Barthauer:
Software-Hersteller feiert Jubiläum


[29.11.2021] Das auf Infrastruktur-Management-Software spezialisierte Unternehmen Barthauer besteht seit 30 Jahren. Von einer Ein-Personen-Firma hat sich das Unternehmen zu einer international tätigen Firmengruppe gewandelt.

Das Barthauer-Leitungsteam im Jubiläumsjahr. Das Unternehmen Barthauer Software blickte im November 2021 auf 30 Jahre Unternehmensgeschichte zurück. Nach eigenen Angaben beschäftigt der Anbieter von Software für Infrastruktur-Management und Wasserwirtschaft deutschlandweit inzwischen knapp 50 Mitarbeiter, weitere Gesellschaften in Deutschland und Tunesien gehörten zur Firmengruppe. In den ersten beiden Jahrzehnten der Unternehmenshistorie standen vor allem die Branchen Abwasser und Wasser im Fokus, in der jüngeren Vergangenheit seien weitere Fachbereiche wie etwa Wartungs- und Straßen-Management hinzugekommen. Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als Branchenführer im Bereich des digitalen kommunalen Infrastruktur-Managements. Ein wichtiger Meilenstein in der Firmengeschichte sei die Übernahme der alleinigen Geschäftsführung durch Anis Saad – seit Anbeginn ein „wesentlicher Mitgestalter des Unternehmens“ – im Jahr 2018 gewesen. Bereits seit Jahrzehnten kenne er die Produkte und deren Potenziale, gerade in Hinblick auf KI und Smart Cities. Ihm sei es leichtgefallen, 2018 die Verantwortung für die Barthauer Group zu übernehmen, erklärte Saad seine damaligen Beweggründe. Für die Zukunft ist geplant, mit dem Kernprodukt BaSYS – einem Infrastruktur-Management-System – die führende Marktstellung in Deutschland weiter auszubauen. Und auch das Team, die Angebote und Services von Barthauer Software sollen weiterwachsen, vor allem mit Fokus auf Beratungsleistungen, diversifizierte Produktfeatures, neue Event- und Schulungsangebote sowie zielgerichtete App- und Webentwicklungen, erklärte Anis Saad. (sib)

https://www.barthauer.de

Stichwörter: Unternehmen, Barthauer Software

Bildquelle: Barthauer

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Apps: Prosoz übernimmt Village App
[20.3.2024] Die vom Marburger Start-up Blue Village Innovations gemeinsam mit zahlreichen Gemeinden entwickelte Village App wird vom Hertener IT-Dienstleister Prosoz übernommen. Prosoz will die digitale Dorf-Kommunikationslösung weiterentwickeln. mehr...
Die Village App will Dorfgemeinschaften auf digitalem Weg näher zusammenbringen. Nun wurde sie von Prosoz übernommen.
Prosoz/Komm.ONE: Partnerschaft wird fortgesetzt
[18.3.2024] Die langjährige Partnerschaft von Komm.ONE und Prosoz Herten wird fortgesetzt. Eine entsprechende Vereinbarung haben die beiden Unternehmen unterzeichnet. Diese sichert vor allem Bereitstellung von Software-Anwendungen für Jugend- und Sozialämter sowie für kommunale Jobcenter. mehr...
Prosoz setzt erfolgreiche Partnerschaft mit dem kommunalen IT-Dienstleister Komm.ONE fort.
vobapay: Zahlungslösung für die Verwaltung
[18.3.2024] Der neue Payment Service Provider vobapay – ein Tochterunternehmen der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank – bietet Payment-Lösungen an, die sich auch für den Public Sector eignen. Online-, Offline- und mobile Zahlungen sollen nahtlos in bestehende Systeme integriert werden können. mehr...
regisafe: Individuelle Weiterbildung mit E-Learning
[7.3.2024] Der Anbieter regisafe unterstützt seine Anwenderinnen und Anwender mit Aus- und Fortbildungsangeboten der unternehmenseigenen Akademie. Dazu gehören Präsenzseminare und Webinare. Neu hinzugekommen ist jetzt ein interaktives E-Learning-Angebot. mehr...
E-Learning erlaubt zeit- und ortsflexibles Lernen.
KOBIL: App bündelt Angebote
[5.3.2024] Die App OneApp4All, die digitale Verwaltungsdienstleistungen und Angebote des gesellschaftlichen Lebens einer Kommune vereint, kommt nach Deutschland: nach Worms. mehr...