Speed Intraproc:
Ausweisautomat im Kommen


[5.11.2013] In Meldebehörden kommen vermehrt biometrische Ausweisautomaten der Firma Speed Intraproc zum Einsatz. Aktuell ist der Produktivbetrieb in Magdeburg, Norderstedt, Wilhelmshaven und Osnabrück geplant.

Die neue Speed Capture Station G3 der Firma Speed Intraproc, ein Selbstbedienungsterminal zur Erfassung biometrischer Daten für den neuen Personalausweis (nPA) und den elektronischen Reisepass (ePass), wird derzeit in sechs Bundesländern eingesetzt. Bürger können damit nach Unternehmensangaben alle für Ausweispapiere erforderlichen biometrischen Daten im Warteraum der Meldebehörde eigenständig erfassen. Dazu gehören Foto, Unterschrift und, sofern für das Dokument erforderlich, die Fingerabdrücke. Der Antragsprozess in den Meldebehörden werde damit sowohl für die Bürger als auch für die Behörden merklich beschleunigt, da alle notwendigen manuellen Erfassungsschritte automatisiert werden. Bereits seit Längerem arbeiten die Meldebehörden der Städte Göttingen (wir berichteten), Hannover, Essen, das Ausländeramt der Stadt Mülheim an der Ruhr, die Stadt Geretsried sowie die Stadt Bergheim (NRW) mit dem Terminal. Seit Anfang September 2013 ist der neue Automat auch in drei Bürgerämtern der Bundeshauptstadt Berlin im Einsatz. Darüber hinaus sind Installationen in Magdeburg, Norderstedt, Wilhelmshaven und Osnabrück im Roll-out. Unterschiedliche Modelle – in Form von Kauf, Leasing oder Betreibervertrag – ermöglichen es Behörden, die neue Speed Capture Station G3 höchst flexibel zu nutzen. Somit können laut Speed Intraproc auch kleinere Kommunen und Gemeinden mit einer angespannten Haushaltslage von der neuen Lösung profitieren. (cs)

www.speed-intraproc.de

Stichwörter: Digitale Identität, Speed Intraproc, Meldewesen, SB-Terminal, Speed Capture Station



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
Blockchain: Vehikel für die Vernetzung Bericht
[8.11.2017] Die Blockchain-Technologie bietet für den Einsatz in der öffentlichen Verwaltung ein hohes Potenzial. So kann sie etwa als Basis einer nationalen Beglaubigungs- und Nachweisinfrastruktur die digitale Vernetzung von Kommunen erleichtern. mehr...
Mit der Blockchain Digitalisierung neu denken.
Bayern: BSI-Zertifikat für Authega
[11.10.2017] Der bayerische Authentifizierungsdienst Authega ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach ISO 27001 zertifiziert worden. mehr...
Neuer Personalausweis: Europaweit gültig
[2.10.2017] Als erster EU-Mitgliedstaat hat Deutschland die Notifizierung der Online-Ausweisfunktion abgeschlossen. In einem Jahr können deutsche Bürger dann mithilfe ihres Personalausweises beispielsweise ein Gewerbe oder Kfz-Zulassungen in einem anderen EU-Mitgliedstaat digital beantragen. mehr...
AusweisApp2: Maßnahmen für Nutzerfreundlichkeit
[25.9.2017] Mit neuen Maßnahmen will Governikus dazu beitragen, die Nutzerfreundlichkeit der AusweisApp2 zu erhöhen. Dazu zählen ein Software Development Kit (SDK), Video-Material für häufig gestellte Fragen sowie ein Best-Practice-Leitfaden zur idealen Gestaltung eines Online-Angebots für Diensteanbieter. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Servicekonto freigegeben
[7.9.2017] Das Servicekonto.NRW ist jetzt erstmals der Fachöffentlichkeit vorgestellt und zur Anbindung an Verwaltungsportale freigegeben worden. Im E-Government-Gateway des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) ist das Servicekonto bereits mit dem Produktivgang verfügbar. mehr...
Das krz freut sich über den Produktivgang des Servicekonto.NRW.
Weitere FirmennewsAnzeige

Netzwerk Digitale Bildung: Wegweiser und Workshops zur Beschaffung digitaler Bildungslösungen
[9.11.2017] Der digitale Wandel ist heute und auch morgen noch die größte Herausforderung für unsere Gesellschaft: Entscheidend ist deshalb, Schüler jetzt für diese „neue Welt“ zu rüsten – mit den Werkzeugen der digitalen Bildung. mehr...