Politik

Der digitale Wandel in den Behörden wird nicht nur von der rasanten technischen Entwicklung, sondern auch von rechtlichen Vorgaben und politischen Entscheidungen beeinflusst.
Politik

Rhein-Kreis Neuss / Mönchengladbach:
Briefwahlunterlagen per QR-Code


[15.8.2017] Wähler im Rhein-Kreis Neuss und der Stadt Mönchengladbach können Briefwahlunterlagen zur Bundestagswahl per QR-Code anfordern.

Erstmalig zur Bundestagswahl 2017 wird auf den Wahlbenachrichtigungen der Städte im Rhein-Kreis Neuss und der Stadt Mönchengladbach ein QR-Code mit Verlinkung zur Online-Briefwahlbeantragung eingebunden. Dies meldet der kommunale IT-Dienstleister ITK Rheinland. Die Wähler könnten so noch einfacher per Smartphone oder Tablet Briefwahlunterlagen anfordern. Bei der vergangenen Landtagswahl haben in den von der ITK Rheinland betreuten Kommunen über 160.000 Bürger Briefwahl beantragt, davon... mehr...
Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Vitako: Digitale Forderungen an die Politik
[2.8.2017] Ihre digital-politischen Forderungen hat die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister – Vitako formuliert. Unter anderem heißt es darin: Die elektronische Verarbeitung muss in der öffentlichen Verwaltung zum Regelfall werden. mehr...
E-Government-Kooperation: Bayerische Basisdienste für Hessen
[31.7.2017] Bayern und Hessen wollen dem Ausbau von E-Government zusätzliche Dynamik verleihen. Dazu haben beide Bundesländer eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. mehr...
Wahlkompass Digitales: Online-Tool vergleicht Programme
[27.7.2017] Mit Blick auf die Bundestagswahl vergleicht ein vom Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft erarbeitetes Online-Tool die Wahlprogramme von Parteien zu Themen wie Datenschutz, E-Government und IT-Sicherheit. mehr...
Baden-Württemberg: Auf dem Weg zur digitalen Leitregion
[19.7.2017] Baden-Württemberg soll bis 2021 zur digitalen Leitregion werden. Dafür will die Landesregierung in den kommenden Jahren rund eine Milliarde Euro investieren. Zu den Schwerpunkten der Strategie digital@bw zählen die Bereiche Mobilität, Wirtschaft 4.0, Bildung, digitale Gesundheit sowie Verwaltung 4.0. mehr...
Baden-Württemberg stellt Eckpunkte seiner Digitalisierungsstrategie vor.
Sachsen: Neufassung der Digitalisierungsstrategie
[19.7.2017] Die zweite aktualisierte Fassung der Digitalisierungsstrategie Sachsens liegt vor. Aus ursprünglich 91 konkreten Umsetzungsmaßnahmen sind zwischenzeitlich 106 geworden. mehr...
NKR: Jahresbericht 2017
[13.7.2017] In seinem Jahresbericht macht der Nationale Normenkontrollrat (NKR) erneut auf den dringenden Handlungsbedarf Deutschlands im Bereich E-Government aufmerksam. Bis September will der NKR Vorschläge entwickeln, wie ein bürger- und unternehmensfreundliches Daten-Management aussehen könnte. mehr...
Der Vorsitzende des Normenkontrollrats Johannes Ludewig übergibt den Jahresbericht 2017 des NKR an Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Heilbronn: Gesamtstrategie zur Digitalisierung
[11.7.2017] Ein Gesamtkonzept zur Digitalisierung erstellt Heilbronn. Zwölf Handlungsfelder werden abgedeckt. Unter anderem soll das E-Government-Angebot der Stadt ausgebaut werden. mehr...
Eine Gesamtstrategie zur Digitalisierung erarbeitet die Stadt Heilbronn.
BMWi: Die 100 wichtigsten Dienstleistungen für Unternehmen
[7.7.2017] In einer vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) veröffentlichten Studie, werden 100 Verwaltungsleistungen identifiziert, die für Unternehmen besonders wichtig sind und deshalb mit hoher Priorität digitalisiert werden sollten. mehr...
Bayern: Studie zur digitalen Transformation
[30.6.2017] Was Bayerns Behörden mit der Digitalisierung verbinden, soll eine von Adobe Systems veröffentlichte Studie zeigen. Die Mehrheit der Teilnehmer bewertet darin den digitalen Wandel positiv, auch kann sich die Mehrheit vorstellen, dass sich die Verwaltung stärker an den in der Privatwirtschaft genutzten Technologien orientiert. mehr...
Die von Adobe Systems veröffentlichte Studie zeigt, wie die Befragten in bayerischen Behörden die Digitalisierung auffassen.
BMI: Neue Arbeitseinheit
[30.6.2017] Ein neues Referat widmet sich beim Bundesministerium des Innern (BMI) der Digitalisierung der Verwaltung, dem Portalverbund und dem Serviceportal des Bundes. mehr...
ÖFIT: Peter Parycek übernimmt Leitung
[27.6.2017] Als neuer Leiter des Kompetenzzentrums Öffentliche IT (ÖFIT) tritt Anfang Juli Professor Peter Parycek an. mehr...
Professor Peter Parycek ist der neue Leiter des Kompetenzzentrums Öffentliche IT (ÖFIT).
Bayern: Zehn-Punkte-Masterplan zur Digitalisierung
[26.6.2017] E-Government, Gigabit-Infrastruktur, digitale Bildung, IT-Sicherheit oder digitale Technologien – ein breit angelegter Zehn-Punkte-Plan stellt die Weichen für die digitale Zukunft Bayerns. Der Freistaat startet damit die zweite Stufe des Masterplans Digitales Bayern. mehr...
Ein breit angelegter Zehn-Punkte-Plan stellt die Weichen für Bayerns digitale Zukunft.
DStGB: Digitale Reformen für Deutschland
[26.6.2017] In der vom Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) geforderten Reformoffensive für Deutschland spielt die Digitalisierung eine zentrale Rolle. Der kommunale Spitzenverband plädiert deshalb unter anderem für ein Digitalgesetzbuch, dringend notwendig sei zudem eine Smart-City-Strategie. mehr...
Ausschuss Digitale Agenda: Nachholbedarf in Deutschland
[23.6.2017] In einem öffentlichen Fachgespräch des Ausschusses Digitale Agenda machten die Sachverständigen den Nachholbedarf Deutschlands bei der Verwaltungsdigitalisierung deutlich. Sie unterbreiteten dabei Vorschläge etwa hinsichtlich des Once-Only-Prinzips, der Transparenz und Datensicherheit. mehr...
Fünf vor zwölf – oder noch später ist es laut dem NKR-Vorsitzenden Johannes Ludewig mit Blick auf die Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland.
IT-Planungsrat: Standardisierung im Fokus
[23.6.2017] Auf seiner Sommersitzung hat der IT-Planungsrat unter anderem den Standard XRechnung verabschiedet. Außerdem beriet das Gremium die Standards XBau und XPlanung. mehr...
Zukunftskongress: Potenziale der Digitalisierung
[22.6.2017] Für Bundesinnenminister Thomas de Maizière steht ein Durchbruch beim E-Government bevor. Dafür sorge der geplante Verbund staatlicher Serviceportale. mehr...
Oldenburg: Smart-City-Strategie von OFFIS
[16.6.2017] Die Smart-City-Strategie Oldenburg steht. Das Informatik-Institut OFFIS hat sie in den zurückliegenden Monaten erarbeitet und jetzt im Ausschuss für Wirtschaftsförderung vorgestellt. mehr...
Digital-Gipfel: Kooperation ist entscheidend
[14.6.2017] Auf dem erstmals so genannten Digital-Gipfel der Bundesregierung diskutierten die Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften, Wissenschaft und Gesellschaft Chancen und Herausforderungen rund um die Digitalisierung. Die Zusammenarbeit spielt demnach eine zentrale Rolle für die digitale Zukunft. mehr...
Beim ersten so genannten Digital-Gipfel der Bundesregierung wurde die Bedeutung der Zusammenarbeit für eine digitale Zukunft betont.
Brandenburg: Gesetzentwürfe zur Verwaltungsreform
[14.6.2017] In Brandenburg soll die Verwaltung umfassend reformiert werden. Die Kernelemente des Vorhabens betreffen auch das Online-Angebot von Verwaltungsangelegenheiten. mehr...
Studie: Zukunftspanel Staat & Verwaltung 2017
[12.6.2017] Deutsche Behörden sehen sich bei der Digitalisierung und IT-Sicherheit schlecht aufgestellt. Zu diesem Ergebnis kommt das Zukunftspanel Staat & Verwaltung 2017. Knapp 350 Behördenleiter des Bundes, der Länder und der Kommunen wurden für die Studie im Vorfeld des Zukunftskongresses Staat & Verwaltung befragt. mehr...
IT-Planungsrat: Geschäftsstelle unter neuer Führung
[8.6.2017] Die Geschäftsstelle des Bund-Länder-Gremiums IT-Planungsrat wird seit Anfang dieses Monats von Renate Mitterhuber geführt. Mitterhuber hatte zuvor für die Hamburger IT-Strategie verantwortlich gezeichnet. mehr...
Brandis: Gelungene Innovationskommune
[26.5.2017] Mit einer modernisierten Verwaltung und anderen Erfolgen geht das Projekt Innovationskommune Sachsen in Brandis zu Ende. Die Ergebnisse sollen nun andere Kommunen im Freistaat zur Nachahmung bewegen. mehr...
Studie: Digitale Transformation der Verwaltung
[22.5.2017] Eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung befasst sich mit der digitalen Transformation der Verwaltung in Deutschland. Darin wird nicht nur der Sachstand festgehalten. Die Wissenschaftler nennen auch zehn Handlungsbereiche, die von der strategischen Ausrichtung über die IT-Infrastruktur bis hin zum Rechtsrahmen reichen. mehr...
Für die Digitalisierung der deutschen Verwaltung werden zehn zu setzende Schwerpunkte empfohlen.
Digitale Verwaltung 2020: Evaluierungsbericht veröffentlicht
[18.5.2017] Der Evaluierungsbericht 2016 informiert über den aktuellen Stand der Umsetzung des Regierungsprogramms Digitale Verwaltung 2020. Demnach muss unter anderem noch die Koordination verschiedener Programme und Maßnahmen optimiert werden. mehr...
Evaluierungsbericht zum Sachstand der Umsetzung des Regierungsprogramms Digitale Verwaltung 2020.
KDRS/RZRS: Neue Geschäftsführung im Amt
[12.5.2017] Zum 1. Mai 2017 haben Andreas Majer und Joachim Kischlat die Geschäftsführung von KDRS/RZRS übernommen. Die Neubestellung steht im Zusammenhang der geplanten Fusion der im DV-Verbund Baden-Württemberg organisierten kommunalen Rechenzentren. mehr...
KDRS/RZRS: Neue Geschäftsführung im Amt.
Suchen...

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 8/2017
Heft 8/2017 (Augustausgabe)

Smart City
Konzepte digitaler Modellstädte
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Politik:

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 5/2017
7/8 2017
(Juli / August)

Langer Atem für bessere Luft
Verschiedene Förderprogramme helfen den Städten, Gemeinden und Kreisen bei der Umsetzung von Klimaschutzprojekten.