GEFMA:
Zertifikat für Axians Infoma


[25.1.2018] Erneut hat die German Facility Management Association (GEFMA) das Liegenschafts- und Gebäude-Management von Axians Infoma zertifiziert.

Axians Infoma blickt auf ein positives Jahr im Bereich Liegenschafts- und Gebäude-Management zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, hat es nicht nur zahlreiche neue Kunden in Deutschland und Österreich für die integrierte Lösung aus der Produktfamilie Infoma newsystem gewinnen können. Im aktuellen Rezertifizierungsprozess habe es auch zum dritten Mal die Bestätigung für die Qualität des Verfahrens vom Branchenverband German Facility Management Association (GEFMA) erhalten. Damit verfüge Axians Infoma über Zertifizierungen für alle im Public Sector relevanten Prüfkataloge und habe zusätzlich neu den Prüfkatalog Help- und Service-Desk erfolgreich abgeschlossen. Das praxiserprobte, modulare Fachverfahren bildet laut Axians Infoma alle Aufgabenstellungen und Prozesse im technischen, infrastrukturellen und kaufmännischen Liegenschafts- und Gebäude-Management von Kommunen ab. So stehen unter anderem mit dem Modul Instandhaltung, Wartung und Prüfung alle Möglichkeiten für ein umfassendes Prüfungs- und Wartungsmanagement zur rechtssicheren Umsetzung der Betreiberverantwortung zur Verfügung. Unterstützt werde der Prozess mit der neuen App Mobile Wartung und Prüfung sowie der Online-Anbindung des Regelwerksinformationssystems Reg-IS. (ve)

www.axians-infoma.de
www.gefma.de

Stichwörter: Fachverfahren, Axians Infoma, GEFMA



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Sozialwesen: Hilfe für Integration Bericht
[23.2.2018] Soziale Arbeit mit dem Ziel der Integration stellt pädagogische Fachkräfte vor besondere Herausforderungen. Für die Umsetzung von Integrationszielen nutzt die Stadt Hamm ein softwaregestütztes Fall-Management. mehr...
Leitungsteam im Amt für Soziale Integration der Stadt Hamm.
OpenR@thaus: Schnittstelle zum Finanzwesen
[12.2.2018] Die Samtgemeinde Sögel stellt ihren Bürgern Steuerbescheide direkt aus dem Finanzwesen Infoma newsystem bereit. Möglich macht dies die neue Schnittstelle OR-Finanz der Lösung OpenR@thaus. mehr...
Münsingen: Signatur-Tablets im Bürgerbüro
[8.2.2018] Im Münsinger Bürgerbüro können Unterschriften via Tablet geleistet werden. Die Geräte sind dafür über die Kommunale Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm (KIRU) an das Fachverfahren im Einwohnermeldewesen LEWIS-DIGANT angebunden. mehr...
Kreis Soest: Umstellung auf Kartenzahlung
[1.2.2018] Auf Kartenzahlung stellt der Kreis Soest an den Schaltern der Kfz-Zulassungsstellen in Soest und Lippstadt sowie beim Bürgerservice im Foyer des Soester Kreishauses um. Damit soll die Dienstleistungserbringung beschleunigt werden. mehr...
An den Schaltern der Kfz-Service-Center in Soest und Lippstadt kann nur noch mit Karte gezahlt werden.
Zürich/Bern/Basel-Stadt: Gemeinsame Software für Sozialdienste
[31.1.2018] Die Schweizer Städte Zürich und Bern sowie der Kanton Basel-Stadt wollen eine gemeinsame Software für die Fallführung im Sozialdienst einführen. mehr...