Speed Intraproc:
Ausweisautomat im Kommen


[5.11.2013] In Meldebehörden kommen vermehrt biometrische Ausweisautomaten der Firma Speed Intraproc zum Einsatz. Aktuell ist der Produktivbetrieb in Magdeburg, Norderstedt, Wilhelmshaven und Osnabrück geplant.

Die neue Speed Capture Station G3 der Firma Speed Intraproc, ein Selbstbedienungsterminal zur Erfassung biometrischer Daten für den neuen Personalausweis (nPA) und den elektronischen Reisepass (ePass), wird derzeit in sechs Bundesländern eingesetzt. Bürger können damit nach Unternehmensangaben alle für Ausweispapiere erforderlichen biometrischen Daten im Warteraum der Meldebehörde eigenständig erfassen. Dazu gehören Foto, Unterschrift und, sofern für das Dokument erforderlich, die Fingerabdrücke. Der Antragsprozess in den Meldebehörden werde damit sowohl für die Bürger als auch für die Behörden merklich beschleunigt, da alle notwendigen manuellen Erfassungsschritte automatisiert werden. Bereits seit Längerem arbeiten die Meldebehörden der Städte Göttingen (wir berichteten), Hannover, Essen, das Ausländeramt der Stadt Mülheim an der Ruhr, die Stadt Geretsried sowie die Stadt Bergheim (NRW) mit dem Terminal. Seit Anfang September 2013 ist der neue Automat auch in drei Bürgerämtern der Bundeshauptstadt Berlin im Einsatz. Darüber hinaus sind Installationen in Magdeburg, Norderstedt, Wilhelmshaven und Osnabrück im Roll-out. Unterschiedliche Modelle – in Form von Kauf, Leasing oder Betreibervertrag – ermöglichen es Behörden, die neue Speed Capture Station G3 höchst flexibel zu nutzen. Somit können laut Speed Intraproc auch kleinere Kommunen und Gemeinden mit einer angespannten Haushaltslage von der neuen Lösung profitieren. (cs)

www.speed-intraproc.de

Stichwörter: Neuer Personalausweis, Speed Intraproc, Meldewesen, SB-Terminal, Speed Capture Station



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Neuer Personalausweis
Bayern: Auftakt zur BayernID-Initiative
[30.11.2016] Im Rahmen der BayernID-Initiative haben Unternehmen im Freistaat ein Paket mit Diensten rund um den Einsatz elektronischer Identitäten geschnürt. Bestandteil ist unter anderem die Lösung „ SkIDentity – Mobile eID as a Service“ der Firma ecsec. Zudem werden im Rahmen der Initiative in der Stadt Ansbach und im Kreis Würzburg digitale Service Points eingerichtet. mehr...
Münster: Vom Fotografen direkt ins Bürgeramt
[23.11.2016] Münsters Fotostudios können Passbilder nun digital an das Amt für Bürger- und Ratsservice schicken. Die Fotos werden über den staatlich geprüften Dienst De-Mail übertragen. mehr...
Schwerin: Biometrische Bilder im Stadthaus erstellen
[1.11.2016] Im Schweriner Stadthaus können die Bürger an einem neuen Selbstbedienungsterminal biometrische Passbilder erstellen und Fingerabdrücke abgeben. Weitere Dienstleistungen sollen an dem Terminal in Kürze freigeschaltet werden. mehr...
Im Schweriner Stadthaus können Bürger am Selbstbedienungsterminal biometrische Passbilder erstellen.
Reutlingen: Ein Mehr an Bürgerservice
[6.9.2016] Die Stadt Reutlingen hat in den vergangenen zwei Jahren verschiedene Projekte umgesetzt, um ihren Bürgern ein Mehr an Service zu bieten. So wurde unter anderem ein Self-Service-Terminal im Bürgeramt installiert. mehr...
Ingolstadt: Bürgerterminal in der Sparkasse
[8.8.2016] In Ingolstadt können die Bürger Behördengänge im SB-Bereich der Sparkasse erledigen. Die Stadt betreibt dort ein Bürgerterminal der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB). mehr...
Christian Lösel, Oberbürgermeister der Stadt Ingolstadt, bei der Inbetriebnahme des ersten Bürgerterminals in der Sparkasse.