RIS | Sitzungsmanagement

Mit Laptop zur Sitzung – die virtuelle Ratsarbeit erleichtert die Arbeit von Verwaltung und Gremienmitgliedern, spart Papier und bringt Vorteile für die Bürger.
RIS | Sitzungsmanagement

Kreis Hersfeld-Rotenburg:
Kreistag arbeitet transparent


Aktenordner oder Tablet? Im Kreis Hersfeld-Rotenburg plädieren Kreistagsvorsitzender Horst Hannich (l.) und Landrat Dr. Michael Koch für das Bürgerportal. [10.1.2019] Um für die Bürger noch transparenter zu werden, hat der Landkreis Hersfeld-Rotenburg ein Bürgerportal freigeschaltet. Dieses stellt Informationen der Kreistagssitzungen und Ausschüsse zur Einsicht und zum Download zur Verfügung.

Auf Initiative von Landrat Michael Koch hat der Kreis Hersfeld-Rotenburg im Februar vergangenen Jahres die Einführung eines verwaltungsinternen Ratsinformationssystems (RIS) samt Bürgerportal beschlossen, das nun online gegangen ist. Wie der Kreis Hersfeld-Rotenburg berichtet, finden sich im Ratsinformationssystem alle Unterlagen für die Kreistagssitzungen mit Einladungen, Sachverhalten und Beschlussvorschlägen. Ältere Unterlagen und Niederschriften würden schrittweise hinzugefügt.... mehr...
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich RIS | Sitzungsmanagement
Paderborn: Intelligent informieren
[21.12.2018] Ihre Amtsblätter kann die Stadt Paderborn einfach per MS Word erstellen, bearbeiten und veröffentlichen. Möglich macht das eine Software der Firma Sternberg. mehr...
Paderborn: Per MS Word zum Amtsblatt.
Kreis Calw: Digitale Meilensteine
[28.11.2018] Im Kreis Calw arbeiten die Kreistagsmitglieder komplett papierlos, ferner soll die E-Akte in vielen Abteilungen des Landratsamts zum Standard werden. Mit ihrer Breitband-Initiative hat es die Kommune außerdem unter die Finalisten des European Broadband Award geschafft. mehr...
Vertreter des Landkreises Calw nehmen in Brüssel die Auszeichnung als Finalist des European Broadband Award entgegen.
more! software: Mehr Service Interview
[7.11.2018] Mit der Entwicklung einer Software-Lösung für den kommunalen Sitzungsdienst setzte more! software einen ersten Meilenstein. Wie sich das Sitzungsmanagement-System des Unternehmens weiterentwickelt hat, berichtet Geschäftsführer Thomas Franz. mehr...
Thomas Franz, Geschäftsführer der more! software GmbH & Co. KG
Halberstadt: Papierloser Stadtrat
[6.11.2018] Ab Sommer kommenden Jahres soll der Stadtrat von Halberstadt papierlos arbeiten. Die Anschaffungskosten für das neue Ratsinformationssystem sollen sich im Laufe einer Wahlperiode amortisiert haben. mehr...
Endingen: RIS von Sternberg
[31.10.2018] Mit einem Ratsinformationssystem des Software-Anbieters Sternberg will die Stadt Endingen die Kommunikation und das Dokumenten-Management der Gremien digitalisieren. mehr...
Mannheim: Gemeinderat arbeitet digital
[4.10.2018] Vollständig digital arbeitet jetzt der Gemeinderat Mannheims. Die Räte bekommen ihre Unterlagen elektronisch zugestellt. Beschluss- und Informationsvorlagen werden bereits seit März digital erstellt und abgezeichnet. mehr...
Auf Sitzungsunterlagen greift der Mannheimer Gemeinderat jetzt elektronisch zu.
Dassel: Passgenaues RIS
[20.9.2018] Ein Ratsinformationssystem kommt in der Stadt Dassel zum Einsatz. Heute soll mithilfe der Lösung von CC e-gov die erste Sitzung des Ortsbeirats komplett digital bearbeitet werden. mehr...
Olbernhau: RIS-Auftrag vergeben
[30.8.2018] In der Stadt Olbernhau soll künftig ein Ratsinformationssystem (RIS) die Arbeit der Stadträte erleichtern und nachvollziehbarer machen. mehr...
Eberhardzell: Gemeinderat stimmt für RIS
[13.8.2018] Mit Ratsinformationssystem (RIS) wollen auch die Gemeinderäte in Eberhardzell künftig arbeiten. Die Sitzungsunterlagen stehen den Räten dann elektronisch statt in Papierform zur Verfügung. mehr...
RIS: Wehr testet Tablets
[9.8.2018] Wehr macht sich auf den Weg zur papierlosen Gremienarbeit. Aktuell testen elf Stadträte und der Bürgermeister das neue Ratsinformationssystem und die App auf einem städtischen Tablet. mehr...
Niedereschach: RIS-Einführung beschlossen
[31.7.2018] Der Niedereschacher Gemeinderat hat die Einführung eines Ratsinformationssystems für den Gemeinderat, die Ortschaftsräte und die Bürger beschlossen. mehr...
Leichlingen: Ratsmitglieder bekommen Tablets
[19.7.2018] Die Stadt Leichlingen will ab der kommenden Wahlperiode auf die papierlose Ratsarbeit via Tablet umsteigen. mehr...
Arnsberg: Neue Ratsinfo-App
[15.6.2018] Ihren Bürgern bietet die Stadt Arnsberg jetzt eine kostenlose App an, mit der Unterlagen des Stadtrats aufs Tablet geladen werden können. mehr...
Meckenheim: Rat arbeitet papierlos
[14.5.2018] Meckenheim setzt auf die digitale Ratsarbeit. Die App der Firma Somacos macht es möglich. mehr...
In Meckenheim gehört die papierbasierte Ratsarbeit der Vergangenheit an.
Mörfelden-Walldorf: Modul für Modul Bericht
[20.4.2018] Mörfelden-Walldorf nutzt seit knapp 20 Jahren Lösungen der Firma more! software. Begonnen hat es mit dem Sitzungsdienst. Nach und nach kamen immer mehr Module dazu. mehr...
Mörfelden-Walldorf: Erfahrener RIS-Nutzer.
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 1/2019
Heft 1/2019 (Januarausgabe)

Digitale Beteiligung
Kommunale Entwicklung gestalten
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich RIS | Sitzungsmanagement:
IT-Guide PlusCC e-gov GmbH
21079 Hamburg
CC e-gov GmbH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
SOMACOS GmbH & Co. KG
29410 Salzwedel
SOMACOS GmbH & Co. KG

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 7/2018
11/12 2018
(November / Dezember)

Speicher für jeden Zweck
Der Speichermarkt boomt. Nicht nur die heimische Photovoltaikanlage, auch Kraftwerke werden mit Batterien ausgerüstet.