Digitale Identität

Die Nutzung der Online-Ausweisfunktion des elektronischen Personalausweises blieb bisher hinter den Erwartungen zurück. Ein Gesetz soll das ändern. Zudem gibt es andere Möglichkeiten des digitalen Identitätsnachweises.
Digitale Identität

Köln:
SB-Terminals für Passfotos


An den neuen SB-Terminals in den Kundenzentren der Stadt Köln können Bürgerinnen und Bürger ihre biometrischen Daten selbst erfassen und digital übermitteln. [14.1.2022] Dank SB-Terminals in den Kundenzentren der Stadt Köln sollen Bürgerinnen und Bürger biometrische Daten für Ausweisdokumente digital erstellen und übermitteln können. Der barrierearme Online-Service wird vorerst optional angeboten, reagiert aber bereits jetzt auf die Gesetzesänderung, nach der er ab Mai 2025 verbindlich ist.

Die Stadt Köln bietet einen neuen Service für ihre Bürgerinnen und Bürger an. In den Wartebereichen der neun Kundenzentren wurde am 20. Dezember 2021 mit der sukzessiven Installation von Selbstbedienungs-Terminals begonnen, an denen Kundinnen und Kunden vor der Antragsbearbeitung von Ausweisdokumenten ihre biometrischen Fotos, Fingerabdrücke und Unterschrift erfassen können. Dies teilte die Stadt im Vorfeld mit und gab an, die Arbeiten bis zum 5. Januar 2022 abgeschlossen haben zu... mehr...
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
De-Mail: Krachend gescheitert Bericht
[7.12.2021] Der Bundesrechnungshof stellt der De-Mail ein vernichtendes Urteil aus: Das elektronische Pendant zur Briefpost kostete 6,5 Millionen Euro und wird kaum genutzt. mehr...
Die De-Mail war als elektronisches Pendant zur Briefpost in der Bundesverwaltung gedacht, wird aber kaum genutzt.
Projekt ONCE: App als Ausweis Bericht
[23.11.2021] Im Projekt ONCE wird eine Lösung für eine einfache und sichere digitale Identität entwickelt. In einer zentralen Smartphone-App werden alle erforderlichen ID-Daten verwaltet. Damit sollen auch E-Government-Prozesse erleichtert werden. mehr...
Registermodernisierungsgesetz: Von der Steuer-ID zur Bürger-ID Bericht
[1.11.2021] Im Rahmen des Registermodernisierungsgesetzes soll die bisherige Steueridentifikationsnummer in eine Bürger-ID umgewandelt werden. Das soll die eindeutige Zuordnung von Personendaten in Verwaltungsverfahren ermöglichen. Das Vorhaben wird von Datenschützer skeptisch gesehen. mehr...
PwC-Studie: Perspektiven für den Handy-Ausweis
[28.10.2021] PricewaterhouseCoopers (PwC) hat eine repräsentative Umfrage zum Online-Ausweis und dessen Nutzung auf dem Smartphone durchgeführt. Während der bisherige Online-Ausweis wenig genutzt wird, sehen die Befragten für eine „Digitale Brieftasche“ viele potenzielle Anwendungsgebiete. mehr...
In Deutschland kann man sich bald per Smartphone digital ausweisen.
Smart-eID: Start für den Handy-Ausweis
[21.10.2021] Nachdem verschiedene Bundesministerien und Unternehmen die technische Basis für eine Smartphone-Ausweisfunktion entwickelt haben und mit Inkrafttreten des Smart-eID-Gesetzes die rechtliche Grundlage besteht, soll es ab dem Winter möglich sein, sich bequem per Handy auszuweisen. mehr...
Handy-Ausweis im Einsatz
BMVI: Digitaler Führerschein steht bereit
[28.9.2021] Das Ausstellen einer digitalen Kopie des Kartenführerscheins ist ab sofort online möglich. Der jetzt vorhandene Prototyp soll Anwendungsfälle nach sich ziehen. mehr...
Andreas Scheuer präsentiert den digitalen Führerschein.
Digitale Identität: Perso auf dem Handy Bericht
[14.9.2021] Ihren Personalausweis sollen die Bürger künftig nicht nur in physischer Form in der Brief­tasche mit sich führen können, sondern auch virtuell auf dem Smartphone. Bundesregierung und EU erarbeiten dafür ein Ökosystem digitaler Identitäten. mehr...
Deutschland arbeitet an der mobilen eID.
Marburg: Besuch der OZG-Modellkommune
[3.8.2021] Hessens Digitalministerin Kristina Sinemus hat sich bei der OZG-Modellkommune Marburg über den Stand der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes informiert. Die Stadt erprobt ein Verfahren zur sicheren digitalen Unterschrift, das bestehende Online-Banking-Zugänge nutzt. mehr...
Besuch der OZG-Modellkommune Marburg.
OZG: Nutzerkonto Bund für alle
[15.7.2021] An das Nutzerkonto des Bundes können sich nun neben Bundesbehörden auch Bundesländer und Kommunen sowie die mittelbare Verwaltung aller föderalen Ebenen anschließen. Die Stadt Fürth ist kommunaler Vorreiter und hat die Anbindung als erste Kommune vollzogen. mehr...
Die Abteilung Digitalisierung im Amt für Organisation und Digitalisierung freut sich über die Anbindung der Bund-ID.
ekom21: Digitale Identitäten mit ONCE
[14.7.2021] Hessens größter kommunaler IT-Dienstleister, ekom21, leitet im Projektkonsortium „ONCE – Online einfach anmelden!“ das Teilprojekt Kommune und Verwaltung. Sichere mobile digitale Identitäten sollen im Ergebnis den Zugang zu kommunalen Services vereinfachen. mehr...
Online einfach anmelden: ekom21 leitet das ONCE-Teilprojekt zur Anwendungswelt Kommune und Verwaltung.
eID: eID-Login für Nextcloud
[29.6.2021] Das auf IT-Sicherheits-Lösungen spezialisierte Unternehmen ecsec hat eine eID-Login-App für die Speicherlösung Nextcloud entwickelt und unter Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Auftraggeber des Projekts war das BSI. mehr...
Wolfsburg: Digitales Ausweis-Terminal
[27.5.2021] Ausweisdokumente können in Wolfsburg künftig unabhängig von den Öffnungszeiten des Rathauses abgeholt werden. Möglich wird das dank eines digitalen Ausweis-Terminals. mehr...
Online-Ausweisen: Wir sind in einer Pole-Position Interview
[4.5.2021] Der Verein buergerservice.org will den digitalen Personalausweis als zentrale Identitätstechnologie etablieren. Seit November 2010 liegt der damals nPA (neuer Personalausweis) genannte Ausweis mit eID-Funktion vor – und hat sich nie durchsetzen können. Im Interview spricht Rudolf Philipeit, Vorstandsvorsitzender von buergerservice.org, über die Gründe. mehr...
Rudolf Philipeit
cit intelliForm: E-Signaturen werden validiert
[4.5.2021] Die E-Government Plattform cit intelliForm erlaubt ab sofort das Überprüfen elektronisch signierter Dokumente direkt im Antragsprozess. Vor allem in digitalen Bauanträgen mit ihrer Vielzahl von Dokument-Einreichern kann die Schnittstelle für mehr Effizienz und Sicherheit sorgen. mehr...
Märkischer Kreis: Biometrische Daten selbst erfassen
[27.4.2021] Die Ausländerbehörde im Märkischen Kreis stellt einen neuen kostenfreien Service bereit: An zwei so genannten Speed-Capture-Portalen können biometrische Passfotos erstellt sowie Fingerabdrücke und Unterschriften digital erfasst werden. mehr...
Stellten ihr Gemeinschaftsprojekt, das Selbstbedienungsterminal für biometrische Fotos vor.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2022
Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 1/2022
Heft 1/2022 (Januarausgabe)

IT-Security
Wappnen gegen Cyber-Angriffe
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Digitale Identität:
procilon GmbH
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 7/2021
11/12 2021
(November/Dezember)

Grünes Licht für schnelle Netze
Der Bau von Glasfasernetzen hat in Deutschland an Fahrt aufge­nommen. Vorrang sollte jetzt der eigenwirtschaftliche Ausbau haben.