Payment

Die Bürger wollen Gebühren gleich begleichen: am Kassenautomaten oder über elektronische Bezahlverfahren. Obwohl sichere und bekannte Anwendungen existieren, wird E-Payment noch nicht flächendeckend angeboten.
Payment

Siegburg:
Prämierte E-Payment-Lösung


Elektronisches Bezahlverfahren der Stadt Siegburg überzeugt beim Axians Infoma Innovationspreis 2016. [16.2.2017] Für ihr elektronisches Bezahlverfahren ist die Stadt Siegburg jetzt zum Finalisten des Axians Infoma Innovationspreises gekürt worden.

Die Stadt Siegburg im nordrhein-westfälischen Rhein-Sieg-Kreis arbeitet bereits seit dem Jahr 2008 mit dem Infoma newsystem Finanzwesen, nun wurde sie dafür mit dem Axians Infoma Innovationspreis 2016 ausgezeichnet. Wie Axians Infoma meldet, konnte das Projekt „Verwaltungsweite Verwendung von elektronischen Bezahlverfahren“ Juror Professor Jens Weiß von der Hochschule Harz überzeugen. Es handle sich dabei um ein Projekt für die bürgerorientierte Innovation mit echtem Vorbild- und... mehr...
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Payment
Lörrach: Strafzettel online zahlen
[9.2.2017] Die Stadt Lörrach hat die Online-Anhörung jetzt um die Möglichkeit der Online-Bezahlung ergänzt. Die Einbindung der Anwendung E-Payment.kiv soll die Bußgeldstelle entlasten und die Zahlungsmoral verbessern. mehr...
Unna: Mehr Service beim Bezahlen
[2.2.2017] Meldebescheinigungen und Anwohnerparkausweise können bei der Stadt Unna künftig auch elektronisch bezahlt werden. mehr...
Sachsen-Anhalt: Verwarngelder elektronisch begleichen
[1.2.2017] Die Polizei in Sachsen-Anhalt testet in zunächst drei Polizeirevieren den Einsatz mobiler Terminals für das bargeldlose Bezahlen und Erfassen von Ordnungswidrigkeiten. Die flächendeckende Einführung ist vorgesehen. mehr...
Bürgerservice-Portal: Online bezahlen mit paydirekt
[24.11.2016] Auf dem Bürgerservice-Portal der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern steht ab dem kommenden Jahr mit paydirect ein weiteres E-Payment-Verfahren zur Verfügung. mehr...
Interview: Der Kunde entscheidet Interview
[26.10.2016] Immer mehr Kommunen bieten PayPal als Bezahlmethode auf ihren Websites an. Kommune21 sprach mit Steffen Joniak, Partner Manager bei PayPal, über die Strategie im öffentlichen Sektor und neue Ideen beim E-Payment. mehr...
Steffen Joniak
E-Payment: Düren macht Kasse Bericht
[25.10.2016] Im nordrhein-westfälischen Düren vereinfacht eine Bargeldkasse die Zahlungsabläufe für Bürger und Verwaltung. In verschiedenen Ämtern der Stadt können Gebühren damit bequem per EC-Karte oder girogo beglichen werden. mehr...
Düren: Gebühren komfortabler begleichen.
E-Payment: Übergreifende Lösung Bericht
[19.10.2016] Auf Basis einer Anwendung alle gängigen Bezahlarten anbieten? Mit dem E-Payment-Verfahren der Firma GovConnect ist das möglich. Aufgrund ihrer Plattformunabhängigkeit lässt sich die Lösung außerdem in verschiedenen Abteilungen einer Verwaltung einsetzen. mehr...
E-Payment: Der Kunde entscheidet Interview
[13.10.2016] Immer mehr Kommunen bieten PayPal als Bezahlmethode auf ihren Websites an. Kommune21 sprach mit Steffen Joniak, Partner Manager bei PayPal, über die Strategie im öffentlichen Sektor und neue Ideen beim E-Payment. mehr...
Steffen Joniak ist Partner Manager bei PayPal.
Ingolstadt: Bargeldlos bezahlen
[11.8.2016] In Ingolstadt kann im Neuen Rathaus auf den Ämtern mit viel Publikumsverkehr elektronisch bezahlt werden. Selbst Kleinstbeträge lassen sich via EC-Karte, Kreditkarte oder kontaktlos mittels NFC-fähiger Karten oder Smartphones begleichen. mehr...
Niedersachsen: Gemeinsamer Weg zum E-Payment
[4.7.2016] Das elektronische Bezahlen von Verwaltungsleistungen, die über das Internet angeboten werden, soll in Niedersachsen künftig über eine einheitliche Plattform erfolgen. Das soll wirtschaftliche Vorteile bringen und die Modernisierung der Verwaltung vorantreiben. mehr...
E-Payment: Kleinbeträge im Fokus Bericht
[27.4.2016] Einige Verwaltungen hinken bei digitalen Angeboten für das Bezahlen öffentlicher Leistungen im Internet deutlich hinterher. Selbst das Begleichen von Gebühren in Form von Briefmarken ist noch anzutreffen. Dabei geht es doch viel einfacher. mehr...
Vor allem bayerische Kommunen nutzen ELBe.
Sachsen-Anhalt: Vorreiter bei E-Payment
[20.4.2016] Sachsen-Anhalt wird beim E-Payment für Kommunen zum Vorreiter in Ost- und Norddeutschland. Möglich macht dies ein Rahmenvertrag der Kommunalen IT-UNION (KITU) mit dem Unternehmen Girosolution. mehr...
Ein neuer Rahmenvertrag ermöglicht Kommunen in Sachsen-Anhalt die Nutzung der Bezahllösung GiroCheckout.
E-Payment: Kreditwirtschaft legt nach Bericht
[14.4.2016] Seit § 4 des E-Government Gesetzes den Kommunen das elektronische Bezahlen ermöglicht, nehmen führende Anbieter der Branche den Markt ins Visier. Kein Wunder: Vier von fünf zahlungspflichtigen Verwaltungsleistungen finden im kommunalen Bereich statt. mehr...
Banken wittern neue Einnahmequellen.
giropay: Gefragtes Bezahlverfahren
[14.3.2016] Die Online-Überweisung giropay wird in E-Government-Prozessen immer beliebter und zunehmend auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene eingesetzt. mehr...
giropay ist im Bereich E-Government ein gefragtes Bezahlverfahren.
EDV-Ermtraud: O.P.I.-Modul mit Terminalmanager
[25.2.2016] Für neue Zahlarten wie kontaktloses Bezahlen sind die Kunden von EDV Ermtraud gerüstet. Das Unternehmen hat auf neue EC-Terminals umgestellt und ein O.P.I.-Modul mit Terminalmanager entwickelt. mehr...
EDV Ermtraud ermöglicht es Kommunen, neue Zahlarten wie das kontaktlose Bezahlen anzubieten.
Leer: Mittagessen per PayPal
[21.12.2015] An 17 Schulen im Kreis Leer wird es ab Januar 2016 einen zusätzlichen Service in der Schulverpflegung geben. Schüler können ihre Mensakarte dann auch über PayPal aufladen. mehr...
Im Kreis Leer bestellen Schüler ihr Essen elektronisch.
Düren: Wie beim Online-Shopping Bericht
[26.11.2015] In der Stadt Düren können die Bürger städtische Dienstleistungen auch über den Online-Service PayPal bezahlen. Für Konzeption und Umsetzung zeichnete der kommunale IT-Dienstleister regio iT verantwortlich. mehr...
Düren: Mit PayPal Gebühren online bezahlen.
GovConnect / KIVBF: Zusammenarbeit mit PayPal
[20.11.2015] Kunden des IT-Dienstleisters GovConnect und des Zweckverbands Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) können PayPal als Bezahlmethode für Fachverfahren anbieten. mehr...
Frankreich: Busfahrt mobil bezahlen
[10.11.2015] In der französischen Stadt Valence können Bürger Busfahrtkosten im öffentlichen Nahverkehr via Smartphone begleichen. Die Kommune nimmt an einem Pilotprojekt von Xerox teil. mehr...
ePayBL: Online-Angebot abrunden Bericht
[28.10.2015] Mit der Bezahlplattform ePayBL können öffentliche Verwaltungen einfach und sicher die Bearbeitung kostenpflichtiger Leistungen vornehmen. Unter anderem werden dank der Multi-Bezahllösung Giro­Checkout die Verwaltungsleistungen vollständig gutgeschrieben. mehr...
Die Bezahlplattform ePayBL ermöglicht es öffentlichen Verwaltungen, kostenpflichtige Leistungen einfach und sicher zu bearbeiten.
cit: Whitepaper zum E-Payment
[28.10.2015] Ein Whitepaper zur Einführung des E-Payment hat cit veröffentlicht. Das Unternehmen fordert, dass die E-Rechnung in beide Richtungen angeboten wird. mehr...
Bayern: E-Government in Sparkassen
[19.10.2015] Online-Verwaltungsdienste können die Bürger in Bayern künftig an den Selbstbedienungsterminals der Sparkassen tätigen. Der Startschuss fällt in der Hauptstelle in Ingolstadt. mehr...
Bürger in Bayern können Online-Verwaltungsdienstleistungen bald an den SB-Terminals der Sparkassen nutzen.
E-Payment: Schneller Geldeingang Bericht
[14.10.2015] Die Sparkassen bieten den Kommunen Payment-Lösungen für Online-Services an. Das Verfahren GiroCheckout ist eine Multi-Bezahllösung für kommunale Gebühren, die Online-Überweisung giropay bietet sich für E-Government-Dienste an. mehr...
Rheinland-Pfalz: Eckpunktepapier für E-Payment.
Interview: Direkte Liquidität Interview
[8.10.2015] PayPal gehört zu den beliebtesten Zahlungswegen im Internet. Auch Kommunen bieten E-Payment über die globale Plattform an. Kommune21 sprach mit Boris Wolter, Projektleiter für den öffentlichen Sektor bei PayPal, über die Vorteile dieser Zahlmethode. mehr...
Boris Wolter ist Projektleiter für den öffentlichen Sektor bei PayPal.
EDV Ermtraud: Smartphone statt Scheine
[1.10.2015] Mit einer neuen Gebührenkasse ermöglicht das Unternehmen EDV Ermtraud das mobile Bezahlen per Smartphone. mehr...
Eine neue Gebührenkasse von EDV Ermtraud ermöglicht mobiles Bezahlen per Smartphone.
Suchen...

 Anzeige

Advantic

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 3/2017
Heft 3/2017 (Märzausgabe)

Finanz-Management
Digitales Rechnungswesen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Payment:
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 2/2017
3/4 2017
(März / April)

Aufwind für neue Speicherkonzepte
Das EEG 2017 befreit Energiespeicher von der Doppelbelastung als Verbraucher und Erzeuger, stellt aber neue Hürden auf.