Smart City:
Modell für Offene Urbane Plattform


[11.12.2017] Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat ein Referenzarchitekturmodell für die Entwicklung integrierter digitaler Smart-City-Lösungen angenommen.

Die DIN SPEC 91357 – Referenzarchitekturmodell Offene Urbane Plattform (OUP) hat jetzt das Deutsche Institut für Normung (DIN) angenommen. Wie das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS mitteilt, wird die Referenzarchitektur damit zu einer akzeptierten Vorlage für die Entwicklung integrierter Smart-City-Lösungen. Die unter Beteiligung des Fraunhofer FOKUS entworfene DIN SPEC 91357 stehe nun auch in englischer Sprache zur Verfügung. Entwickelt wurde die Referenzarchitektur laut Fraunhofer FOKUS mit dem Ziel, ein standardisiertes Rahmenwerk zu schaffen, um die Vielzahl urbaner Daten effizient verwalten, kontrollieren, bereitstellen und mit ihnen arbeiten zu können. Die technischen Komponenten verschiedener Hersteller sollten dabei zu dem Rahmenwerk konform sein. (ve)

www.fokus.fraunhofer.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Smart City, Deutsches Institut für Normung (DIN), Fraunhofer FOKUS



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
krz: DataBox erweitert
[18.1.2018] Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe hat nicht nur die Speicherkapazität der krz DataBox erweitert. Auch ein neu entwickelter Windows Client ergänzt jetzt den Funktionsumfang der Cloud-Speicherlösung. mehr...
Duisburg: Mit Huawei zur Smart City
[16.1.2018] Zu einer digitalen Modellstadt für Westeuropa will Duisburg mithilfe des Unternehmens Huawei werden. Geplant sind unter anderem Breitband- oder Verkehrsmanagement-Projekte sowie E-Government-Cloud-Lösungen. mehr...
Mithilfe von Huawei will Duisburg zur digitalen Modellstadt werden.
Cloud Computing: Rubrik-Plattform mit Zertifikat
[9.1.2018] Die unter anderem für die IT-Modernisierung von Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden entwickelte Plattform für Cloud-Data-Management von Anbieter Rubrik ist jetzt nach Common Criteria EAL2+ zertifiziert worden. mehr...
Bodenseekreis: Keine Kompromisse Bericht
[15.12.2017] Für die Verwaltung seiner mobilen IT nutzt der Bodenseekreis die Plattform MobileIron. Diese sorgt im Zusammenspiel mit der Lösung Samsung Knox und speziellen Apps für hochgradige Sicherheit bei mobil verwendeten Bild- und Textdokumenten. mehr...
Bodenseekreis: Flexibler arbeiten mit mobiler IT.
Blockchain Live: Einsatz im Public Sector
[14.12.2017] Über den Einsatz der Blockchain-Technologie in der öffentlichen Verwaltung berichteten Teilnehmer auf einer Fachtagung in Berlin. Praxisbeispiele zeigten die Vielseitigkeit der Technologie auf. mehr...
Für die Blockchain bieten sich auch in der öffentlichen Verwaltung Einsatzmöglichkeiten.
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen