Geodaten-Management

Der Ausbau der Geodaten-Infrastruktur Deutschland (GDI-DE) schreitet voran. Das Ziel: Geodaten sollen grenzüberschreitend für viele Verwaltungsentscheidungen, aber auch für Wirtschaft und Wissenschaft besser verfügbar werden.
Geodaten-Management

Sachsen:
Messgenauigkeit von Smartphones testen


[13.10.2017] Alle sächsischen Kreise und kreisfreien Städte verfügen jetzt über einen Vermessungsreferenzpunkt. An diesem können Smartphone-Nutzer die Messgenauigkeit ihres Geräts überprüfen.

In Sachsen verfügen jetzt alle Landkreise und jede kreisfreie Stadt über mindestens einen Vermessungsreferenzpunkt. Das geht aus einer Pressemitteilung des Staatsbetriebs Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN) hervor. In Borna ist demnach jetzt der 14. und somit letzte Punkt der Öffentlichkeit übergeben worden. Gemeinsam mit den Vermessungsämtern der Landkreise hat der GeoSN die geodätischen Referenzpunkte eingerichtet. Wie der Staatsbetrieb mitteilt, haben Experten die Punkte... mehr...
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Nordrhein-Westfalen: TIM-online 2.0
[10.10.2017] In neuer Version macht die Internet-Anwendung TIM-online 2.0 die Nutzung amtlicher Karten und Daten noch einfacher. Das modernisierte Angebot der Bezirksregierung Köln lässt sich nun unter anderem auch per Smartphone und Tablet optimal nutzen. mehr...
Hamburg: Ausgezeichnete Baustellen-Software
[27.9.2017] Mit dem Deutschen Ingenieurspreis Straße und Verkehr wurde die Hamburger Baustellen-Software ROADS (Roadwork Administration and Decision System) ausgezeichnet. Die Lösung überzeugte in der Kategorie Innovation. mehr...
Interview: Gewicht von fünf Stimmen Interview
[26.9.2017] Das Amtliche Liegenschaftskataster-Informationssystem haben fünf Städte im Ruhrgebiet gemeinschaftlich eingeführt. Über die ALKIS-Kooperation sprach Kommune21 mit Ulf Meyer-Dietrich, Leiter des Vermessungs- und Katasteramts der Stadt Dortmund. mehr...
Ulf Meyer-Dietrich ist Leiter des Vermessungs- und Katasteramts der Stadt Dortmund.
Disy Informationssysteme: Cadenza in neuer Version
[26.9.2017] In neuer Version steht die GIS- und Reporting-Plattform Cadenza von Disy Informationssysteme zur Verfügung. Darin sind nicht nur Sach- und Geodaten noch enger miteinander verzahnt. Auch die flexible Ad-hoc-Datenanalyse, das dynamische Fotobrowsen oder neue Flexibilitäten bei der Erstellung von Druckberichten optimieren das Arbeiten mit der Lösung. mehr...
Das dynamische Fotobrowsen ist nur eine der Neuerungen der aktualisierten Version der GIS- und Reporting-Plattform Cadenza von Disy Informationssysteme.
Leitfaden Mobile GIS: Aktualisierte Auflage
[25.9.2017] In sechster Auflage steht der Leitfaden über mobile Geo-Informationssysteme des Vereins Runder Tisch GIS zum Download bereit. Neu ist nicht nur ein eigenständiges Kapitel über den Einsatz von Drohnen. mehr...
Intergeo 2017: Konsequente GIS-Integration der d.b.g.
[22.9.2017] Verkehrssicherheitskontrollen für Bäume, Spielplätze und Straßen, Betriebssteuerung und Qualitätsmanagement – das sind die Themen des Software-Entwicklers d.b.g. Datenbankgesellschaft auf der diesjährigen Intergeo. mehr...
Sachsen: Geoportal für die Straßenbauverwaltung
[13.9.2017] Das neue Geoportal der Straßenbauverwaltung in Sachsen soll es dem Nutzer ermöglichen, räumliche Daten einfach zu recherchieren und darzustellen. mehr...
WS LANDCAD 2018: Neue Version lässt besser planen
[12.9.2017] Mit zahlreichen Neuerungen wartet das modular aufgebaute Programm WS LANDCAD 2018 auf. Dazu zählen beispielsweise neue Import-und Exportmöglichkeiten. Als neuer Standard ist XPlanung 5.0 implementiert. mehr...
Open Data: Bürger planen Städte Bericht
[4.9.2017] Mithilfe des Computerspiels Minecraft und offener Daten könnten Verwaltungen schon bald Bürger in raumplanerische Prozesse einbinden. Zwei in Berlin angesiedelte Pilotprojekte hat jetzt con terra, ein Unternehmen der Esri Deutschland Group, mit großem medialem Erfolg umgesetzt. mehr...
Projektgebiet Berlin Mitte und Siegermodell Gropiusstadt.
Kerpen: Klimadaten vom Rathausdach
[1.9.2017] Verschiedene Klimadaten liefert eine neu installierte Messstation auf dem Rathausdach der Stadt Kerpen. Interessierte können die dort gemessenen Daten beispielsweise via Internet einsehen. mehr...
Oberursel: Stadtentwicklung mit Minecraft
[31.8.2017] Bei der Neugestaltung der Innenstadt will die Stadt Oberursel ihre Bürger einbeziehen. Via Minecraft können sie das Stadtgebiet virtuell nach ihren Vorstellungen umbauen. mehr...
Auf die Blöcke, fertig, los: Oberursel nutzt das Spiel Minecraft, um Bürger in die Stadtplanung einzubeziehen.
Leverkusen: Cycloramas optimieren Prozesse
[30.8.2017] Die Stadt Leverkusen hat das Unternehmen Cyclomedia mit der Erstellung von 360-Grad-Panaromabildern der Innenstadt beauftragt. Diese Cycloramas sollen künftig virtuelle Messungen ermöglichen und in der Verwaltung für zahlreiche Prozessoptimierungen sorgen. mehr...
Ein solches Fahrzeug nimmt ab September die georeferenzierten Bilder in Leverkusen auf.
krz: GDI unterstützt Schulämter
[23.8.2017] Die Geodaten-Infrastruktur (GDI) des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) kann den kürzesten Weg zwischen Wohnsitz und nächstgelegener Grundschule ermitteln. Schulämter erhalten so eine erste Orientierung in Sachen Schülerfahrkosten. mehr...
Stadtplan von Lemgo in OpenStreetMap: Basis für neuen Service des krz.
Landkreis Havelland: Geoportal im Aufbau
[15.8.2017] Bürger, Landkreisverwaltung Havelland und andere Behörden sollen künftig über ein einheitliches Portal an Geo-Informationen gelangen. mehr...
Trier: Fülle an Daten im Geoportal
[1.8.2017] Ein neues Geoportal hat jetzt die Stadt Trier online gestellt. Dieses basiert auf Open Source Software und bietet eine Fülle an Daten für Bürger und Touristen. Außerdem kann der Online-Stadtplan nun mobil aufgerufen werden. mehr...
Eine Fülle an Daten bietet das neue Geoportal der Stadt Trier.
Bayern: Geodatenbank eröffnet
[31.7.2017] Geodaten aus dem gesamten Freistaat werden künftig in der neuen Dienststelle Geo-Datenbank Bayern des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Waldsassen erfasst. An der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden soll außerdem ein Studiengang Geoinformatik und Landmanagement starten. mehr...
Intergeo 2017: Disy feiert 20-jähriges Bestehen
[27.7.2017] Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens wird das Unternehmen Disy Informationssysteme auf der Fachmesse Intergeo nicht nur die neue Version seiner GIS- und Reporting-Plattform Cadenza präsentieren. Auch eine neue Software werde den Messebesuchern vorgestellt. mehr...
Die Cadenza-Plattform von Disy Informationssysteme wird vielseitig eingesetzt.
Kreis Viersen: Online-Service für Altkleidersammlung
[21.7.2017] Alle Standorte der Altkleidercontainer im Kreis Viersen sind jetzt auf einer interaktiven Karte im Internet zu finden. mehr...
Kreis Viersen: Alle Standorte der kommunalen Altkleidercontainer sind nun mit Fotos und einer interaktiven Karte im Internet dargestellt.
Thüringen: Sichtbarer Verkehrslärm
[19.7.2017] Im Internet stellt Thüringen aktualisierte Lärmkarten für den gesamten Freistaat zur Verfügung. Damit komme Thüringen beim Schutz vor Straßenverkehrslärm einen großen Schritt voran. mehr...
Aachen: Karten-Alleskönner online
[14.7.2017] Die Stadt Aachen hat ihr Geoportal einem Relaunch unterzogen. Im Responsive Design bündelt es jetzt eine Vielzahl von Karten und Daten der Stadt, auf die jeder online zugreifen kann. mehr...
Das neue Geodatenportal der Stadt Aachen ist online.
Intergeo 2017: Digitale Bildauswertung
[13.7.2017] Mit ihren Anwendungen hält die Photogrammetrie Einzug in viele Fragestellungen und wird deshalb in mehreren Sessions auf dem Kongress der Fachmesse Intergeo thematisiert. mehr...
Hanau: Bestens orientiert dank Hanau Map
[11.7.2017] Mit der Hanau Map bietet die Stadt ihren Bürgern einen umfassenden, geodatenbasierten Karteninformationsservice an. Darüber lassen sich nicht nur die Daten eines Grundstücks anzeigen, sondern auch weitere geodatenbasierte Informationen in der Umgebung. Auch historische Karten hat Hanau veröffentlicht. mehr...
Umfassende Informationen bietet die Hanau Map den Nutzern.
Intergeo-Kongress: Open Data als Innovationsmotor?
[10.7.2017] Ein Schwerpunkt der diesjährigen Intergeo ist das Thema Open Data. Auf dem die Fachmesse begleitenden Kongress wird eine Podiumsdiskussion stattfinden. In deren Rahmen werden die Teilnehmer das Für und Wider offener Daten im Bereich der öffentlichen Verwaltung darlegen. mehr...
Chemnitz/Reutlingen: Smart Urban Services am Start
[3.7.2017] In einem Forschungsprojekt zu Smart Urban Services realisieren die Städte Chemnitz und Reutlingen eine Sensorinfrastruktur in ihrem Stadtgebiet. Auf diese Weise sollen beispielsweise Umwelt- und Verkehrsdaten erfasst werden, die wiederum in smarte Services der jeweiligen Stadt einfließen. mehr...
Die Sensoren an Chemnitzer Ampeln sollen Temperatur und Luftfeuchtigkeit erfassen.
Hessen: LEFIS am Start
[27.6.2017] In Hessen wird künftig das LandEntwicklungsFachInformationsSystem (LEFIS) die Flurbereinigungsverfahren optimieren. Es bildet alle Bearbeitungsschritte der Bodenordnung in Verfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz ab. mehr...
Suchen...

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 10/2017
Heft 10/2017 (Oktoberausgabe)

Breitband-Projekte
Glasfasernetze für Stadt und Land
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 6/2017
9/10 2017
(September / Oktober)

Intelligente Stadt der Zukunft
In Forschungsprojekten werden Lösungen für die Smart City entwickelt, in der Praxis gibt es schon konkrete Umsetzungspläne.