Geodaten-Management

Der Ausbau der Geodaten-Infrastruktur Deutschland (GDI-DE) schreitet voran. Das Ziel: Geodaten sollen grenzüberschreitend für viele Verwaltungsentscheidungen, aber auch für Wirtschaft und Wissenschaft besser verfügbar werden.
Geodaten-Management

krz / Detmold:
GDIs werden zusammengeführt


Die GDI-Kooperation zwischen dem krz und Detmold ist besiegelt. [18.5.2018] Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) und die Stadt Detmold führen ihre Geodateninfrastrukturen zusammen. Die Funktionalitäten beider Lösungen werden in die neue System übernommen und um neue Features erweitert.

Bislang betreiben das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) und die Stadt Detmold unabhängig voneinander eigene Geodateninfrastrukturen (GDI). Jetzt werden der kommunale IT-Dienstleister und die Stadt in Kooperation auf Basis der vorhandenen Strukturen eine gemeinsame neue Web-GIS-Portal-Lösung entwickeln. Wie das krz mitteilt, sollen dabei, aufbauend auf Open-Source-Technologie, die bisherigen Funktionalitäten beider Lösungen in das neue System übernommen und dieses... mehr...
ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Hessen: Portal für kommunale Leitpläne
[7.5.2018] Ein zentrales Internet-Portal bündelt in Hessen die Informationen zu Bauleitplänen aller Städte und Gemeinden sowie sonstiger Planungsträger. mehr...
krz: Wahlbezirke via GIS planen
[13.4.2018] Bei der Planung von Wahlbezirken unterstützt eine neue Anwendung im Geo-Informationssystem (GIS) des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz). mehr...
Kreis Viersen: Immobilienrichtwerte online
[13.4.2018] Über Immobilienrichtwerte im Kreis Viersen können sich Interessierte jetzt auch über das Portal BORISplus.NRW informieren. mehr...
Mönchengladbach: Fachbereich Geoinformation hebt ab
[12.4.2018] Zur Vermessung von Gebäuden, Hallen und Bauflächen nutzt die Stadt Mönchengladbach künftig eine Drohne. Drei Mitarbeiter des Fachbereichs Geoinformation haben sich dafür zum Drohnenpiloten ausbilden lassen. mehr...
Gebäude, Hallen und Bauflächen werden in Mönchengladbach künftig aus der Luft vermessen.
Gütersloh: Umfangreiches Geoportal
[9.4.2018] Vom Breitband-Portal über 3D-Modelle bis hin zur interaktiven Bürgerbeteiligung bedient das Geoportal der Stadt Gütersloh unterschiedlichste Interessen. Erweiterungen des Angebots sind geplant. mehr...
Umfangreiche Informationen bietet das Geoportal der Stadt Gütersloh.
Kreis Soest: Geodaten-Infrastruktur für Bad Sassendorf
[4.4.2018] Der Kreis Soest wird die Gemeinde Bad Sassendorf dabei unterstützen, eine Geodaten-Infrastruktur aufzubauen. mehr...
Der Kreis Soest wird die Gemeinde Bad Sassendorf beim Aufbau einer Geodaten-Infrastruktur unterstützen.
Hanau: Straßenzustand erfasst
[29.3.2018] Der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) stellt sein Straßenunterhaltungsmanagement neu auf. Dafür wird Hanaus Straßenzustand von einer Fachfirma erfasst. mehr...
Hanau: Risse und Flickstellen im Asphalt der Langstraße fließen in die neue Datenbank zum Straßenzustand ein.
Bad Hersfeld: Bürger und Verwaltung kooperieren
[26.3.2018] In Echtzeit können die Bürger in Bad Hersfeld Messdaten etwa zu Lautstärke, Feinstaub oder Luftfeuchtigkeit entlang der Autobahn A4 im Internet nachvollziehen. Um diese Daten zu ermitteln, ziehen Bürger, Stadt und Unternehmen an einem Strang. mehr...


Die SMARTBOX misst Umweltfaktoren an der Autobahn A4.
Open Data: Einfache Berechnung komplexer Indizes
[19.3.2018] Methoden und Software-Werkzeuge, mit denen aus offenen Geodaten der öffentlichen Verwaltung Mehrwerte geschaffen werden können, entwickeln das Unternehmen Disy Informationssysteme und das FZI Forschungszentrum Informatik. mehr...
Wie sich aus offenen Geodaten der öffentlichen Verwaltung Mehrwerte schaffen lassen, untersucht das Projekt WEKOVI.
Hamburg: Standort-Karte zur Flüchtlingsunterbringung
[13.3.2018] Statt einer statischen Listendarstellung bietet Hamburg eine interaktive Standort-Karte zur Flüchtlingsunterbringung in der Freien und Hansestadt an. mehr...
Thüringen: FLOO hilft beim Flächen-Management
[7.3.2018] Mit der Online-Plattform FLOO erhalten Thüringer Gemeinden eine neue Software zum Flächen-Management. Mit der vom Freistaat kostenlos zur Verfügung gestellten Lösung können sie Flächenpotenziale erfassen, analysieren und aktivieren. mehr...
Bornheim: Karte zeigt Baulücken
[6.3.2018] Über ungenutztes Bauland informiert Bornheim mithilfe eines Baulandkatasters. Baulücken werden auf einer interaktiven Karte dargestellt. mehr...
Eine interaktive Karte zeigt Baulücken in Bornheim an.
Leverkusen: Stadt als Cyclorama Bericht
[27.2.2018] In Leverkusen wurde das gesamte Stadtgebiet gescannt und aus den Aufnahmen 360-Grad-Panoramabilder erstellt. Die Cycloramas kann die Stadt etwa nutzen, um Bürgerbeschwerden zu bearbeiten oder die Planung von Baumaßnahmen abzustimmen. mehr...
Leverkusener Stadtgebiet wurde im Fünf-Meter-Abstand erfasst.
Leverkusen: Kataster findet Baulücken
[22.2.2018] Im Geoportal der Stadt Leverkusen ist ab sofort ein Baulandkataster abrufbar. Der neue Service soll die Suche nach Baugrundstücken erleichtern. mehr...
In Leverkusen können Bauwillige jetzt online nach freien Grundstücken suchen.
SAKD: Beratung zu Geodaten
[9.2.2018] Mit einem neuen Leistungsangebot wendet sich die Sächsische Anstalt für kommunale Datenverarbeitung (SAKD) an die Kommunen im Freistaat: Serviceberatung zu Geodaten-Infrastruktur und Open-Data-Einsatz. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Advantic

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 5/2018
Heft 5/2018 (Maiausgabe)

EU-Datenschutz-Grundverordnung
Datenschutz ist Chefsache
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 4/2018
5/6 2018
(Mai / Juni)

Smart Grid statt Netzausbau
Weil 95 Prozent aller Wind- und Photovoltaikanlagen lokal angeschlossen sind, muss das Verteilnetz intelligent werden.