E-Partizipation

Bürgerbeteiligung hat unterschiedliche Gesichter und Zielsetzungen. Immer aber bietet sie der Öffentlichkeit die Möglichkeit, auf die Entscheidungsprozesse der Verwaltung unmittelbar Einfluss zu nehmen.
E-Partizipation

Heidelberg:
Ideen für die Digitale Stadt gesucht


[22.2.2017] Die Stadt Heidelberg beteiligt sich am Wettbewerb Digitale Stadt und ruft die Bürger dazu auf, sich mit Ideen und Projekten zu beteiligen. Diese können unter anderem über ein Online-Portal eingebracht werden.

Das Elektroauto an der Straßenlaterne aufladen? Den Personalausweis per Smartphone verlängern? Und danach ins Museum 4.0? So könnte Heidelbergs Zukunft aussehen. Denn die Stadt nimmt am Wettbewerb Digitale Stadt teil, den der Branchenverband Bitkom und der Deutsche Städte- und Gemeindebund ausgelobt haben (wir berichteten). Wie die Stadt Heidelberg mitteilt, haben die Bürger von Beginn an die Möglichkeit, Ideen und Projekte einzubringen und die Zukunft der Stadt aktiv mitzugestalten. Dazu... mehr...
Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Konstanz: Bürgerbeteiligung ausgebaut
[21.2.2017] Die erste Vorhabenliste der Stadt Konstanz ist jetzt online. Die Stadt gewährt damit ihren Bürgern einen besseren Einblick über zukünftige Projekte. mehr...
Die Vorhabenliste der Stadt Konstanz gibt es auf der Website und in gedruckter Form.
Mönchengladbach: Bürger planen bei Stadterneuerung mit
[10.2.2017] Eine breit angelegte Bürgerbeteiligung zum Stadterneuerungsprozess für die Innenstadt hat die Stadt Mönchengladbach gestartet. Diese umfasst auch eine Online-Plattform. Bei der Umsetzung hat sich die Stadt am Beispiel Braunschweig orientiert. mehr...
Zur Erneuerung der Innenstadt von Mönchengladbach können die Bürger unter anderem online Vorschläge einbringen.
Baden-Württemberg: Digitalisierung geht alle an
[30.1.2017] Durch ein Beteiligungsportal sollen nun die Bürger und Unternehmen in Baden-Württemberg stärker in die Digitalisierungsstrategie „digital@BW“ der Landesregierung mit einbezogen werden. mehr...
Braunschweig: Bürgerhaushalt wird zur Ideenbörse
[26.1.2017] Die Stadt Braunschweig plant die Einrichtung eines neuen, elektronischen Beteiligungsportals. Bürger sollen darüber künftig nicht nur in Haushaltsangelegenheiten mitbestimmen, sondern auch Ideen aller Art an die Verwaltung herantragen können. Die Bürgerbeteiligung soll damit einfacher und transparenter werden. mehr...
In Braunschweig können die Bürger künftig das ganze Jahr über ihre Ideen und Anregungen an die Stadtverwaltung herantragen.
Neustadt am Rübenberge: Mängelmelder gestartet
[16.1.2017] Bürger der Stadt Neustadt am Rübenberge können Mängel im öffentlichen Raum ab sofort online an die Verwaltung melden. mehr...
Dormagen: Übersichtlich und modern
[10.1.2017] Die von der Firma wer denkt was konzipierte Beteiligungsplattform der Stadt Dormagen präsentiert sich nun im neuen Look. mehr...
Frankfurt am Main: Beteiligungsportal in neuem Gewand
[21.12.2016] Das Bürgerbeteiligungsportal der Stadt Frankfurt am Main wartet jetzt mit neuem Design und verbesserten Funktionen auf. mehr...
Kreis Friesland: Bürgerbeteiligung 2.0
[12.12.2016] Die Bürgerbeteiligungsplattform des Kreises Friesland steht ab sofort als Liquid Friesland 2.0 zur Verfügung. Optimiert wurde insbesondere die Benutzeroberfläche. Die Bedienung ist damit deutlich einfacher geworden und die Anregungen werden schneller veröffentlicht. Für die Nutzung vom Smartphone aus steht eine mobile Seite zur Verfügung. mehr...
Liquid Friesland 2.0: Ideen und Anregungen können nun noch einfacher an die Verwaltung herangetragen werden.
Maintal: Beteiligungsplattform ist online
[8.12.2016] Die Beteiligungsplattform „Maintal macht mit“ ist gestartet. Nun können die Bürger rund um die Uhr mit Stadtverwaltung und Politik in Dialog treten. mehr...
Über die neue Beteiligungsplattform der Stadt Maintal können die Bürger Ideen und Wünsche einbringen.
Friedrichshafen: Bürger gestalten mit
[29.11.2016] Auf der Beteiligungsplattform Sag‘s doch können die Bürger von Friedrichshafen ihre Stadt mitgestalten und sich zu Projektideen äußern, die bei Bürger-Workshops erarbeitet wurden. mehr...
Hamburg: Online gegen Fluglärm beschweren
[4.11.2016] Einen neuen Service bietet die Freie und Hansestadt Hamburg ihren Bürgern: Diese können sich ab sofort online über Fluglärmbelästigungen beschweren. mehr...
Beschwerden gegen Fluglärm können in Hamburg nun auch online eingereicht werden.
Monheim: Bürger reden wieder beim Haushalt mit
[3.11.2016] Bereits zum siebten Mal haben die Bürger der Stadt Monheim Gelegenheit, sich an der Gestaltung des öffentlichen Haushalts zu beteiligen. Das Online-Portal zum Bürgerhaushalt wurde im Vorfeld komplett überarbeitet. mehr...
Heidelberg: OB lässt sich wieder holen
[2.11.2016] Über das Internet-Portal #HolDenOberbürgermeister werden jetzt wieder Projekte gesucht, die das Heidelberger Stadtoberhaupt besuchen sollte. Dafür können die Bürger auch eine neue App nutzen. Die Teilnahme erklärt ein Virtual Promoter im Rathaus. mehr...
Wie Bürger in Heidelberg einen Besuch von Oberbürgermeister Eckart Würzner anregen können, erklärt der OB am Virtual Promoter.
Köln: Neue Online-Beteiligung
[31.10.2016] Für die Bürgerbeteiligung an einem Bebauungsplanverfahren testet die Stadt Köln eine neue Online-Anwendung. Eine interaktive Karte ermöglicht die Teilnahme via Mausklick. mehr...
Für die Bürgerbeteiligung testet die Stadt Köln ein neues Online-Verfahren.
Ingolstadt: Inklusion mitgestalten
[25.10.2016] Am Aktionsplan Inklusion der Stadt Ingolstadt können die Bürger unter anderem über eine Online-Befragung mitwirken. mehr...
Bürgerbeteiligung: Toolbox unterstützt bei Methodenwahl
[20.10.2016] Für die Bürgerbeteiligung gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Auf einer Plattform werden Beteiligungsmethoden von Einsatzmöglichkeiten, über Ablauf und Aufwand bis hin zu Tipps und Beispielen detailliert erklärt. mehr...
Bayern: Mitmach-Projekt gestartet
[13.10.2016] Für den finanziellen Anschub von bayerischen Klimaschutzprojekten können künftig die Bürger mit Spenden sorgen. Entsprechende Vorhaben werden dazu in der ersten Klimabörse gelistet. mehr...
Nürnberg: Bürgerbeteiligung geht online
[12.10.2016] Mit einer Online-Plattform erweitert die Stadt Nürnberg ihr Bürgerbeteiligungsangebot. Die Bürger können auf der Website nicht nur die Vorschläge der Verwaltung bewerten und diskutieren, sondern auch eigene Ideen einbringen. mehr...
Rheinland-Pfalz: Digital-Dialog gestartet
[5.10.2016] Im so genannten Digital-Dialog soll in Rheinland-Pfalz eine Digitalstrategie unter der Mitwirkung von Bürgern, Verbänden, Gewerkschaften und der Wissenschaft entstehen. mehr...
Brennpunkt Bürgerbeteiligung: BDIP lädt zum Kaminabend
[26.9.2016] Ende November lädt der Bundesverband deutscher Internetportale (BDIP) zum Kaminabend nach Berlin ein. Diskutiert wird die Frage, wie sich die Bürgerbeteiligung durch kommunale Informationsportale stärken lässt. mehr...
Potsdam: Erste Maerker-Auswertung
[16.9.2016] Potsdam hat eine erste umfangreiche statistische Auswertung der Hinweise, die über das Maerker-Portal eingehen, erstellt. Im vergangenen Jahr erreichten die Stadt auf diese Weise mehr als 1.000 Meldungen. mehr...
Potsdam hat erstmals eine Maerker-Auswertung für die Landeshauptstadt erstellt.
Trier: Bürgerhaushalt optimiert
[15.9.2016] Die Stadt Trier startet erneut einen Bürgerhaushalt. Im Vorfeld wurde dafür die Online-Plattform www.trier-mitgestalten.de überarbeitet und unter anderem für die mobile Nutzung optimiert. mehr...
Hamburg: Online-Bürgerdialog gestartet
[7.9.2016] Wie der demografische Wandel in der Freien und Hansestadt Hamburg gestaltet werden kann, können die Bürger in einem Online-Dialog mitbestimmen. mehr...
Wie die Bürger im Jahr 2030 in Hamburg leben möchten, können sie im Rahmen eines Online-Dialogs mitteilen.
Freiberg: Bürgerhaushalt wird ausgewertet
[6.9.2016] Ihren ersten Bürgerhaushalt hat jetzt die sächsische Stadt Freiberg abgeschlossen. Das Ergebnis soll die Stadträte bei der Entscheidung unterstützen, in welche Vorhaben in den kommenden fünf Jahren investiert werden soll. mehr...
Freiberg: Am ersten Bürgerhaushalt haben sich rund 800 Bürger beteiligt.
Freiberg: Erster Bürgerhaushalt läuft
[24.8.2016] Zum ersten Mal führt die Stadt Freiberg einen Bürgerhaushalt durch, an dem sich die Bürger unter anderem online beteiligen können. mehr...
Suchen...

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 2/2017
Heft 2/2017 (Februarausgabe)

Cloud Computing
Sichere Dienste aus der Cloud
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Partizipation:
wer denkt was GmbH
64293 Darmstadt
wer denkt was GmbH

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 1/2017
1/2 2017
(Januar / Februar)

Die Erde als Energiequelle
Unter Tage schlummert ein großes Potenzial für die Energieerzeugung. Welchen Beitrag kann die Geothermie zur Energiewende leisten?