Citrix:
Wie der Spagat gelingt


[17.9.2015] Auf der Veranstaltung Technology Exchange in Berlin gibt Citrix Einblicke in das Konzept des software-definierten Arbeitsplatzes.

Das Unternehmen Citrix lädt IT-Spezialisten seiner Kunden und Partner am 6. Oktober 2015 zur Technology Exchange ins Hotel Estrel nach Berlin ein. Auf der eintägigen Veranstaltung erfahren die Teilnehmer, wie sie den Software Defined Workplace aktiv vorantreiben können. Der software-definierte Arbeitsplatz entkoppelt laut Citrix die Arbeitsumgebung eines mobil oder stationär tätigen Anwenders von der gerade verwendeten Hardware. So gelinge der Spagat zwischen flexiblen Arbeitsmodellen auf der einen Seite und einer zentralen Verwaltung mit klar definierten Sicherheitsstandards aufseiten der IT. In Berlin zeigen Technologie-Experten des Unternehmens aktuelle Updates zu Produkten des IT-Infrastruktur-Spezialisten und geben Einblicke in die Lösungsarchitektur. Vervollständigt wird die Veranstaltung von Vorträgen und Technologie-Sessions, die aufzeigen, wie sich Anwendungen und Desktops in flexible Services verwandeln lassen, die Performance und Sicherheit eines Netzwerks gesteigert und mobiles Arbeiten produktiver und komfortabler gestaltet werden kann. (al)

www.citrix.de
Weitere Informationen zur Veranstaltung Technology Exchange (Deep Link)

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Citrix, Veranstaltung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Herten: CityApp bündelt Services
[28.6.2017] Von der Erinnerung an die Müllabfuhr über den Blick in den Veranstaltungskalender bis hin zur Mängelmeldung bietet die Stadt Herten verschiedene Dienstleistungen und Serviceangebote per App aus einer Hand. mehr...
Mit der CityApp Herten stehen den Bürgern unterschiedliche Dienstleistungen und Serviceangebote der Stadt zur Verfügung.
krz/GKD Paderborn: Rechnen im gemeinsamen Zweckverband
[28.6.2017] Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) und die Gemeinschaft für Kommunikationstechnik, Informations- und Datenverarbeitung (GKD) Paderborn wollen einen gemeinsamen Zweckverband gründen. Unter dem Dach der Ostwestfalen-Lippe-IT sollen Daten künftig gemeinsam verarbeitet werden. mehr...
Blockchain: Potenzial für die Verwaltung
[27.6.2017] Über die Blockchain-Technologie in der Verwaltung ging es in einem Innovation Lab des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums (NEGZ) und der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. mehr...
Thüringen: Digitaler Marktplatz öffnet für Kommunen
[18.5.2017] Behörden der thüringischen Landesverwaltung steht seit rund anderthalb Jahren ein landeseigener digitaler Marktplatz für den Datenaustausch und die Kommunikation zur Verfügung. Die Plattform soll nun auch den Kommunen zugänglich gemacht werden. mehr...
Kreis Cloppenburg: KDO betreibt jetzt die IT
[16.5.2017] Für den Betrieb der IT des Kreises Cloppenburg ist künftig die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) zuständig. mehr...