CeBIT:
Unterkunftsmanagement von Kolibri


[2.3.2016] Kolibri hat das Unterbringungsmanagement in das Kolibri-Immobilien-Management integriert. Wie sich künftig alle Immobilien in einem System verwalten lassen, zeigt das Unternehmen auf der CeBIT.

Nichts beschäftigt derzeit Kommunen so stark wie die Unterbringung und Wohnraumbeschaffung für Flüchtlinge. Im Kolibri-Immobilien-Management können nach Angaben des Software-Unternehmens alle erforderlichen Unterkunftsdaten wie Gebäude, Nutzungseinheiten, Wohnräume, Inventar, Klassifizierung und Eignung etwa für Frauen oder Minderjährige ohne Begleitung, Begehungen und vieles mehr erfasst werden. Über die Personendatei werden dabei sämtliche persönliche Daten der Unterzubringenden wie Staatsangehörigkeit, Religion, Einreisedaten, Stand des Asylverfahrens, Gesundheitsinformationen oder Betreuer gespeichert und dann mit Ein- oder Auszugsdatum den Unterkünften zugeordnet. Zusätzlich können sämtliche relevante Daten wie Pläne, Grundrisse, Fotos, Zeugnisse oder Betreuer sowohl an die Unterkunfts- als auch an die Personendatei angehängt oder verlinkt werden. Frei konfigurierbare Datenfelder und Vorgänge sollen dabei auch individuelle Anforderungen erfüllen. Eine Vielzahl von Auswertungen zu Leerständen von Unterkünften, taggenaue Abrechnungen über angefallene Kosten pro Person oder Nutzungseinheit, das Gebäude- und Nutzungseinheiten-Exposé, Schadensmeldungen, Begehungsprotokolle und vieles mehr schaffen laut Kolibri Übersicht und Transparenz. Zudem sei es möglich, sämtliche Daten in Standard-Formaten wie Excel zu exportieren und so an andere Behörden für eine weitergehende Bearbeitung zu überstellen. Alle Aufgaben rund um die Flüchtlingsunterbringung könnten so im Immobilien-Management der Kommune integriert bearbeitet werden. Insellösungen werden nach Angaben des Anbieters so vermieden und alle Immobilien können in einem System verwaltet werden. Das Unternehmen präsentiert sein Verfahren zum Unterkunftsmanagement auf der diesjährigen CeBIT (14. - 18. März 2016, Hannover) in Halle 7 auf Stand B62. (me)

www.kolibri-software.de
www.cebit.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Kolibri, CeBIT 2016, Unterkunftsmanagement



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
DZBW-Kundenforum: 2018 unter neuer Flagge
[8.12.2017] In Baden-Württemberg arbeiten die kommunalen IT-Dienstleister an der Fusion hin zu einem IT-Haus. An diesem Thema richtete sich das achte Kundenforum der Datenzentrale Baden-Württemberg (DZBW) aus. mehr...
Governikus: Jahrestagung mit 350 Besuchern
[6.12.2017] Aus Bund, Ländern und Kommunen kamen die 350 Besucher zur diesjährigen Governikus Jahrestagung nach Berlin. Diskutiert wurden aktuelle Themen rund um die Digitalisierung, gezeigt Best-Practice-Ansätze und Lösungen. mehr...
350 Besucher tauschten sich bei der Governikus-Jahrestagung 2017 aus.
Zukunftskongress Staat & Verwaltung: Ab 2018 mit Kongress Neue Verwaltung
[24.11.2017] Der Kongress Neue Verwaltung geht ab kommendem Jahr mit dem Zukunftskongress Staat & Verwaltung zusammen. Für letzteren stehen jetzt außerdem die Themen fest. mehr...
Der Zukunftskongress Staat & Verwaltung und der E-Government-Kongress Neue Verwaltung bündeln ab dem kommenden Jahr ihre Kräfte.
IT-Planungsrat: Call for Papers
[24.11.2017] Den sechsten Fachkongress des IT-Planungsrats im April kommenden Jahres können Interessierte selbst mitgestalten. Bis zum 6. Dezember werden Vorschläge für Workshops und Vorträge entgegengenommen. mehr...
CEBIT 2018: Öffentlicher Sektor mit neuem Auftritt
[23.11.2017] Digital Administration nennt sich der neue Bereich für den Public Sector auf der kommenden CEBIT. Erste Unternehmen haben sich bereits angemeldet, um dort ihre Lösungen für das E-Government zu präsentieren. mehr...