Kreis Lindau:
IKOL für Wohngeld


[15.1.2015] Die Wohngeldbearbeitung erfolgt im Landratsamt Lindau künftig mit der Software-Lösung IKOL-WG der Firma Telecomputer.

Seit Jahresbeginn bearbeitet das Landratsamt Lindau seine Wohngeldfälle komplett mit dem Fachverfahren IKOL-WG von Anbieter Telecomputer. Die Lösung wurde bereits 2014 im Parallelbetrieb zum Altverfahren betrieben. Der erste Zahllauf mit IKOL-WG erfolgte dann im Dezember. Die Ablösung des Altverfahrens wurde aus Sicht Lindaus notwendig, da dieses nicht mehr den heutigen Anforderungen der IT-Infrastruktur entsprach, aber auch nicht mehr den zu erwarteten Betreuungsservice bot. Bei diesen beiden Aspekten konnte nach eigenen Angaben Telecomputer punkten. Neben dem Leistungsumfang hat die Lösung IKOL-WG mit der Datenbankanbindung an MS-SQL, der Qualität der Hotline und dem engen Kontakt der Entwickler zu ihren Kunden überzeugen können. Zum standardmäßigen Leistungsumfang von IKOL-WG gehören nach Firmenangaben auch eine integrierte Office-Schnittstelle und die unter anderem vom Bayerischen Staatsministerium des Innern geforderte maschinelle und stichprobenartige Gegenprüfung von Zahlfällen (Vier-Augen-Prinzip). Mit der Entscheidung des Kreises Lindau für IKOL-WG arbeiten nun rund ein Viertel der bayerischen Landratsämter und kreisfreien Städte mit dem Verfahren. (cs)

www.landkreis-lindau.de
www.telecomputer.de

Stichwörter: Fachverfahren, Telecomputer, Kreis Lindau, Sozialwesen, Wohngeld



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Bauwesen: Planen mit BIM Bericht
[18.1.2018] Viele planende und bauende Behörden setzen sich intensiv mit dem Thema Building Information Modeling (BIM) auseinander. In Hamburg werden bereits entsprechende Richtlinien zur Einführung und zum Arbeiten mit der neuen Planungsmethode erarbeitet. mehr...
Hamburg testet die neue Planungsmethode.
Kisters: Cloud-Software für Kanalnetze
[17.1.2018] Regenbecken.Online heißt die neue Software-Lösung von Kisters, mit der Entwässerungsbetriebe ihr Berichtswesen einfach und kostengünstig abwickeln können. mehr...
Herne: IT-Unterstützung vom KRZN
[15.1.2018] Bei der Einführung neuer Software-Lösungen im Einwohner- und Ausländerwesen wurde die Stadt Herne vom Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) unterstützt. mehr...
Bremerhaven: Straßen-Management mit pit-Kommunal
[12.1.2018] Für das Straßen-Management nutzt die Stadt Bremerhaven seit Anfang dieses Jahres die Lösung pit-Kommunal von Anbieter IP SYSCON. Ziel ist der Aufbau eines Erhaltungsmanagement-Systems. mehr...
Telecomputer: Fahrschulen webbasiert verwalten
[12.1.2018] Für die Verwaltung von Fahrschulen und Fahrlehrern nutzen nun bereits fünf Kommunen die webbasierte Lösung eKOL-FFL von Anbieter Telecomputer. mehr...
Anbieter Telecomputer bietet einen neuen E-Government-Dienst zur Verwaltung von Fahrschulen und -lehrern.
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen