Sie befinden sich hier: Startseite

Bund / Bremen:
Türöffner für die E-Rechnung


Die E-Rechnung soll künftig in allen Bundesländern und in den Kommunen zum Einsatz kommen. [23.3.2017] Ein gemeinsames Architekturkonzept für eine zentrale Rechnungseingangsplattform haben das Bundesinnenministerium und die Freie Hansestadt Bremen jetzt im Rahmen der CeBIT präsentiert. Die Lösung soll künftig in allen Bundesländern und auch in den Kommunen zum Einsatz kommen und so die Einführung der E-Rechnung in Deutschland voranbringen.

Das Bundesministerium des Innern (BMI) und die Freie Hansestadt Bremen haben auf der IT-Messe CeBIT in Hannover (20. bis 24. März 2017) ein gemeinsames Architekturkonzept für eine Rechnungseingangsplattform präsentiert. Wie das BMI mitteilt, soll das gemeinsam erarbeitete Konzept schnellstmöglich umgesetzt und in den Arbeitsbetrieb überführt werden; zunächst im Bund und in Bremen, perspektivisch dann auch in den übrigen Bundesländern und den Kommunen. Klaus Vitt, IT-Beauftragter der... mehr...
ekom21
Aktuelle Meldungen und Beiträge
Studie: Wien ist die smarteste Stadt
[23.3.2017] Das Beratungsunternehmen Roland Berger hat weltweit die Smart-City-Strategien von Großstädten analysiert. Im Ranking konnten sich Wien, Chicago und Singapur als diejenigen Städte mit den besten Strategieansätzen positionieren. mehr...
Mit seiner breit angelegten Smart-City-Strategie führt Wien das internationale Ranking an.
IT-Planungsrat: Schwerpunkte für 2017 festgelegt
[23.3.2017] Auf seiner aktuellen Sitzung hat der IT-Planungsrat seine Arbeitsschwerpunkte für dieses Jahr festgelegt. Unter anderem wurde darüber beraten, wie das Projekt Portalverbund vorangebracht werden kann. mehr...
Portalverbund: Gemeinsames Handeln gefordert
[23.3.2017] Eine erneute Stellungnahme zum Onlinezugangsverbesserungsgesetz und dem geplanten Portalverbund von Bund und Ländern hat die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister – Vitako — veröffentlicht. Darin wird erneut mehr Interoperabilität statt Zentralisierung gefordert. mehr...
Thüringen: Neuer E-Antrag für Kommunen
[23.3.2017] Über die E-Government-Plattform ThAVEL des Freistaats Thüringen soll künftig eine Vielzahl an kommunalen Anträgen medienbruchfrei bearbeitet werden können. Demnächst zur Verfügung stehen wird etwa eine Anwendung zur elektronischen Bearbeitung von Anträgen auf Unterhaltsvorschuss. mehr...
Datenschutz: Kommunen kooperieren Bericht
[23.3.2017] Im Saarland haben sich zehn Kommunen in Sachen Datenschutz zusammengetan. Ziel der Kooperation ist es, künftig mit standardisierten Verzeichnissen alle in den beteiligten Kommunen eingesetzten Verfahren zur Datenverarbeitung rechtskonform zu dokumentieren. mehr...
Kommunen im Saarland praktizieren gemeinsam Datenschutz.
Schleswig-Holstein: DerEchteNorden geht landesweit online
[22.3.2017] Das Land Schleswig-Holstein will gemeinsam mit dem Sparkassen- und Giroverband unter dem Namen „DerEchteNorden“ ein landesweites WLAN-Angebot aufbauen. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde jetzt im Rahmen der IT-Messe CeBIT in Hannover unterzeichnet. mehr...
Schleswig-Holstein baut ein landesweites WLAN auf.
MACH / Materna: Starkes Team fürs Personal-Management
[22.3.2017] An der Weiterentwicklung der Personal-Management-Lösung von Anbieter MACH beteiligt sich künftig auch das Unternehmen Materna. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag haben die beiden Firmen jetzt im Rahmen der CeBIT geschlossen. mehr...
Gute Stimmung bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen MACH und Materna.
Salzgitter: 1.000 Abonnenten bei YouTube
[22.3.2017] Der YouTube-Kanal der Stadt Salzgitter hat nun die 1.000-Abonnenten-Marke geknackt. Das zeigt, wie erfolgreich die Online-Strategie der Stadt ist. mehr...
Die Stadt Salzgitter gibt sich viel Mühe bei der Produktion ihrer Filme für den YouTube-Kanal.
Kreis Steinfurt: Millionen für den Breitband-Ausbau
[22.3.2017] Kommunen im nordrhein-westfälischen Kreis Steinfurt erhielten Bescheide in Höhe von über 30 Millionen Euro aus dem Programm Förderung zur Unterstützung des Breitband-Ausbaus des Bundes. mehr...
CeBIT 2017: Erste eIDAS-konforme Siegellösung
[22.3.2017] Die Bundesdruckerei hat auf der CeBIT die erste eIDAS-konforme Siegellösung für den deutschen Markt vorgestellt. Damit können unter anderem amtliche Bescheide digital verschickt werden. Die Bundesnetzagentur hat die Lösung in die eIDAS-Vertrauensliste aufgenommen. mehr...
Meldewesen: Flüchtlinge leichter erfassen Bericht
[22.3.2017] Mit dem Ziel, das Asylverfahren zu digitalisieren, arbeitet das Bundesverwaltungsamt derzeit am Ausbau des Ausländerzentralregisters (AZR). Seit November vergangenen Jahres können sich Meldebehörden elektronisch mit dem Register austauschen. mehr...
BVA arbeitet an der Digitalisierung des Asylverfahrens.
Suchen...

 Anzeige

Advantic

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 3/2017
Heft 3/2017 (Märzausgabe)

Finanz-Management
Digitales Rechnungswesen

Follow us on twitter

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
ab-data GmbH & Co. KG
42551 Velbert
ab-data GmbH & Co. KG
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 2/2017
3/4 2017
(März / April)

Aufwind für neue Speicherkonzepte
Das EEG 2017 befreit Energiespeicher von der Doppelbelastung als Verbraucher und Erzeuger, stellt aber neue Hürden auf.

Aus dem Kommune21 Kalender

Heftarchiv