Citrix:
Wie der Spagat gelingt


[17.9.2015] Auf der Veranstaltung Technology Exchange in Berlin gibt Citrix Einblicke in das Konzept des software-definierten Arbeitsplatzes.

Das Unternehmen Citrix lädt IT-Spezialisten seiner Kunden und Partner am 6. Oktober 2015 zur Technology Exchange ins Hotel Estrel nach Berlin ein. Auf der eintägigen Veranstaltung erfahren die Teilnehmer, wie sie den Software Defined Workplace aktiv vorantreiben können. Der software-definierte Arbeitsplatz entkoppelt laut Citrix die Arbeitsumgebung eines mobil oder stationär tätigen Anwenders von der gerade verwendeten Hardware. So gelinge der Spagat zwischen flexiblen Arbeitsmodellen auf der einen Seite und einer zentralen Verwaltung mit klar definierten Sicherheitsstandards aufseiten der IT. In Berlin zeigen Technologie-Experten des Unternehmens aktuelle Updates zu Produkten des IT-Infrastruktur-Spezialisten und geben Einblicke in die Lösungsarchitektur. Vervollständigt wird die Veranstaltung von Vorträgen und Technologie-Sessions, die aufzeigen, wie sich Anwendungen und Desktops in flexible Services verwandeln lassen, die Performance und Sicherheit eines Netzwerks gesteigert und mobiles Arbeiten produktiver und komfortabler gestaltet werden kann. (al)

www.citrix.de
Weitere Informationen zur Veranstaltung Technology Exchange (Deep Link)

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Citrix, Veranstaltung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Strategie: Digitaler Tsunami Bericht
[9.10.2017] Um die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern, benötigen Kommunen eine ganzheitliche und individuelle Strategie. Sie sollte sich am örtlichen kommunalen Steuerungsmodell und der Organisationskultur der jeweiligen Verwaltung orientieren. mehr...
Digitalisierung jetzt in Angriff nehmen.
Externe Cloud-Dienste: Mitnutzung mitgestalten
[4.10.2017] Für die Mitnutzung externer Cloud-Dienste durch Behörden erarbeitet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einen Mindeststandard. Behörden aller drei Ebenen können sich an der Erarbeitung beteiligen. mehr...
Mülheim an der Ruhr: Der Ton macht den Service Bericht
[29.9.2017] Den Austausch der Telefonanlagen im KommunikationsCenter hat die Stadt Mülheim an der Ruhr zum Anlass genommen, auch ihre Telefonansagen zu erneuern. Anrufer werden nun professionell mit einem eigens für die Stadt entwickelten Klangprofil begrüßt. mehr...
Mülheim an der Ruhr kommuniziert professionell.
Bodenseekreis: MobileIron macht mobil
[28.9.2017] Dank der MobileIron-Plattform können die Mitarbeiter des Bodenseekreises ihre Daten von überall sicher in das Netzwerk des Landratsamts einstellen. mehr...
Im Bodenseekreis können Mitarbeiter E-Mails, Aufgaben, Notizen, Kalender und Kontaktdaten jetzt mobil verwalten.
BMWi: Entwicklung bundesweiter Notruf-App
[27.9.2017] Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert die Entwicklung einer bundesweiten Notruf-App. Die Anwendung soll für alle gängigen Smartphone-Plattformen verfügbar und in allen Leitstellen der Bundesrepublik einsetzbar sein. mehr...