Payment

Die Bürger wollen Gebühren gleich begleichen: am Kassenautomaten oder über elektronische Bezahlverfahren. Obwohl sichere und bekannte Anwendungen existieren, wird E-Payment noch nicht flächendeckend angeboten.
Payment

Schweinfurt:
E-Ticketing-System gestartet


IVU Traffic Technologies lieferte den Stadtwerken Schweinfurt die Hard- und Software für ein modernes E-Ticketing-System in den Linienbussen. [23.10.2017] Bis vor Kurzem lösten die Schweinfurter beim Einstieg in den Bus noch Blockfahrscheine – seit August sind sie mit einem der modernsten E-Ticketing-Systeme des Landes unterwegs.

Anfang August startete die Flexikarte der Stadtwerke Schweinfurt. Basis des neuen E-Ticketing-Systems ist die IVU.suite von IVU Traffic Technologies. Nach Angaben des Unternehmens, bringt die Flexikarte den Kunden die maximale Flexibilität bei voller Kostenkontrolle, egal ob sie den Bus nur einmal im Monat benutzen oder täglich damit fahren. Und so geht es: Chipkarte beim Einstieg auf das Lesegerät legen, Signalton abwarten, fertig. Möglich machen das die integrierten Produkte der... mehr...
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Payment
Rhein-Neckar-Kreis: Mit paydirekt online bezahlen
[19.10.2017] Der Rhein-Neckar-Kreis ist der erste Landkreis in Baden-Württemberg, der im Rahmen der Lösung E-Payment.kiv neben den Verfahren PayPal, Kreditkarte und giropay auch die Online-Bezahlung über paydirekt ermöglicht. mehr...
Im Rhein-Neckar-Kreis sind Online-Bezahlungen jetzt auch via paydirekt möglich.
Vreden: Schnell und beweissicher
[17.10.2017] In der Stadt Vreden nehmen die Mitarbeiter des Ordnungsamts Ordnungswidrigkeiten schnell und beweissicher mit dem Smartphone auf. mehr...
In Vreden erfassen die Mitarbeiter des Ordnungsamts Parkverstöße via Smartphone.
Wertheim: Parkgebühren via Handy bezahlen
[5.10.2017] Per App oder SMS können Bürger ihre Parkgebühren in der Stadt Wertheim bargeldlos über das Handy entrichten. Das macht es ihnen auch möglich, die Parkzeit mobil zu verlängern. mehr...
Parkgebühren können in Wertheim bargeldlos per Handy bezahlt werden.
Soest: Parkgebühren mit Karte zahlen
[22.9.2017] Die Stadt Soest testet gemeinsam mit der Sparkasse Soest einen Parkscheinautomaten mit bargeldlosem Bezahlsystem. Das Bezahl-Terminal ist bereits mit der Near-Field-Communication-Technologie ausgestattet. mehr...
Aachen: Knöllchen mit EC-Karte zahlen
[11.9.2017] Wer in Aachen ein Knöllchen kassiert, kann dieses ab sofort auch mit seiner EC-Karte begleichen. mehr...
Mit solch einem EC-Cash-Gerät können Aachens Sicherheits- und Ordnungsdienste Verwarngelder jetzt direkt vor Ort kassieren.
Celle: Personenstandsurkunden online bezahlen
[25.7.2017] In Celle können Bürger Anträge beim Standesamt nicht nur online stellen, sondern ebenso elektronisch bezahlen. Möglich macht das der iKISS-Formulareditor von Advantic, der um eine Schnittstelle zu pmPayment von GovConnect erweitert worden ist. mehr...
giropay: Bei 1.000 Kommunen im Einsatz
[22.6.2017] Das Online-Bezahlverfahren giropay wird jetzt von über 1.000 Kommunen eingesetzt. Bürger können dank der Lösung kostenpflichtige Verwaltungsdienstleistungen direkt online bezahlen, die Behörden werden dadurch entlastet. mehr...
Siegburg: Prämierte E-Payment-Lösung
[16.2.2017] Für ihr elektronisches Bezahlverfahren ist die Stadt Siegburg jetzt zum Finalisten des Axians Infoma Innovationspreises gekürt worden. mehr...
Elektronisches Bezahlverfahren der Stadt Siegburg überzeugt beim Axians Infoma Innovationspreis 2016.
Lörrach: Strafzettel online zahlen
[9.2.2017] Die Stadt Lörrach hat die Online-Anhörung jetzt um die Möglichkeit der Online-Bezahlung ergänzt. Die Einbindung der Anwendung E-Payment.kiv soll die Bußgeldstelle entlasten und die Zahlungsmoral verbessern. mehr...
Unna: Mehr Service beim Bezahlen
[2.2.2017] Meldebescheinigungen und Anwohnerparkausweise können bei der Stadt Unna künftig auch elektronisch bezahlt werden. mehr...
Sachsen-Anhalt: Verwarngelder elektronisch begleichen
[1.2.2017] Die Polizei in Sachsen-Anhalt testet in zunächst drei Polizeirevieren den Einsatz mobiler Terminals für das bargeldlose Bezahlen und Erfassen von Ordnungswidrigkeiten. Die flächendeckende Einführung ist vorgesehen. mehr...
Bürgerservice-Portal: Online bezahlen mit paydirekt
[24.11.2016] Auf dem Bürgerservice-Portal der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern steht ab dem kommenden Jahr mit paydirect ein weiteres E-Payment-Verfahren zur Verfügung. mehr...
E-Payment: Düren macht Kasse Bericht
[25.10.2016] Im nordrhein-westfälischen Düren vereinfacht eine Bargeldkasse die Zahlungsabläufe für Bürger und Verwaltung. In verschiedenen Ämtern der Stadt können Gebühren damit bequem per EC-Karte oder girogo beglichen werden. mehr...
Düren: Gebühren komfortabler begleichen.
E-Payment: Übergreifende Lösung Bericht
[19.10.2016] Auf Basis einer Anwendung alle gängigen Bezahlarten anbieten? Mit dem E-Payment-Verfahren der Firma GovConnect ist das möglich. Aufgrund ihrer Plattformunabhängigkeit lässt sich die Lösung außerdem in verschiedenen Abteilungen einer Verwaltung einsetzen. mehr...
E-Payment: Der Kunde entscheidet Interview
[13.10.2016] Immer mehr Kommunen bieten PayPal als Bezahlmethode auf ihren Websites an. Kommune21 sprach mit Steffen Joniak, Partner Manager bei PayPal, über die Strategie im öffentlichen Sektor und neue Ideen beim E-Payment. mehr...
Steffen Joniak ist Partner Manager bei PayPal.
Ingolstadt: Bargeldlos bezahlen
[11.8.2016] In Ingolstadt kann im Neuen Rathaus auf den Ämtern mit viel Publikumsverkehr elektronisch bezahlt werden. Selbst Kleinstbeträge lassen sich via EC-Karte, Kreditkarte oder kontaktlos mittels NFC-fähiger Karten oder Smartphones begleichen. mehr...
Niedersachsen: Gemeinsamer Weg zum E-Payment
[4.7.2016] Das elektronische Bezahlen von Verwaltungsleistungen, die über das Internet angeboten werden, soll in Niedersachsen künftig über eine einheitliche Plattform erfolgen. Das soll wirtschaftliche Vorteile bringen und die Modernisierung der Verwaltung vorantreiben. mehr...
E-Payment: Kleinbeträge im Fokus Bericht
[27.4.2016] Einige Verwaltungen hinken bei digitalen Angeboten für das Bezahlen öffentlicher Leistungen im Internet deutlich hinterher. Selbst das Begleichen von Gebühren in Form von Briefmarken ist noch anzutreffen. Dabei geht es doch viel einfacher. mehr...
Vor allem bayerische Kommunen nutzen ELBe.
Sachsen-Anhalt: Vorreiter bei E-Payment
[20.4.2016] Sachsen-Anhalt wird beim E-Payment für Kommunen zum Vorreiter in Ost- und Norddeutschland. Möglich macht dies ein Rahmenvertrag der Kommunalen IT-UNION (KITU) mit dem Unternehmen Girosolution. mehr...
Ein neuer Rahmenvertrag ermöglicht Kommunen in Sachsen-Anhalt die Nutzung der Bezahllösung GiroCheckout.
E-Payment: Kreditwirtschaft legt nach Bericht
[14.4.2016] Seit § 4 des E-Government Gesetzes den Kommunen das elektronische Bezahlen ermöglicht, nehmen führende Anbieter der Branche den Markt ins Visier. Kein Wunder: Vier von fünf zahlungspflichtigen Verwaltungsleistungen finden im kommunalen Bereich statt. mehr...
Banken wittern neue Einnahmequellen.
giropay: Gefragtes Bezahlverfahren
[14.3.2016] Die Online-Überweisung giropay wird in E-Government-Prozessen immer beliebter und zunehmend auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene eingesetzt. mehr...
giropay ist im Bereich E-Government ein gefragtes Bezahlverfahren.
EDV-Ermtraud: O.P.I.-Modul mit Terminalmanager
[25.2.2016] Für neue Zahlarten wie kontaktloses Bezahlen sind die Kunden von EDV Ermtraud gerüstet. Das Unternehmen hat auf neue EC-Terminals umgestellt und ein O.P.I.-Modul mit Terminalmanager entwickelt. mehr...
EDV Ermtraud ermöglicht es Kommunen, neue Zahlarten wie das kontaktlose Bezahlen anzubieten.
Leer: Mittagessen per PayPal
[21.12.2015] An 17 Schulen im Kreis Leer wird es ab Januar 2016 einen zusätzlichen Service in der Schulverpflegung geben. Schüler können ihre Mensakarte dann auch über PayPal aufladen. mehr...
Im Kreis Leer bestellen Schüler ihr Essen elektronisch.
Düren: Wie beim Online-Shopping Bericht
[26.11.2015] In der Stadt Düren können die Bürger städtische Dienstleistungen auch über den Online-Service PayPal bezahlen. Für Konzeption und Umsetzung zeichnete der kommunale IT-Dienstleister regio iT verantwortlich. mehr...
Düren: Mit PayPal Gebühren online bezahlen.
GovConnect / KIVBF: Zusammenarbeit mit PayPal
[20.11.2015] Kunden des IT-Dienstleisters GovConnect und des Zweckverbands Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) können PayPal als Bezahlmethode für Fachverfahren anbieten. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 11/2017
Heft 11/2017 (Novemberausgabe)

Verbund staatlicher Serviceportale
Der digitale Staat ist vernetzt
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Payment:
PayPal Deutschland GmbH
14532 Kleinmachnow
PayPal Deutschland GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 7/2017
11/12 2017
(November / Dezember)

Gigabit-Netze sind das Ziel
Der Breitband-Ausbau in Deutschland kommt nur stockend voran. Welche Rolle können Kommunen und Stadtwerke jetzt übernehmen?