Quickborn:
RIS mal drei


[27.5.2014] Über ein Bürger- und Ratsinformationssystem verfügt ab sofort die Stadt Quickborn. Zum Einsatz kommt die Lösung ALLRIS der Firma CC e-gov.

Ihre Informationen zu politischen Gremien und Sitzungen stellt die Stadt Quickborn ab sofort mithilfe des Bürger- und Ratsinformationssystems ALLRIS von Anbieter CC e-gov bereit. Die Gemeinden Bönningstedt und Hasloh, mit denen Quickborn seit Anfang 2013 eine Verwaltungsgemeinschaft bildet, hatten das RIS bereits im Einsatz. Die Software wurde nun auch für Quickborn übernommen, sodass die Verwaltung für alle drei Kommunen einheitlich arbeiten kann. Wie die schleswig-holsteinische Stadt mitteilt, werden in ALLRIS alle Informationen zu politischen Gremien, Sitzungsterminen, Tagesordnungen, Beratungsvorlagen und Protokollen zentral gespeichert. Intern wird das System bereits seit den Kommunalwahlen im vergangenen Jahr verwendet. Künftig sind alle öffentlichen Inhalte als Bürgerinformationssystem direkt über die städtische Website einsehbar. Mitglieder der politischen Gremien können über einen kennwortgeschützten Zugang auch auf nicht öffentliche Informationen zugreifen. (cs)

www.quickborn.de
www.cc-egov.de

Stichwörter: Sitzungsmanagement, RIS, CC e-gov, Quickborn



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich RIS | Sitzungsmanagement
kdvz/regio iT: Kooperation im Bereich RIS
[8.2.2017] Die kommunalen IT-Dienstleister kdvz Rhein-Erft-Rur und regio iT wollen künftig in weiteren Themengebieten zusammenarbeiten – unter anderem im Bereich Ratsinformationssysteme. mehr...
Augsburg: RIS für Bürger freigeschaltet
[17.1.2017] Über das Ratsinformationssystem der Stadt Augsburg können die Bürger ab sofort Einblick in die Arbeit des Stadtrats und seiner Ausschüsse nehmen. mehr...
Friedrichsdorf : Zeit und Kosten sparen Bericht
[21.12.2016] Seit 1997 vertraut die Stadt Friedrichsdorf im Hochtaunuskreis auf Sternberg-Produkte. Über die Jahre wurde der Sitzungsdienst durch verschiedene Module erweitert. Nun konnte die Sitzungs-App iRICH den Materialverbrauch und Zeitaufwand erneut reduzieren. mehr...
Einladungen bekommen Gremien-Mitglieder direkt aufs Tablet.
Bühl: Der Weg zur digitalen Gremienarbeit
[13.12.2016] Die Stadtverwaltung Bühl entschied sich im Jahr 2014 für die Lösungen von Anbieter Somacos. 2017 sollen Papierunterlagen im Bühler Stadtrat dann endgültig der Vergangenheit angehören. mehr...
Herdorf-Daaden: Papierarme Gremienarbeit Bericht
[9.12.2016] Die Mitglieder des Verbandsgemeinderats Herdorf-Daaden wurden mit Tablets ausgestattet. Über die App Dipolis erhalten sie Sitzungsunterlagen nun digital. mehr...
Herdorf-Daaden: Tablets ersetzen Aktenordner.