Geodaten-Management

Daten mit Raumbezug sind von strategischer Bedeutung für Kommunen. Vom GIS-Einsatz profitieren fast alle Bereiche der Verwaltung.
Geodaten-Management

Kreis Würzburg:
Immobilienbörse online


Kreis Würzburg schaltet Online-Immobilienbörse frei. [22.2.2017] Leerstände und Baulücken können die Kommunen im Kreis Würzburg jetzt in einer Online-Immobilienbörse erfassen.

Der Kreis Würzburg hat gemeinsam mit den Landkreiskommunen eine Online-Immobilienbörse aktiviert und in seine Website eingebettet. Ausgehend vom internen Fachbereich Wirtschafts- und Regionalmanagement sollen damit die Handlungsfelder nachhaltige Siedlungsentwicklung und Gewerbeansiedlung unterstützt werden. Wie die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) mitteilt, sollen in einem ersten Schritt die umfangreichen Datenbestände der Kommunen im Zusammenhang mit dem... mehr...
Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Bremen/Hamburg: Gemeinsame Sache bei GDI

[15.2.2017] Ihre Geodaten-Infrastrukturen wollen Bremen und Hamburg auf eine gemeinsame technische Plattform heben und dabei von Synergieeffekten profitieren. Die technische Basis für die Kooperation stellt IT-Dienstleister Dataport zur Verfügung. mehr...
Bremen und Hamburg besiegeln weitere Zusammenarbeit im Bereich Geodaten-Infrastruktur.
Hessen: Interkommunale GDI gestartet
[10.2.2017] Eine gemeinsame Geodaten-Infrastruktur haben die nordhessischen Kreise Schwalm-Eder, Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner aufgebaut. Dem Projekt angeschlossen hat sich vor Kurzem auch der Kreis Waldeck-Frankenberg. mehr...
Mit einem symbolischen Druck auf einen roten Buzzer ist der Startschuss für die Geodaten-Infrastruktur in Nord- und Osthessen gefallen.
Bayern: Schlösser in 3D erleben
[3.2.2017] Wachsende Nutzerzahlen verzeichnet das Online-Verwaltungsportal des Freistaats Bayern. Neu in das BayernPortal integriert wurde jetzt ein Fördernavi mit Informationen zu allen Förderprogrammen der Landesregierung. Weitere digitale Neuerung: Bayerns Schlösser und Burgen können jetzt dreidimensional im Web erkundet werden. mehr...
Schloss Neuschwanstein kann jetzt auch als 3D-Modell im Web erkundet werden.
Kreis Bergstraße: Digitale Karte für Gewerbegebiete
[2.2.2017] Ein neues Instrument für die Wirtschaftsförderung hat der Kreis Bergstraße online gestellt: Wer in der Region nach Gewerbeflächen sucht, kann dazu jetzt eine digitale Karte nutzen. mehr...
Kreis Bergstraße präsentiert digitale Gewerbeflächenkarte.
Osnabrück: Geodaten in Bezug setzen Bericht
[25.1.2017] Eine Geodaten-Infrastruktur muss die Abläufe in einer Kommunalverwaltung nicht nur unterstützen, sondern auch verbessern. Dies zeigt die Stadt Osnabrück etwa mit der Entwicklung einer Evakuierungssoftware oder einer Migrationsdatenbank. mehr...
In Osnabrück werden Geodaten auf einem zentralen Portal vorgehalten.
Thüringen: Geodaten für jedermann
[20.1.2017] Der Freistaat Thüringen bietet seit Anfang des Jahres Geobasisdaten auf seinem Geodatenportal kostenfrei zum Herunterladen an. mehr...
Hamburg: Straßen werden digital erfasst
[20.1.2017] In der Freien und Hansestadt Hamburg soll der gesamte Straßenraum digital erfasst werden. Im Bezirk Wandsbek werden dazu ab Mitte Januar entsprechende Messfahrzeuge unterwegs sein. mehr...
Im Hamburger Bezirk Wandsbek sind demnächst spezielle Messfahrzeuge zur digitalen Straßendokumentation unterwegs.
Nordrhein-Westfalen: Geobasisdaten kostenlos abrufen
[13.1.2017] Das Land Nordrhein-Westfalen stellt über sein Open-Data-Portal ab sofort zahlreiche Geobasisdaten zum kostenlosen Download zur Verfügung. mehr...
Zahlreiche Geobasisdaten stehen ab sofort auf dem Open-Data-Portal des Landes Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.
Würzburg: Für alle Fälle GIS Bericht
[12.1.2017] Seit dem Jahr 2013 arbeitet die Stadt Würzburg sachgebietsübergreifend mit dem Geografischen Informationssystem INGRADA Web. Insgesamt 1.200 Mitarbeiter haben Zugriff auf die Software. Die Abteilung Geodaten & Vermessung spinnt die Fäden. mehr...
Das Geo-Informationssystem hat in der Stadt Würzburg seinen festen Platz gefunden.
Ruhrgebiet: Zehn Jahre ALKIS-Kooperation
[22.12.2016] Fünf Städte im Ruhrgebiet haben sich vor nunmehr zehn Jahren zusammengetan, um eine einheitliche Lösung für das Amtliche Liegenschaftskataster-Informationssystem ALKIS umzusetzen. Die Kooperation hat sich für die Kommunen gelohnt. mehr...
ALKIS-Kooperation im Ruhrgebiet: Während einer gemeinsamen Feierstunde wurde die Arbeit der vergangenen zehn Jahre gewürdigt.
Geoportal Deutschland: Fairtrade als Karte des Monats
[6.12.2016] Auf dem Geoportal Deutschland sind jetzt thematische Karten des Monats zu finden. Die Karten können auch in andere Applikationen eingebunden werden. mehr...
Karte des Monats Dezember: Fairtrade in der Kommunalverwaltung.
Runder Tisch GIS: Leitfaden zur Umstellung auf UTM
[23.11.2016] Bayern und Baden-Württemberg stellen ab kommendem Jahr auf das Referenz- und Abbildungssystem ETRS89/UTM um. Der Verein Runder Tisch GIS hat deshalb einen Leitfaden zur Umstellung veröffentlicht. mehr...
Where2B-Konferenz: Open Source Geo-Software im Fokus
[21.11.2016] Die Where2B-Konferenz in Bonn bietet auch in diesem Jahr Nutzern und Anbietern von Geodaten ein Forum, um sich über aktuelle Entwicklungen und Vorgaben zu informieren. mehr...
Kassel: Statistische Daten einfach abrufen
[25.10.2016] Im Statistikatlas der Stadt Kassel können Interessierte statistische Daten abrufen und sich beispielsweise in einer Karte oder einem Diagramm anzeigen lassen. mehr...
Graz/EFKON: Gemeinsames Smart-City-Pilotprojekt 
[14.10.2016] Graz will sich als führende Smart City positionieren und stellt vor diesem Hintergrund das Smart City Tech Lab vor. Zusammen mit EFKON, einem Spezialisten für Maut- und intelligente Verkehrssysteme, soll die neue Plattform die Kommune der Vision der Smart City Graz 2050 ein ganzes Stück näher bringen.  mehr...
Mit einer Karte viele Systeme nutzen, das soll künftig in Graz möglich werden.
GDI-Südhessen: Ausgezeichneter InspireUmsetzer
[13.10.2016] Die Arbeitsgemeinschaft GDI-Südhessen hat mit ihrem InspireUmsetzer den dritten Platz beim DVW Practice Award gewonnen. Ab 2017 können Kommunen die zentral betriebene Online-Plattform nutzen. mehr...
Susanne Egert, Geschäftstellenleiterin der GDI-Südhessen, stellt das im DVW Practice Award ausgezeichnete Online-Portal vor.
Disy: Geodaten überall
[11.10.2016] Die grafische Benutzeroberfläche der GIS-App Cadenza Mobile von Disy Informationssysteme ist in der neuen Version auf jede Displaygröße zugeschnitten. Ihre Funktionen sind außerdem auch offline nutzbar. mehr...
Hamburg: Leitungstrassen im Überblick
[10.10.2016] Ein kartenbasiertes Online-Portal verschafft Bauunternehmen, Planungsbüros und Architekten einen Überblick über die Leitungstrassen im Hamburger Untergrund. So lässt sich über ein System prüfen, ob sich dort, wo gebaut werden soll, Leitungen befinden. mehr...
Hamburg: ELBE+ erleichtert Zusammenarbeit von Tiefbauunternehmen und Leitungsbetreibern.
Braunschweig: Geoportal mit neuen Funktionen
[6.10.2016] Das Geoportal der Stadt Braunschweig hat durch eine neue Version ein neues Aussehen mit funktionalen Änderungen erhalten. mehr...
Kommunales GIS-Forum 2016: Fit für die Zukunft
[6.10.2016] Auf dem vierten Kommunalen GIS-Forum werden nicht nur die thematischen, sondern auch die technischen Anwendungsgebiete von Geodaten diskutiert. mehr...
Vantaa: Software für Stadtplanung und Städtebau
[30.9.2016] In Finnland stellt die Stadt Vantaa ihre Systeme für die Landnutzungs-, Bau- und Umweltplanung auf ein prozessbasiertes Enterprise-Resource-Planning-System sowie auf Fall- und Dokumenten-Management-Systeme um. mehr...
Hamburg: Geodaten für Melde-Michel Bericht
[28.9.2016] Hamburg nutzt Geodatendienste im Anliegen- und Fall-Management. Die Freie und Hansestadt schafft damit attraktive Oberflächen für Bürger und Verwaltungsmitarbeiter. mehr...
Über den Service Melde-Michel können Bürger die Stadt Hamburg über Schäden an der öffentlichen Infrastruktur informieren.
Softplan Informatik: Zielsicher in die Zukunft
[28.9.2016] Unter dem Motto „Zielsicher in die Zukunft“ folgten mehr als 300 Gäste der Einladung zum Firmenjubiläum des GIS-Entwicklers Softplan Informatik in die Stadthalle Wetzlar. mehr...
Jörg Tieben: „Was uns alle verbindet, ist die Arbeit mit Geo-Informationen.“
Geoportal.NRW: Neues Design und mehr Funktionen
[23.9.2016] Intuitiver und nutzerfreundlicher sollte das Geoportal.NRW werden. Nach einem kompletten Relaunch ist es jetzt in neuem Design und mit neuen Funktionen online. mehr...
EU-Projekt smarticipate: Teilhabe als Basis der digitalen Stadt
[19.9.2016] Erst die Bürgerbeteiligung verwandelt die digitale Stadt in eine Smart City der Zukunft. Davon ist Joachim Rix vom Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD und Leiter des Projekts smarticipate überzeugt. mehr...
Suchen...

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 2/2017
Heft 2/2017 (Februarausgabe)

Cloud Computing
Sichere Dienste aus der Cloud
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
ARCHIKART Software AG
01979 Lauchhammer
ARCHIKART Software AG
Softplan Informatik GmbH
35435 Wettenberg
Softplan Informatik GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 1/2017
1/2 2017
(Januar / Februar)

Die Erde als Energiequelle
Unter Tage schlummert ein großes Potenzial für die Energieerzeugung. Welchen Beitrag kann die Geothermie zur Energiewende leisten?