Kreis Soest:
Umstellung auf Kartenzahlung


[1.2.2018] Auf Kartenzahlung stellt der Kreis Soest an den Schaltern der Kfz-Zulassungsstellen in Soest und Lippstadt sowie beim Bürgerservice im Foyer des Soester Kreishauses um. Damit soll die Dienstleistungserbringung beschleunigt werden.

An den Schaltern der Kfz-Service-Center in Soest und Lippstadt kann nur noch mit Karte gezahlt werden. Ab dem 5. Februar 2018 kann an den Schaltern der Kfz-Zulassungsstellen in Soest und Lippstadt nur noch mit Girocard gezahlt werden. Die Kreisverwaltung bittet die Kunden diese Zahlungsmöglichkeit zu nutzen, um so einen schnellen Ablauf der Dienstleistungserbringung zu unterstützen. „Die Zahlung mit der Karte ist ausdrücklich erwünscht“, betont Abteilungsleiter Mirko Hein. Wie der Kreis mitteilt, kann in Kürze zudem per Maestro- und V-PAY-Karten sowie Master- und VISA-Karten bezahlt werden. Dies gelte auch für den Bürgerservice im Foyer des Soester Kreishauses. Barzahlung sei nur an den zentralen Infotheken der beiden Standorte sowie im Bürgerservice im Kreishaus möglich. Wie die Kommune weiter berichtet, können Wunschkennzeichen online reserviert sowie Fahrzeuge via Web abgemeldet werden. Außerdem können abgemeldete Fahrzeuge online wieder auf den gleichen Halter zugelassen werden. Darüber hinaus besteht an allen drei Standorten die Möglichkeit der Online-Terminvereinbarung. (ba)

www.kreis-soest.de

Stichwörter: Fachverfahren, Kreis Soest, Bezahlsysteme, Kfz-Wesen

Bildquelle: Thomas Weinstock / Kreis Soest

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Sozialwesen: Hilfe für Integration Bericht
[23.2.2018] Soziale Arbeit mit dem Ziel der Integration stellt pädagogische Fachkräfte vor besondere Herausforderungen. Für die Umsetzung von Integrationszielen nutzt die Stadt Hamm ein softwaregestütztes Fall-Management. mehr...
Leitungsteam im Amt für Soziale Integration der Stadt Hamm.
OpenR@thaus: Schnittstelle zum Finanzwesen
[12.2.2018] Die Samtgemeinde Sögel stellt ihren Bürgern Steuerbescheide direkt aus dem Finanzwesen Infoma newsystem bereit. Möglich macht dies die neue Schnittstelle OR-Finanz der Lösung OpenR@thaus. mehr...
Münsingen: Signatur-Tablets im Bürgerbüro
[8.2.2018] Im Münsinger Bürgerbüro können Unterschriften via Tablet geleistet werden. Die Geräte sind dafür über die Kommunale Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm (KIRU) an das Fachverfahren im Einwohnermeldewesen LEWIS-DIGANT angebunden. mehr...
Zürich/Bern/Basel-Stadt: Gemeinsame Software für Sozialdienste
[31.1.2018] Die Schweizer Städte Zürich und Bern sowie der Kanton Basel-Stadt wollen eine gemeinsame Software für die Fallführung im Sozialdienst einführen. mehr...
Interview: Kultur des Miteinanders Interview
[30.1.2018] Das Ulmer Unternehmen Axians Infoma feiert im Jahr 2018 sein 30-jähriges Bestehen. Kommune21 sprach mit den Geschäftsführern Oliver Couvigny und Daniel Riss über Strategien, Entwicklungen und künftige Herausforderungen. mehr...
Die Geschäftsführer des Unternehmens Axians Infoma Oliver Couvigny (l.) und Daniel Riss.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
Citkomm services GmbH
58675 Hemer
Citkomm services GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
Aktuelle Meldungen