Speed Intraproc:
Ausweisautomat im Kommen


[5.11.2013] In Meldebehörden kommen vermehrt biometrische Ausweisautomaten der Firma Speed Intraproc zum Einsatz. Aktuell ist der Produktivbetrieb in Magdeburg, Norderstedt, Wilhelmshaven und Osnabrück geplant.

Die neue Speed Capture Station G3 der Firma Speed Intraproc, ein Selbstbedienungsterminal zur Erfassung biometrischer Daten für den neuen Personalausweis (nPA) und den elektronischen Reisepass (ePass), wird derzeit in sechs Bundesländern eingesetzt. Bürger können damit nach Unternehmensangaben alle für Ausweispapiere erforderlichen biometrischen Daten im Warteraum der Meldebehörde eigenständig erfassen. Dazu gehören Foto, Unterschrift und, sofern für das Dokument erforderlich, die Fingerabdrücke. Der Antragsprozess in den Meldebehörden werde damit sowohl für die Bürger als auch für die Behörden merklich beschleunigt, da alle notwendigen manuellen Erfassungsschritte automatisiert werden. Bereits seit Längerem arbeiten die Meldebehörden der Städte Göttingen (wir berichteten), Hannover, Essen, das Ausländeramt der Stadt Mülheim an der Ruhr, die Stadt Geretsried sowie die Stadt Bergheim (NRW) mit dem Terminal. Seit Anfang September 2013 ist der neue Automat auch in drei Bürgerämtern der Bundeshauptstadt Berlin im Einsatz. Darüber hinaus sind Installationen in Magdeburg, Norderstedt, Wilhelmshaven und Osnabrück im Roll-out. Unterschiedliche Modelle – in Form von Kauf, Leasing oder Betreibervertrag – ermöglichen es Behörden, die neue Speed Capture Station G3 höchst flexibel zu nutzen. Somit können laut Speed Intraproc auch kleinere Kommunen und Gemeinden mit einer angespannten Haushaltslage von der neuen Lösung profitieren. (cs)

www.speed-intraproc.de

Stichwörter: Digitale Identität, Speed Intraproc, Meldewesen, SB-Terminal, Speed Capture Station



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
AusweisApp2: Maßnahmen für Nutzerfreundlichkeit
[25.9.2017] Mit neuen Maßnahmen will Governikus dazu beitragen, die Nutzerfreundlichkeit der AusweisApp2 zu erhöhen. Dazu zählen ein Software Development Kit (SDK), Video-Material für häufig gestellte Fragen sowie ein Best-Practice-Leitfaden zur idealen Gestaltung eines Online-Angebots für Diensteanbieter. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Servicekonto freigegeben
[7.9.2017] Das Servicekonto.NRW ist jetzt erstmals der Fachöffentlichkeit vorgestellt und zur Anbindung an Verwaltungsportale freigegeben worden. Im E-Government-Gateway des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) ist das Servicekonto bereits mit dem Produktivgang verfügbar. mehr...
Das krz freut sich über den Produktivgang des Servicekonto.NRW.
secunet: Vertrauensdienste auf dem Prüfstand
[30.8.2017] Das Sicherheitsniveau verschiedener Identifizierungs- und Authentisierungsverfahren für E-Government-Anwendungen ermittelt das Unternehmen secunet. mehr...
Bundesdruckerei: Mobil rechtssicher unterschreiben
[21.8.2017] Mit der neuen Fernsignatur-Lösung der Bundesdruckerei können Dokumente per Tablet oder Smartphone rechtssicher online unterzeichnet werden. Das Unternehmen bietet außerdem ein Whitepaper über die Fernsignatur und das elektronische Siegel zum Herunterladen an. mehr...
Die Fernsignatur-Lösung der Bundesdruckerei entspricht der Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste (eIDAS).
Zug: Blockchain-Identität für alle Einwohner
[26.7.2017] Als weltweit erste Gemeinde bietet die Schweizer Stadt Zug allen Einwohnern die Möglichkeit, eine digitale Identität auf Basis von Blockchain-Technologie zu erhalten. mehr...