Virtuelle Formate:
Beteiligung in der Krise


Friedrichshafen: Online-Befragung statt Praxiswerkstatt. [18.1.2021] Kann die digitale Bürgerbeteiligung in der Corona-Pandemie eine echte Alternative sein, oder ist sie nur ein unzureichender Ersatz für Präsenzveranstaltungen? Einige Kommunen haben es bereits mit unterschiedlichen Konzepten getestet.

Die Kontaktbeschränkungen infolge der Corona-Pandemie haben im Frühjahr 2020 Informationsveranstaltungen, Bürgerforen und Begehungen wie Stadtteilspaziergänge unmöglich gemacht. Ein Rückschlag für die Bürgerbeteiligungskultur, wie das Berlin Institut für Partizipation (bipar) im Mai in einer Studie feststellte: Mehr als drei Viertel der 1.470 Befragten gaben an, dass Beteiligungsveranstaltungen aufgrund der Pandemie entfallen mussten. Auch im Sommer konnten größere Gruppen nur unter... mehr...
Aktuelle Meldungen und Beiträge
Potsdam: Für mobiles Arbeiten gerüstet
[18.1.2021] Ein großer Teil der Mitarbeiter der Potsdamer Stadtverwaltung arbeitet aufgrund der Pandemielage derzeit mobil. Die brandenburgische Landeshauptstadt hat die technischen Voraussetzungen dafür im Dezember 2020 deutlich verbessert. mehr...
Frankfurt am Main: Ordnungsamt erweitert Online-Angebot
[18.1.2021] Die Stadt Frankfurt am Main bietet die Online-Terminvergabe nun auch bei der Ausländerbehörde an. Bürger können sich somit digital einen Vorsprachetermin organisieren. mehr...
Sternberg: Lösung für virtuelle Sitzungen
[18.1.2021] Die Corona-Krise ändert und beschleunigt digitale Geschäftsprozesse – auch die für virtuelle Sitzungen. So konnten mit der Lösung Workflow+ von Sternberg im Jahr 2020 mehr als 80 Kommunen, Vereine und Verbände ihre Treffen digitalisieren. mehr...
Flensburg: Rathaus weitet E-Payment-Angebot aus
[15.1.2021] Mit E-Payment ergänzt die Stadt Flensburg ihren Bürgerservice. Online-Anträge können so vollständig digital durchgeführt und bezahlt werden. mehr...
Die Stadt Flensburg ermöglicht es ihren Bürgern, Dienstleistungen online zu bezahlen.
Bayern: Mit LE.NA aktiv gestalten Bericht
[15.1.2021] Ländliche Entwicklung und Nachhaltigkeit: Dafür steht das Online-Umfrage-Tool LE.NA. Als niedrigschwelliges Angebot lädt es die Bürger in Bayern dazu ein, sich unkompliziert an der Gemeindeentwicklung zu beteiligen. mehr...
LE.NA: Den Dialog fördern Bericht
[15.1.2021] Wie die Tradition der Bürgerbeteiligung in Bayern vom Freistaat unterstützt wird, erläutert die Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Michaela Kaniber. mehr...
Michaela Kaniber ist Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.
Nordrhein-Westfalen: Laptops und Tablets für Schüler
[15.1.2021] Die landesweite Einkaufsgenossenschaft des Städte- und Gemeindebundes NRW, KoPart, unterstützt die nordrhein-westfälischen Schulen während der Corona-Pandemie. Als etwa die Nachfrage nach mobilen Endgeräten groß wurde, konnte KoPart diese effizient ausschreiben und über ihr digitales Einkaufsportal verfügbar machen. mehr...
Kommunalgremium: Alle Ebenen beteiligen Bericht
[14.1.2021] In die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes müssen auch die Kommunen unmittelbar eingebunden werden. Der IT-Planungsrat hat dazu das Kommunalgremium eingerichtet. In dessen Auftaktsitzung wurden erste Arbeitsziele formuliert. mehr...
Zukünftige Gremienstruktur des IT-Planungsrats.
Studie: Konjunkturpaket als Digitalisierungsschub?
[14.1.2021] Das Beratungsunternehmen BearingPoint und das Handelsblatt Research Institute haben eine Studie vorgelegt, die sich mit den erwarteten Effekten des Konjunkturpakets der Bundesregierung auf die Verwaltungsdigitalisierung befasst. mehr...
Bitkom: Wie smart ist digitales Bezahlen?
[14.1.2021] Der Bitkom hat ein Positionspapier zum E-Payment in Kommunen veröffentlicht. Demnach unterstützen die Bezahllösungen die digitale Transformation und können zu mehr Effizienz und Nachhaltigkeit beitragen. mehr...
Bensheim: Digitales Ausweis-Terminal im Einsatz
[14.1.2021] Ein digitales Ausweis-Terminal ergänzt ab sofort den Bürgerservice in Bensheim. Mit dem Projekt nimmt die Stadt eine Vorreiterrolle in Hessen ein. mehr...
Offizielle Einweihung des digitalen Ausweis-Terminals der Stadt Bensheim.
PROSOZ Herten: Christian Rupp wird CDO
[14.1.2021] Christian Rupp übernimmt die Rolle des Chief Digital Officer (CDO) bei PROSOZ Herten. Zusätzlich schafft das Unternehmen das neue Geschäftsfeld Digitale Verwaltung. mehr...
Hammelburg: Alle Gebäude nur einen Klick entfernt
[13.1.2021] Auftragsmanagement, Grundstücksverwaltung und Facility Management laufen in der Stadt Hammelburg jetzt vollständig digital ab. Die unterfränkische Kommune nutzt dafür verschiedene Module des TERA Managers der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB). mehr...
Zu den Gebäuden, welche die Stadt Hammelburg mithilfe der TERA-Lösungen verwaltet, zählt auch Schloss Saaleck.
IT-Planungsrat: Hamburg hat Vorsitz inne
[13.1.2021] Mit dem neuen Jahr hat die Freie und Hansestadt Hamburg den Vorsitz im IT-Planungsrat übernommen. Staatsrat Jan Pörksen, Chef der Senatskanzlei, ist somit der neue Vorsitzende des Gremiums. mehr...
Jan Pörksen, Chef der Senatskanzlei und des Personalamts der Freien und Hansestadt Hamburg, übernimmt 2021 den Vorsitz im IT-Planungsrat.
Bayern: Digitales Etappenziel erreicht
[13.1.2021] Bayern hat zum Jahreswechsel wichtige Etappenziele bei der Digitalisierung erreicht: So stehen den Kommunen jetzt wie geplant für die wichtigsten Verwaltungsleistungen Online-Dienste zur Verfügung. Ein neues Online-Verfahren für die Beantragung von Aufenthaltstiteln soll zudem die Arbeit der Ausländerbehörden erleichtern. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2021
Kommune21, Ausgabe 12/2020
Kommune21, Ausgabe 11/2020
Kommune21, Ausgabe 10/2020

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 1/2021
Heft 1/2021 (Januarausgabe)

OZG-Umsetzung
Erfolg entscheidet sich in Kommunen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Partizipation:
wer denkt was GmbH
64293 Darmstadt
wer denkt was GmbH

Follow us on twitter

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 7/2020
11/12 2020
(November/Dezember)

Marktchancen wahrnehmen
Der Smart Meter Roll-out ist in vollem Gange und bringt wertvolle Erfahrungen für die Gestaltung des intelligenten Messstellenbetriebs.

Heftarchiv

Kommune21 Ausgabe 1/2021
Heft 1/2021 (Januarausgabe)
OZG-Umsetzung
Kommune21 Ausgabe 12/2020
Heft 12/2020 (Dezemberausgabe)
Schulen
Kommune21 Ausgabe 11/2020
Heft 11/2020 (Novemberausgabe)
Krisenbewältigung

Aus dem Kommune21 Kalender

Fujitsu-Jahreskonferenz Digitale Verwaltung
27. Januar 2021, Online-Event
Fujitsu-Jahreskonferenz Digitale Verwaltung
ANGA COM 2021
8. - 10. Juni 2021, Köln
ANGA COM 2021
Twenty2X
15. - 17. Juni 2021, Hannover
Twenty2X