:
Ergebnisse:     oder alles anzeigen

 Anzeige

handelsblatt2204-banner
Suchergebnisse aus dem Bereich Meldungen und Beiträge
Hildesheim: Onlinetools für Bürgerbeteiligung
[16.3.2021] Pandemiebedingt sind Bürgerbeteiligungsformate, die auf Präsenzveranstaltungen setzen, derzeit nicht möglich. Die Stadt Hildesheim wollte ihre Planungen dennoch voranbringen und hat verschiedene Online-Formate erprobt – mit Erfolg. mehr...
Die Stadt Hildesheim hat erfolgreich verschiedene Online-Beteiligungsformate erprobt.
Portale: Instrumente neu stimmen Bericht
[18.5.2016] Stadtportale müssen sich verstärkt an den Wünschen der Bürger ausrichten, um im Informations- und Standortwettbewerb punkten zu können. Eine wichtige Rolle spielt die Wahl des passenden Content-Management-Systems. mehr...
Kommunale Web-Angebote vom Bürger her denken.
Königswinter: Vom Lärm der Eisenbahn
[9.11.2015] Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat die Ergebnisse der ersten Umfrage zum Lärmempfinden entlang der Eisenbahnstrecke in Königswinter veröffentlicht. Demnächst soll der zweite Teil der Online-Befragung starten. mehr...
Das Eisenbahn-Bundesamt hat die ersten Ergebnisse der Lärmaktionsplanung in Königswinter veröffentlicht.
Königswinter: An Lärmaktionsplanung beteiligen
[21.4.2015] Eine bundesweite Öffentlichkeitsbeteiligung rund um die Lärmaktionsplanung an Haupteisenbahnstrecken hat das Eisenbahn-Bundesamt gestartet. Auch die Bürger der Stadt Königswinter können sich beteiligen. mehr...
An der Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamts können sich nicht nur die Bürger der Stadt Königswinter beteiligen.
Nürtingen: Zentrale Plattform Bericht
[22.11.2013] Im baden-württembergischen Nürtingen ist die Beteiligung der Bürger an politischen Entscheidungen verbindlich. Um eine nachhaltige Beteiligungskultur zu etablieren, werden die Partizipationsprojekte über ein zentrales Web-Portal abgewickelt. mehr...
Stadtentwicklungskonzept: Nürtinger reden mit.
Interview: Kommunen sind die Vorreiter Interview
[8.8.2013] Die Kommunen sind wesentliche Treiber der E-Government-Entwicklung in Deutschland, könnten allerdings noch viel mehr, meint Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg und Präsident des Deutschen Städtetags. mehr...
Dr. Ulrich Maly
Nürnberg: Auf dem Weg zur NetCity Bericht
[11.4.2013] Smarte Informations- und Kommunikationstechnologien werden mehr und mehr zum Modernisierungskatalysator in den Kommunalverwaltungen. Um deren Einsatz zu forcieren und gezielt zu steuern, hat die Stadt Nürnberg eine eigene Initiative ins Leben gerufen. mehr...
Nürnberg: Sechs Vorhaben für eine smarte IT.
Sachsen: Lärmkarten sind online
[19.2.2013] Die Ergebnisse der Lärmkartierung 2012 in Sachsen stehen im Internet bereit. Kommunen können die interaktiven Karten beispielsweise als Grundlage für Lärmaktionsplanungen nutzen. mehr...
Berlin: Aktiv gegen Verkehrslärm
[24.1.2013] Im Rahmen der Aktion „Berlin wird leiser: aktiv gegen Verkehrslärm“ können sich die Bürger unter anderem über eine Online-Plattform am Lärmaktionsplan der Stadt beteiligen. mehr...
Bürger können sich unter anderem via Internet an der Weiterentwicklung des Lärmaktionsplans der Stadt Berlin beteiligen.
Köln: Digitale Stadt Bericht
[13.12.2012] Im Rahmen des Projekts Internet-Stadt Köln will die Rheinmetropole einen der umfangreichsten Kataloge kommunaler offener Daten schaffen und Experten und Interessierte zur Mitarbeit einladen. Der Vorstoß wird positiv aufgenommen. mehr...
Kölns Entwicklung zur Internet-Stadt reicht über die Handlungsfelder der Verwaltung hinaus.

Suchergebnisse aus dem Kommune21 Kalender

Es wurden keine passenden Einträge gefunden.

 Anzeige

vereon2204-cont

 Anzeige

vereon2204-cont

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022
Kommune21, Ausgabe 03/2022
Kommune21, Ausgabe 02/2022

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 3/2022
5/6 2022
(Mai/Juni)

Doppelte Transformation
Digitalisierung und die Einführung intelligenter Messsysteme verändern die Geschäftsmodelle der Energiewirtschaft.

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 5/2022
Heft 5/2022 (Maiausgabe)

Gesundheitswesen
Diagnose: Digitale Dysfunktion