bol Systemhaus:
Bürger 2.0


[1.3.2012] Ein Verfahren für Online-Bürgerbeteiligungen stellt die Firma bol Systemhaus zur CeBIT vor. Besonderheiten von Bürger 2.0: Beteiligungskontrolle, einfache Erstellung und Konfiguration der Umfrage im Webbrowser sowie integrierte Auswertung der Daten.

Zur diesjährigen CeBIT (6. bis 10. März 2012, Hannover) stellt das Unternehmen bol Systemhaus mit Bürger 2.0 eine Lösung für die Realisierung von einfachen Bürgerbeteiligungen vor. Laut Hersteller können mit der Anwendung Abstimmungen und Umfragen jeder Art online durchgeführt werden. Besonderheiten seien die Beteiligungskontrolle, die einfache Erstellung und Konfiguration der Umfrage im Webbrowser sowie die integrierte Auswertung der erhobenen Daten. Bürger 2.0 lasse sich zudem individuell konfigurieren. Durch den modularen Aufbau könne auch der neue Personalausweis eingebunden werden, um ein mehrfaches Abstimmen zu vermeiden. Andere Zugangsprüfungen wie E-Mail-Verifikation oder PIN/TAN sind ebenfalls denkbar. Darüber hinaus kann eine mobile Version der Lösung angeboten werden. (rt)

bol-systemhaus.de
www.cebit.de

Stichwörter: E-Partizipation, Bol Systemhaus, Bürger 2.0, Bürgerbeteiligung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Sinntal: Mängel leichter melden
[24.7.2014] Ihr Anregungs- und Ereignismanagement im Internet hat die Gemeinde Sinntal aktualisiert. Der Service basiert nun auf dem Online-Kartendienst Google Earth und soll somit noch nutzerfreundlicher sein. mehr...
Hasselroth: Aktive Beteiligung
[22.7.2014] Ihren ersten Bürgerhaushalt hat die Gemeinde Hasselroth gestartet. Gemeinsam mit den Bürgern soll ein neuartiges Konsolidierungskonzept entwickelt werden. mehr...
Trier: Online-Umfrage zur Bürgerbeteiligung
[9.7.2014] Das Trierer Rathaus will mit einer Online-Umfrage herausfinden, wie die Bürgerbeteiligung in der Stadt bei den Bürgern ankommt und wie sie verbessert werden kann. mehr...
Wie die Bürgerbeteiligung bei den Trierern ankommt, ermittelt das Rathaus in einer Online-Umfrage.
Hessen: Mehr Bürgerbeteiligung erwünscht
[8.7.2014] Nahezu drei Viertel der hessischen Bürger wünschen sich, stärker am politischen Willensbildungsprozess beteiligt zu werden. Skeptisch äußern sich die Bürger darüber, ob das Internet hierfür geeignet ist. mehr...
Laut einer Umfrage wollen Hessens Bürger stärker am politischen Willensbildungsprozess beteiligt werden.
Lampertheim: Beteiligungsplattform startet
[7.7.2014] In der Stadt Lampertheim ist eine neue Beteiligungsplattform gestartet. Das Portal orientiert sich zwar an den Haushaltsberatungen, die Bürger können es aber das ganze Jahr über nutzen. mehr...