KBA:
OSCI-Infrastruktur der KDO


[23.4.2012] Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) beauftragt bei der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) OSCI-Postfächer. Erste Verfahren sollen Ende 2012 angeboten werden.

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wird zusätzlich zu seinen bisherigen asynchronen Verfahren künftig auch das Transportprotokoll OSCI anbieten. Der Auftrag für die Bereitstellung der erforderlichen OSCI-Postfächer wurde an den Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) vergeben. Grundlage für die Vergabe war eine Ausschreibung des KBA über OSCI-1.2-fähige-Nachrichten-Server. Diese sollten bei einer Verfügbarkeit von mindestens 99 Prozent in der Lage sein, bis zu 50.000 Nachrichten pro Monat zu verarbeiten. KDO-Geschäftsführer Rolf Beyer freut sich, mit dem KBA jetzt auch eine Bundesbehörde zum Kundenkreis zählen zu können: „Der Vertragsschluss ist ein weiterer Beweis für das hohe und überregionale Vertrauen in die Kompetenz der KDO als OSCI-Dienstleister.“ Die angeforderten Postfächer wurden bereits technisch eingerichtet und stehen für den Nachrichtenempfang zur Verfügung. Das KBA bietet ein erstes Verfahren voraussichtlich ab November 2012 an. (cs)

www.kba.de
www.kdo.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Kraftfahrt-Bundesamt (KBA), OSCI



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Ibykus: Erfolgreiches BSI-Audit
[9.9.2014] Im August vergangenen Jahres wurde das Unternehmen Ibykus vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert. Im August 2014 fand nun das erste Überwachungsaudit statt, welches positiv abgeschlossen wurde. mehr...
Facebook: Gericht entscheidet für Betreiber
[8.9.2014] Betreiber einer Fanpage auf Facebook können nicht dafür verantwortlich gemacht werden, wenn bei der Verarbeitung von Nutzerdaten Datenschutzverstöße begangen werden. Das hat jetzt das Oberverwaltungsgericht Schleswig-Holstein entschieden. mehr...
krz: Software überwacht IT
[29.8.2014] Für kommunale Behörden ist eine leistungsstarke und störungsfreie IT-Infrastruktur unabdingbar. Um diese zu gewährleisten, setzt das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) auf eine Netzwerküberwachungssoftware. mehr...
Kreis Rotenburg (Wümme): IT auf Höchstniveau Bericht
[11.8.2014] Der Kreis Rotenburg (Wümme) hat seine IT-Infrastruktur grundlegend modernisiert. Die virtuelle Desktop-Technologie sorgt dabei für mehr Effizienz, zwei redundante Datacenter für ein Höchstmaß an Sicherheit. mehr...
Kreis Rotenburg (Wümme): IT-Infrastruktur komplett modernisiert.
BlackBerry: Übernahme von Secusmart
[1.8.2014] Ihren Zusammenschluss haben die Firmen BlackBerry und Secusmart beschlossen. Secusmart soll damit Zugang zum globalen Markt für sichere mobile Kommunikation erhalten. mehr...