Fachverfahren

Bis zu 100 Fachverfahren kommen in Kommunen zum Einsatz, etwa für Melde-, Kfz- oder Gewerbewesen, Bauämter, Jugend- und Sozialhilfe, Vollstreckung oder Wahlen.
Fachverfahren

Göttingen:
Ordnungswidrigkeiten mobil erfassen


Göttingen setzt für die Erfassung von Ordnungswidrigkeiten auf die pmOWI-App und pmPayment. [7.11.2018] Mit der Kombination von pmOWI-App und pmPayment zur mobilen Erfassung von Ordnungswidrigkeiten hat die Stadt Göttingen gute Erfahrungen gemacht und plant deshalb eine Ausweitung der Lösungen.

Die Stadt Göttingen plant, die pmOWI-App künftig auch auf den dienstlichen windowsbasierten Smartphones im Bereich der Verkehrsüberwachung einzusetzen. Grund sind laut Anbieter GovConnect die positiven Erfahrungen, welche die niedersächsische Kommune mit der App und der Bezahllösung pmPayment gesammelt hat.
Seit April 2016 erfassen die städtischen Vollzugsbeamten Ordnungswidrigkeiten mithilfe der pmOWI-App. „Die Vorteile liegen auf der Hand“, sagt Martina Bruns, Systemadministratorin... mehr...
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
KDO: Plattform informiert über Services
[6.11.2018] Über die neue Informationsplattform KDO-GovKataster erhalten Kommunen einen Überblick über die Online-Services der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg (KDO). mehr...
Bünde: krz unterstützt E-Rechtsverkehr
[31.10.2018] Als erste Kommune des Landes nutzt die nordrhein-westfälische Stadt Bünde ein besonderes elektronisches Behördenpostfach (beBPo). Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) hat die Entwicklung, Zuteilung und Implementierung unterstützt. mehr...
Portale: Kita-Net Bonn gestartet
[30.10.2018] Die Stadt Bonn löst ihr bisheriges Kindergarteninformationssystem durch das Elternportal Kita-Net Bonn ab, welches Stadtverwaltung, Kindergärten, ihre Träger und Familien auf einer gemeinsamen Datenbasis vernetzt. mehr...
Bonn setzt auf neues Portal zur Vermittlung von Kitaplätzen.
krz: WiNOWiG kommt gut an
[29.10.2018] Das Ordnungswidrigkeitenverfahren WiNOWiG wird von immer mehr Kommunen im Verbandsgebiet des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) genutzt. Der IT-Dienstleister hat mehr als 25 Mandanten im Einsatz. mehr...
Friedhofswesen: Alle Daten im Blick Bericht
[26.10.2018] Die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Duisburg setzen für eine moderne Friedhofsverwaltung auf ProOffice-Lösungen von Anbieter AED-Synergis und können so alle Vorgänge zentral steuern. Das sorgt nicht nur für einen besseren Überblick, es spart auch Zeit. mehr...
Duisburg: Mobiles Arbeiten bringt qualitative Verbesserungen.
AKDB: Neue Bauhof-Software
[25.10.2018] Den Nachfolger ihrer Lösung TERAwin-Bauhof hat die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) vorgestellt: den TERA Ressourcenmanager. mehr...
Kfz-Wesen: Zulassungsverfahren modernisiert
[22.10.2018] Für neue Kfz-Zulassungsverfahren haben sich Kreise in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen entschieden. Zum Einsatz kommen Verfahren der IT-Dienstleister Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) und Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB). mehr...
Hamburg / Schleswig-Holstein: Online-Portal für Verkehrsverstöße
[22.10.2018] Verkehrsteilnehmer in Hamburg und Schleswig-Holstein können sich jetzt auch online zu Verkehrsdelikten äußern. mehr...
Friedhofswesen: Anforderungen ändern sich Bericht
[17.10.2018] Das Friedhofswesen verändert sich: Der Trend zu alternativen Bestattungsformen nimmt zu, Grabnutzungszeiten werden kürzer. Hinzu kommen neue Herausforderungen wie die Anbindung mobiler Datenerfassungsgeräte oder die Erstellung digitaler Friedhofspläne. mehr...
Trend geht zur mobilen Friedhofskontrolle.
Bayern: Wahl-Software besteht Feuertaufe
[17.10.2018] Bei der Landtagswahl in Bayern am vergangenen Sonntag (14. Oktober) hat die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) ihre neue Wahl-Software erstmals getestet. mehr...
Erfolgreicher erster Einsatz für die neue Wahl-Software OK.VOTE der AKDB.
Münster: Besucher steuern mit Qmatic
[15.10.2018] Die Ausländerbehörde der Stadt Münster führt zur Besuchersteuerung eine Lösung des Unternehmens Qmatic ein, welche auch regelmäßige Prozessoptimierungen unterstützt. mehr...
Marl: Mit Kita-Navigator online
[9.10.2018] Der Kita-Navigator der Stadt Marl ist online. Die Lösung von ITK Rheinland erleichtert nicht nur die Suche nach der passenden Kita, sondern ermöglicht auch die Vormerkung eines Kindes in bis zu sieben Wunschkitas. mehr...
Ausländerwesen: Besucherströme leiten Bericht
[21.9.2018] Die Software-Lösung TeVIS von Anbieter Kommunix entlastet nicht nur Ausländerbehörden, sondern kann auch in anderen Ämtern helfen, Besucherströme zu managen. Anwender aus Niedersachsen und Bremen berichten von ihren Erfahrungen. mehr...
Keine vollen Behördenflure mehr dank TeVIS.
ekom21: Wahlbenachrichtigungen im Druck
[21.9.2018] Der hessische IT-Dienstleister ekom21 sorgt gemeinsam mit der Deutschen Post für Druck, Kuvertierung und Logistik der 4,4 Millionen Wahlbenachrichtigungen für die Landtagswahl. Aufgrund der zeitgleich stattfindenden Volksabstimmung haben die Karten diesmal ein anderes Format. mehr...
In Hessen sorgen ekom21 und Deutsche Post dafür, dass die Wahlbenachrichtungskarten rechtzeitig bei den Wählern im Briefkasten liegen.
citeq / KAAW: In Kooperation zur neuen Wahl-Software
[21.9.2018] Bei der Einführung der Wahl-Software votemanager arbeiten der kommunale IT-Dienstleister der Stadt Münster, citeq, und der Zweckverband Kommunale ADV-Anwendergemeinschaft West (KAAW) eng zusammen. mehr...
citeq und KAAW unterzeichnen Kooperationsvereinbarung für eine neue Wahl-Software.
Suchen...

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 11/2018
Heft 11/2018 (Novemberausgabe)

Portalverbund
Einheitliches Tor zur Verwaltung
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
INFOsys Kommunal GmbH
66459 Kirkel-Limbach
INFOsys Kommunal GmbH
AKDN-sozial
33100 Paderborn
AKDN-sozial

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 7/2018
11/12 2018
(November / Dezember)

Speicher für jeden Zweck
Der Speichermarkt boomt. Nicht nur die heimische Photovoltaikanlage, auch Kraftwerke werden mit Batterien ausgerüstet.