Münster / LWL:
IT-Kooperation wird vertieft


[7.2.2018] Ihre bewährte Zusammenarbeit setzen der IT-Dienstleister der Stadt Münster, citeq, sowie die IT-Serviceabteilung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL), LWL.IT, fort. Ein künftiges Vorhaben ist beispielsweise die gemeinsame Nutzung von Rechenzentrenkapazitäten.

citeq und LWL vertiefen IT-Partnerschaft. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und die Stadt Münster bauen ihre Zusammenarbeit im Bereich der Informationstechnologie weiter aus. Wie das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster mitteilt, ist die Kooperation im November 2016 gestartet. Seitdem wurden mehrere Projekte durchgeführt. So nimmt der IT-Dienstleister der Stadt Münster, citeq, in Teilen die Dienste der IT-Hotline des LWL in Anspruch. Das Archiv der Stadt Münster nutze seit Kurzem die von LWL und Stadt Köln entwickelte Lösung zur elektronischen Langzeitarchivierung DiPS.kommunal. Der Landschaftsverband erhalte dagegen seinen Zugang zum deutschen Behördennetz über die Infrastruktur von citeq. Eine weitere Maßnahme hat zum Ziel, die Organisationsmanagement-Software zu vereinheitlichen. Künftige Vorhaben sind nach Angaben der Stadt Münster beispielsweise die gemeinsame Nutzung von Rechenzentrenkapazitäten und der Erfahrungsaustausch zu IT-Sicherheitsthemen. „Die bisherigen Erfahrungen machen Mut für weitere Schritte. Gemeinsam sind wir stärker und auch wirtschaftlicher unterwegs“, sagt Stadtrat Wolfgang Heuer. „Die vertrauensvolle Zusammenarbeit stimmt uns zuversichtlich, dass wir viele der hochaktuellen und zukünftigen Herausforderungen im IT-Umfeld gemeinsam besser meistern können“, ergänzt Georg Lunemann, Erster Landesrat und Kämmerer des LWL. Das betreffe insbesondere die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben aus dem E-Government-Gesetz Nordrhein-Westfalen und die Realisierung der Digitalisierungsstrategien auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. „Die Stadt Münster und der LWL verfolgen die gleichen Ziele: Bestmögliche IT-Dienstleistungen mit einer hohen Verfügbarkeit für unsere Kunden und Beschäftigten in Münster und Westfalen-Lippe.“
Laut der Pressemeldung beschäftigt citeq derzeit rund 150 Mitarbeiter und ist als IT-Dienstleister für die Stadt Münster und weitere Kommunalverwaltungen im Münsterland und in Nordrhein-Westfalen tätig. Zur LWL.IT gehören etwa 170 Beschäftigte. Sie ist zuständig für IT-Service und -Betrieb für die rund 200 Einrichtungen und über 16.000 Beschäftigten des Landschaftsverbandes in ganz Westfalen-Lippe. (ba)

http://www.citeq.de
http://www.lwl.it
http://www.muenster.de
http://www.lwl.org

Stichwörter: Panorama, citeq, Münster, Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), LWL.IT

Bildquelle: LWL

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
OWL-IT: Petershagen nutzt Unterlagen-App
[21.5.2024] Die Unterlagen-App Ula erleichtert das digitale Einreichen von Unterlagen bei einer Behörde. Mit der Stadt Petershagen führt eine weitere Verbandskommune im Zweckverband Ostwestfalen-Lippe-IT (OWL-IT) die Lösung ein. Neues Lernmaterial für Anwender wird ebenfalls erstellt. mehr...
OWL-IT entwickelt nicht nur die Unterlagen-App Ula weiter, sondern auch die Art und Weise, wie Nutzenden erforderliches Know-how vermittelt wird: Einsprechen der Learning Nuggets.
Sachsen-Anhalt: CIO-Innovationspreis verliehen
[17.5.2024] Der CIO-Innovationswettbewerb des Landes Sachsen-Anhalt zeichnet Start-ups und junge Unternehmen aus, die digitale Lösungen für die Landesverwaltung entwickeln. Mit dem Preisgeld – für die drei Erstplatzierten in Form eines Entwicklungsauftrags – soll die Entwicklung innovativer Ideen, Demonstratoren und Prototypen unterstützt werden. mehr...
Deutscher Landkreistag: Nachfolge für Reinhard Sager
[14.5.2024] Im Herbst steht die Ablösung von Reinhard Sager an der Spitze des Deutschen Landkreistages an. Nun hat das Präsidium seiner Mitgliederversammlung einstimmig empfohlen, den Landrat des Neckar-Odenwald-Kreises in Baden-Württemberg, Achim Brötel, als neuen Präsidenten einzusetzen. mehr...
Der Jurist, Kommunalpolitiker und Verwaltungsfachmann Achim Brötel soll auf Reinhard Sager an der DLT-Spitze folgen.
Serie GovTech Start-ups: Für Entlastung sorgen Bericht
[13.5.2024] Für die vielfältigen Aufgabenbereiche in Kommunalverwaltungen entwickeln Start-ups digitale Tools, mit denen die Verwaltungsarbeit leichter von der Hand geht. Damit können Kommunen auch dem Fachkräftemangel entgegenwirken. mehr...
Start-ups: Digitale Ideen für die Verwaltungsarbeit.
Schleswig-Holstein: Land und Kommune kooperieren
[13.5.2024] Die Verwaltungstransformation erfordert eine enge Zusammenarbeit über alle Ebenen hinweg. In Schleswig-Holstein haben das Land und eine Kommune nun eine Vereinbarung getroffen, um gemeinsam projekthafte Maßnahmen zu entwickeln. Das Vorhaben soll auch anderen Kommunen als Blaupause dienen. mehr...
Kleine Kommunen wollen die Verwaltungsdigitalisierung nicht verschlafen. Das Amt Föhr-Amrum bringt mit dem Land Schleswig-Holstein eine Reihe von Projekten auf den Weg.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
JCC Software GmbH
48149 Münster
JCC Software GmbH
Aktuelle Meldungen