Personalwesen

Die öffentliche Hand konkurriert im Wettbewerb um Nachwuchskräfte zunehmend mit der Privatwirtschaft und muss daher neue Wege bei Personalgewinnung und -Management beschreiten.
Personalwesen

IT-Consult Halle:
Personalwirtschaftssystem für Dresden


[17.8.2017] Der IT-Dienstleiser IT-Consult Halle gewinnt die Ausschreibung der Landeshauptstadt Dresden zur Einführung des Personalwirtschaftssystems SAP HCM.

Dresden hat nach einem mehrstufigen Verhandlungsverfahren die IT-Consult Halle (ITC Halle) mit der Einführung eines integrierten Personal-Management-Systems auf Basis SAP HCM beauftragt. Wie IT-Consult Halle mitteilt, ist als Implementierungspartner die SAP SE vorgesehen. Ziel der sächsischen Landeshauptstadt sei es, die vielfältigen Personalprozesse für die rund 10.000 Beschäftigten der Stadtverwaltung, ihrer Eigenbetriebe und Kultureinrichtungen auf einem gemeinsamen System abzubilden... mehr...
Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
Grevenbroich: Auf Stellen online bewerben
[25.7.2017] Auf Stellenausschreibungen der Stadt Grevenbroich können sich Interessenten nun auch online bewerben. mehr...
Kierspe: Zufrieden mit Zeiterfassung
[6.7.2017] Für mehr Effizienz bei der Erfassung von Arbeitszeiten sorgt in der Stadt Kierspe seit einem halben Jahr die Lösung Infoniqa Time. Die Daten können von den Mitarbeitern seitdem direkt am eigenen PC gebucht werden. mehr...
Rhein-Kreis Neuss: E-Recruiting bei Personalsuche
[29.5.2017] Auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern setzt der Rhein-Kreis Neuss auf Interamt. Dank der Recruiting-Plattform von Vivento können Bewerber ihre Unterlagen nun direkt online einreichen. Zudem trägt Interamt zu effizienteren internen Prozessen bei. mehr...
Der Startschuss für das Online-Bewerberportal im Rhein-Kreis Neuss ist gefallen.
Rahden: Digitale Personalakte eingeführt
[28.4.2017] Die Stadt Rahden setzt im Bereich Personalwesen auf die elektronische Aktenführung. Mithilfe eines neuen Moduls im Dokumenten-Management-System des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz), werden nun Personalakten papierlos abgelegt. mehr...
Zeiterfassung: Flexibel und zeitsparend Bericht
[26.4.2017] Eine moderne Verwaltung braucht leistungsfähige Systeme, die mit ihren Aufgaben wachsen. Die Stadt Lampertheim hat sich daher für die Lösungen der Firma ISGUS entschieden – die unter anderem durch Flexibilität überzeugten. mehr...
ISGUS und Lampertheim arbeiten gut zusammen.
Magdeburg: Mit Interamt verlängert Bericht
[18.4.2017] Die Stadt Magdeburg hat ihren Vertrag mit Interamt verlängert und zieht eine positive Zwischenbilanz: Der Einsatz des Stellenportals brachte mehr Stellenbesetzungen und mehr Bewerber. Eine neue Zielmarke ist die 100-Prozent-Online-Quote für interne Bewerbungen. mehr...
Magdeburg kann unkompliziert auf Bewerbungen reagieren.
Zeiterfassung: Mehrwerte schaffen Bericht
[6.4.2017] Die Stadt Würzburg setzt beim Personalwesen seit geraumer Zeit auf ein IT-gestütztes Workforce Management. Durch die elektronische und mobile Optimierung der Personalprozesse werden jedes Jahr Kapazitäten in Höhe von mehr als 14.000 Stunden frei. mehr...
Würzburg: Transparente Arbeitszeiten dank Workforce Management.
Employer Branding: Klares Profil zeigen Bericht
[4.4.2017] Im Werben um die besten Kräfte heißt die Herausforderung für den öffentlichen Dienst, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein und als solcher von Mitarbeitern und Bewerbern wahrgenommen zu werden. Das Stichwort lautet hier: Employer Branding. mehr...
Attraktive Arbeitgebermarke bilden.
Lippstadt: Online bewerben
[27.3.2017] Papierlos, schnell, sicher – wer sich bei der Stadt Lippstadt in Nordrhein-Westfalen bewerben möchte, kann dies ab sofort online tun. mehr...
MACH / Materna: Starkes Team fürs Personal-Management
[22.3.2017] An der Weiterentwicklung der Personal-Management-Lösung von Anbieter MACH beteiligt sich künftig auch das Unternehmen Materna. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag haben die beiden Firmen jetzt im Rahmen der CeBIT geschlossen. mehr...
Gute Stimmung bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zwischen MACH und Materna.
Picture: Leistung und Personal ausgebaut
[21.3.2017] Das Unternehmen Picture hat sein Dienstleistungsportfolio ausgebaut und personell aufgestockt, um öffentliche Verwaltungen künftig noch besser bei allen Aufgaben rund um das Stellen-Management unterstützen zu können. mehr...
Dataport: Personelle Unterstützung für die IT
[2.3.2017] Drei Töchter des Unternehmens Allgeier Experts haben einen Großauftrag von Dataport gewonnen. Sie werden den IT-Dienstleister in den kommenden drei Jahren unter anderem in den Bereichen Projekt-Management und Software-Entwicklung unterstützen. mehr...
Interview: Papierarmes Büro im Visier Interview
[2.2.2017] Software-Lösungen für die öffentliche Verwaltung sind die Domäne der Firma GfOP. Wohin das Unternehmen nach 30-jährigem Bestehen steuert, erklärt GfOP-Chefin Regine Entmayr. mehr...
Regine Entmayr
Apps: Einfach arbeiten Bericht
[20.12.2016] Eine App für die mobile Datenerfassung sorgt dafür, dass sich die Mitarbeiter von kommunalen Betrieben auf ihre Arbeit konzentrieren können, statt Papierkram zu erledigen. Die Kommunalen Betriebe Soest setzen die neue App bereits ein. mehr...
App entlastet Mitarbeiter kommunaler Betriebe von Papierarbeit.
Berlin: Behörden nutzen E-Recruiting
[4.11.2016] Immer mehr Berliner Behörden nutzen Online-Anwendungen zur Personalgewinnung. Das E-Recruiting-System trägt laut einem Bericht des Finanzsenators unter anderem dazu bei, Verfahren zu beschleunigen. mehr...
Wanzleben-Börde: krz mit LOGA beauftragt
[3.11.2016] Als erstes KITU-Mitglied hat die Stadt Wanzleben-Börde das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) mit der Bereitstellung der Personal-Software LOGA beauftragt. mehr...
Düsseldorf: E-Recruiting spart Zeit Bericht
[24.10.2016] Ein E-Recruiting-System ermöglicht in der Stadt Düsseldorf ein medienbruchfreies und effizientes Einstellungsmanagement. Das erhöht nicht nur den Komfort für die Bewerber, sondern bringt der Verwaltung auch eine Zeitersparnis von bis zu 50 Prozent. mehr...
Recruiting: Alle Vorgänge in einer Software erledigen.
GfOP: 30-jähriges Jubiläum
[24.10.2016] Seit 30 Jahren unterstützt das Unternehmen GfOP öffentliche Verwaltungen im Bereich Personalwesen. mehr...
Ingolstadt: Personalprozesse optimiert Bericht
[17.10.2016] Die Stadt Ingolstadt will im Personalwesen künftig möglichst papierlos arbeiten. Mit Unterstützung des Beratungsunternehmens Ellrich & Kollegen wird daher schrittweise eine neue Software für das Personal-Management eingeführt. mehr...
Ingolstadt führt moderne Software für das Personalwesen ein.
KID Magdeburg/krz: Partnerschaft besiegelt
[5.10.2016] Eine Rahmenvereinbarung zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit haben die Kommunalen Informationsdienste (KID) Magdeburg und das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) unterzeichnet. Diese erstreckt sich unter anderem auf die Bereitstellung der Personal-Software P&I LOGA. mehr...
Die Rahmenvereinbarung zwischen KID Magdeburg und krz wurde am KITU-Tag unterschrieben. 
Personalwesen: Per Social Media rekrutieren Bericht
[4.10.2016] Bei der Mitarbeitergewinnung über soziale Medien zeigen sich die Behörden bislang zurückhaltend. Dabei bietet diese Art des Recruitings vielerlei Chancen, im Wettbewerb um die besten Köpfe auch gegenüber der Wirtschaft zu bestehen. mehr...
Fachkräfte können über soziale Medien gezielt gesucht werden.
Zeiterfassung: ZEUS schafft Freiräume Bericht
[28.9.2016] Die Zeiterfassungslösung ZEUS soll Personalsachbearbeiter in Kommunen von Routineaufgaben entlasten. Zum Umfang gehören Module für die Zutrittssicherung, die Personaleinsatzplanung sowie die Kosten- und Leistungserfassung. mehr...
Hochsicher: Biometrisches Fingerprint Terminal von ISGUS.
Kreis Oberspreewald-Lausitz: Personalwirtschaft mit krz
[8.9.2016] Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz entscheidet sich beim Thema Personalwirtschaft für die Unterstützung durch das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) und die Software von P&I. mehr...
KRZN: Per Video um Fachkräfte werben
[12.8.2016] Im Wettbewerb um junge Fachkräfte setzt das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) verstärkt auf Video und Social Media. mehr...
AKDB: OK.PWS für außerbayerische Kunden
[20.7.2016] In Rheinland-Pfalz, Sachsen, Baden-Württemberg, Hessen und im Saarland kann die Software OK.PWS der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) für eine Reisekostenabrechnung per Knopfdruck genutzt werden. mehr...
Suchen...

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 8/2017
Heft 8/2017 (Augustausgabe)

Smart City
Konzepte digitaler Modellstädte

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 5/2017
7/8 2017
(Juli / August)

Langer Atem für bessere Luft
Verschiedene Förderprogramme helfen den Städten, Gemeinden und Kreisen bei der Umsetzung von Klimaschutzprojekten.