Kaiserslautern:
Land fördert Digitalisierung


[13.9.2017] Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Stadt Kaiserslautern bei der Digitalisierung: Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreichte der Kommune jetzt einen Förderbescheid in Höhe von rund 1,6 Millionen Euro.

Beim Wettbewerb Digitale Stadt des Hightech-Verbands Bitkom war die Stadt Kaiserslautern einer von fünf Finalisten, zum Gewinner wurde aber letztlich die Stadt Darmstadt erklärt (wir berichteten). Bereits das Bewerbungsverfahren für den Wettbewerb hatte die rheinland-pfälzische Landesregierung mit 186.300 Euro Förderung unterstützt. Um Stadtentwicklung und Digitalisierung weiter voranzutreiben, erhielt die Stadt Kaiserslautern aus den Händen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer nun einen weiteren Förderbescheid in Höhe von 1.679.000 Euro. „Die Digitalisierung braucht Leuchttürme. In Rheinland-Pfalz gibt es mit den digitalen Dörfern und der Stadt Kaiserslautern zwei bundesweit sichtbare Leuchttürme“, erklärte dazu Ministerpräsidentin Dreyer. Die Bewerbung Kaiserslauterns für den Bitkom-Wettbewerb habe etwas Großes ausgelöst, so Dreyer: „Die Vernetzung von Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft macht Kaiserslautern zu einem digitalen Hotspot mit bundesweiter Strahlkraft.“ Mit der Förderung könne die Stadt jetzt weiter in die Umsetzung starten und öffentliche sowie karitative Projekte umsetzen. „Mit der Entwicklung einer Digitalstrategie unterstützt die Landesregierung auch inhaltlich und organisatorisch“, erklärte die Ministerpräsidentin abschließend. (bs)

www.herzlichdigital.de

Stichwörter: Panorama, Smart City, Kaiserslautern, Bitkom



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Hochsauerlandkreis: Digitaler Alarm gestartet
[19.1.2018] Ein digitales Alarmierungssystem für Feuerwehr und Rettungsdienst ist im Hochsauerlandkreis in Betrieb gegangen. 2020 soll das analoge Funknetz dann vollständig abgelöst sein. mehr...
Hochsauerlandkreis startet digitalen Alarm.
KIRU: Seminarplan 2018
[19.1.2018] Ein umfangreiches Seminarangebot für das Jahr 2018 hat die Kommunale Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm (KIRU) veröffentlicht. mehr...
Ludwigsburg: Digitale Hochwasser-Vorsorge
[17.1.2018] Am Neckar testet Ludwigsburg ein Flood-Monitoring-System von Bosch. Es soll Kommune und Anwohner frühzeitig vor möglichem Hochwasser warnen. mehr...
Im Feldversuch testet Ludwigsburg das Flood-Monitoring-System von Bosch für eine frühzeitige Warnung bei drohendem Hochwasser.

Arnsberg: Mut machen zur Digitalisierung
[11.1.2018] Ein Buch zur „Digitalisierung in Stadt und Land“ haben der Regierungspräsident des Regierungsbezirks Arnsberg, Hans-Josef Vogel, der Geschäftsführer der Stadtwerke Arnsberg, Karlheinz Weißer, und Professor Wolf D. Hartmann, wissenschaftlicher Koordinator für die Entwicklung des campus Arnsberg, geschrieben. Es soll Kommunen Mut machen, die Digitalisierung zu wagen. mehr...
EasyPark: Bei 100 deutschen Städten im Einsatz
[11.1.2018] Handyparken mit EasyPark ist jetzt in 100 deutschen Städten möglich. Die Zahl der Parkvorgänge, die damit über das Smartphone abgewickelt werden, hat sich seit 2016 verdoppelt. mehr...
EasyPark in Berlin im Einsatz.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
Aktuelle Meldungen