Sie befinden sich hier: Startseite

E-Rechung :
Zeit für den Workflow


Rechnungen elektronisch schneller bearbeiten. [28.7.2014] Die Digitalisierung hat auch die Rechnungsbearbeitung in den Kommunen erreicht. Eine Software der Firma codia gewährleistet dabei nicht nur die automatisierte Bearbeitung, sondern auch einen Freizeichnungsworkflow. Sie beschleunigt so den gesamten Vorgang.

Ob Kameralistik oder Doppik: Es wird immer wichtiger, schnellen Zugriff auf Informationen und Dokumente zu haben. Die herkömmliche, papierbasierte Rechnungsbearbeitung hat dabei viele Nachteile: aufwendiger Zugriff, lange Reaktions- und Prozesszeiten und hohe Lagerkosten. Außerdem sind Rechnungsumläufe nicht zentral nachvollziehbar. Mit E-Government hat das wenig zu tun. Inzwischen haben zum Glück technische und preisliche Entwicklungen den Einsatz komfortabler Scan-Lösungen mit... mehr...
Aktuelle Meldungen und Beiträge
Saarland: Breitband-Gipfel setzt Signale
[28.7.2014] Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer ruft Wirtschaft, Verbände und Kommunen dazu auf, beim Breitband-Ausbau noch intensiver zusammen zu arbeiten. Nicht zuletzt ländliche Regionen könnten davon profitieren. mehr...
Züssow: Web-Technologie für Finanzen
[28.7.2014] Die bislang im Amt Züssow eingesetzten Client/Server-Verfahren im Bereich Finanzen werden künftig von einer ortsunabhängigen Web-Technologie abgelöst. Den Zuschlag erhielt die Firma ab-data. mehr...
IT-Sicherheit: Hunderegister geprüft
[28.7.2014] Wie es um die IT-Sicherheit des Hunderegisters Niedersachsen bestellt ist, hat das Unternehmen GovConnect getestet. Die Prüfer attestieren der Applikation ein gutes Gesamtergebnis. mehr...
Südtirol: Fahrplan für die digitale Entwicklung
[28.7.2014] Einen Fahrplan für die Entwicklung der IT bis zum Jahr 2020 hat die italienische Provinz Südtirol verabschiedet. Bürger hatten bereits eine erste Gelegenheit, sich an der Umsetzung zu beteiligen. Sie konnten online an der Neugestaltung des Bürgernetzes mitwirken. mehr...
Bayern: 16 Millionen für Bandbreiten
[25.7.2014] In Bayern wurden die ersten Breitband-Förderbescheide an Kommunen ausgehändigt. Der Freistaat stellt 16 Millionen Euro für 63 Gemeinden zur Verfügung. Die Fördermittel sind aber noch nicht bis zum möglichen Höchstbetrag ausgeschöpft. mehr...
Bayerns Finanzminister Markus Söder hat die ersten Breitband-Förderbescheide an Kommunen ausgehändigt.
Frankfurt am Main: E-partizipativer Erfolg
[25.7.2014] Das Beteiligungsportal Frankfurt fragt mich ist kaum 100 Tage alt und wird von den Bürgern bereits gut angenommen. Diese erste Bilanz zieht Stadtrat Jan Schneider. mehr...
Stadtrat Jan Schneider hat im April 2014 die Bürgerbeteiligungsplattform Frankfurt fragt mich vorgestellt. Nach 100 Tagen zieht er eine positive Bilanz.
St. Wendel: Von der Abrechnung bis zum Zutritt
[25.7.2014] Im Bereich Personal setzen die Stadt Sankt Wendel und die Stadtwerke auf die Unterstützung des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz). mehr...
Kreis Wittenberg: Relaunch mit Responsive Design
[25.7.2014] Nicht nur komplett überarbeitet, sondern auch im Responsive Design zeigt sich die optimierte Web-Präsenz des Kreises Wittenberg. Als Basis dient das Content-Management-System von Anbieter brain-SCC. mehr...
In neuem Gewand zeigt sich der Kreis Wittenberg im Internet.
Zürich: Mängelmelder im Regelbetrieb
[25.7.2014] In der einjährigen Pilotphase stieß der Züricher Mängelmelder auf positive Resonanz. Die Schweizer Stadt hat deshalb beschlossen, „Züri wie neu“ zu optimieren und auszubauen. mehr...
Suchen...

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 7/2014
Heft 7/2014 (Juliausgabe)

Breitband-Ausbau
Glasfasernetze als Standortfaktor Nr. 1

Follow us on twitter

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de

Heftarchiv

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
CABS GmbH
09126 Chemnitz
CABS GmbH

Aus dem Kommune21 Kalender

15. ÖV-Symposium NRW
28. August 2014, Essen
15. ÖV-Symposium NRW
Facility Managament Summer School
11. - 12. September 2014, Kaiserslautern
Facility Managament Summer School
KGSt-Forum
17. - 19. September 2014, Dresden
KGSt-Forum
Die E-Akte in öffentlichen Institutionen
18. - 19. September 2014, Berlin
Die E-Akte in öffentlichen Institutionen

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 5/2014
7/8 2014
(Juli / August)

Mobilität neu denken
Wenn die Bürger dank der Verknüpfung verschiedener Verkehrsträger das Auto stehen lassen.