Kreis Goslar:
Gebäude-Management mit Infoma


[19.4.2012] Im Landkreis Goslar wurde das Modul Liegenschafts- und Gebäudemanagement von newsystem kommunal eingeführt. Die ersten Erfahrungen mit dem System sind positiv.

Das Unternehmen Infoma und der Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) haben beim Landkreis Goslar das Liegenschafts- und Gebäudemanagement von newsystem kommunal mit Anbindung an das doppische Finanzwesen von SAP umgesetzt. Anfang des Jahres erfolgte der Start in den Echtbetrieb. Im Produktivbetrieb sind die Module Basis, Maßnahmen-Management und Instandhaltung. Geplant ist zudem der Einsatz weiterer Module, wie Reinigungs- und Energie-Management. Wie Infoma weiter mitteilt, sind die ersten Erfahrungen positiv. Das softwaregestützte Liegenschafts- und Gebäude-Management erlaube den Datenaustausch auf drei Ebenen: Den Stamm-, Bewegungs- und Haushaltsbudgetdaten. Die Anbindung an das SAP-Finanzwesen biete für die Kreisverwaltung große Vorteile, wie etwa den Wegfall einer doppelten Erfassung von Stamm- und Bewegungsdaten oder die Übereinstimmung der Stammdaten mit dem Finanzverfahren. (ve)

www.landkreis-goslar.de
www.infoma.de
www.kdo.de

Stichwörter: Facility Management, Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), SAP, Infoma, Finanzwesen, Kreis Goslar, IT-Infrastruktur



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Facility Management
Trossingen: Verbräuche im Griff Bericht
[19.12.2014] Die Stadt Trossingen nutzt eine Software-Lösung für das Energie-Management, um Kosten und Energieverbräuche ihrer Liegenschaften zu optimieren. Rund ein Jahr nach der Einführung fällt das Fazit positiv aus. mehr...
Stadt Trossingen behält Energiedaten im Blick.
München: CONET implementiert CAFM
[9.12.2014] In den kommenden vier Jahren unterstützt das Unternehmen CONET Business Consultants die Stadt München bei der Implementierung eines SAP-basierten Computer-Aided-Facility-Management-Systems (CAFM). mehr...
Facility Management: IT schafft Transparenz Bericht
[19.9.2014] Der Berliner Bezirk Treptow-Köpenick überwacht die Mittelverwendung in seiner Serviceeinheit Facility Management mit der webbasierten und haushaltsorientierten Software Servalino. Das erhöht die Transparenz und beschleunigt die Auftragsbearbeitung. mehr...
Im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick überwacht eine webbasierte und haushaltsorientierte Software das Facility Management.
Facility Management: Software neu definiert Bericht
[27.2.2014] Aufgrund der zentralen Bedeutung des kommunalen Gebäudebestands ist es wichtig, eine flexible und zugleich umfassende Software zu haben. Die Firma Kolibri hat daher ihre Lösung komplett neu konzipiert und auf die neueste Technologie umgestellt. mehr...
(Kosten-)Transparenz bei jedem einzelnen Gebäude.
Facility Management: Energie im Konzept Bericht
[10.2.2014] Energie-Management-Systeme spielen bei der Liegenschaftsverwaltung in Zukunft eine immer wichtigere Rolle. Unterstützung bieten hier umfassende IT-Lösungen, welche die Energieeffizienz der Gebäude systematisch und kontinuierlich erhöhen. mehr...
Mit Software den Energieverbrauch kontrollieren.