Heft 10/2009 Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie

Kommune21 Ausgabe 10/2009
Heft 10/2009 (Oktoberausgabe)
Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie
Auf welcher Stufe stehen die Kommunen?

Mit der Entscheidung über die Verortung des Einheitlichen Ansprechpartners (EAP) gemäß EU-Dienstleistungsrichtlinie hört die Arbeit nicht auf. Wenn Dienstleister Klärungsbedarf haben, kommen sie unter Umständen persönlich auf den EAP zu. Hierauf muss die IT vorbereitet sein.


Download von einzelnen Artikeln:
Schleswig-Holstein: E-Government ist Gesetz (PDF, 117 KB)
EAP: Persönlicher Kontakt (PDF, 117 KB)
IT-Innovatoren: Peter te Reh, Deutscher Städtetag (PDF, 117 KB)


Inhalt:
  • Dem Bürger Zeit schenken (William Schmitt)
  • Führungskräfteforum: Über Erfolge sprechen
  • EAP: Persönlicher Kontakt
  • Berlin: Intensive Vernetzung
  • Brandenburg: EAP-Portal im Mittelpunkt
  • IT-Umsetzung: Ohne Mehraufwand
  • Lösungen: Interaktives Cockpit
  • Lösungen: Fünf Komponenten für EU-DLR
  • Behörden sind innovativ (Rüdiger Laabs)
  • KRZN: Rechner auf Reisen
  • Serie Web-Technologien; Mittler zwischen Prozessen
  • Immobilien-Management: Chance zur Neuordnung
  • Geodaten-Management: Dienste der GDI
  • Storage Management
  • Fleißaufgabe Kfz-Zulassung (Ulrich Künkel)
  • Essen: Lärm im Web
  • Oberbergischer Kreis: Schlanker Support
  • Gesamtabschluss: Konzern Kommune
  • BAden-Württemberg: Überwiegend skeptisch
  • Bad Segeberg: Doppik in Zusammenarbeit
  • Round Table: Weg zur Einheit

Linktipps:


Seite 26
Berlin: Intensive Vernetzung
Weitere Informationen zum Programm ServiceStadt Berlin und zur Umsetzung der EU-DLR:
  www.berlin.de
  Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinie (Deep Link)
  Programm "Service-Stadt Berlin " (Deep Link)
  Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie (PDF, 57 KB)


Seite 32
Lösungen: Interaktives Cockpit
Weitere Informationen zur Umsetzung der EU-DLR mit ProGOV 3 unter:
  www.progov.de
  Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie (Deep Link)


Seite 46
Geodaten-Management: Dienste der GDI
Weitere Informationen zum Thema:
  www.gdi-de.org
  www.intergraph.com/SDI


Seite 56
Essen: Lärm im Web
Lärmaktionsplanung der Stadt Essen online:
  www.essen-soll-leiser-werden.de


Seite 60
Finanz-Management: Modell für den Abschluss
Der Praxisleitfaden kann heruntergeladen werden unter:
  www.nkf-gesamtabschluss.de


Seite 64
Baden-Württemberg: Überwiegend skeptisch
Weitere Informationen zur Umfrage sowie zur Doppik-Einführung in Baden-Württemberg unter:
  www.wista-kommunal.de
  www.nkhr-bw.de

Seite 72
Kalender

Aktuelle Termine finden Sie hier:
  Online-Kalender

Seite 73
IT-Guide

Unseren IT-Guide finden Sie auch hier:
  IT-Guide

Suchen...

Heftarchiv

Follow us on twitter

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de

Aus dem Kommune21 Kalender

SmartCity Forum „Small but smart city!“
30. August 2018, Bad Hersfeld
SmartCity Forum „Small but smart city!“
19. ÖV-Symposium NRW 2018
6. September 2018, Münster
19. ÖV-Symposium NRW 2018
14. Fachtagung IT-Beschaffung
12. - 13. September 2018, Berlin
14. Fachtagung IT-Beschaffung
13. DATEV-Anwenderforum für den Public Sector
20. - 21. September 2018, Hamburg
13. DATEV-Anwenderforum für den Public Sector

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 5/2018
7/8 2018
(Juli / August)

Konzepte für die Wärmewende
Innovative Wärmenetze können einen zusätzlichen Beitrag zur Flexibilisierung des Energiesystems leisten.