ego-MV / DVZ M-V:
Hilfe bei IT-Sicherheitsvorfällen


[29.6.2021] Der Zweckverband ego-MV kooperiert bei IT-Sicherheitsvorfällen künftig mit dem Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern (DVZ M-V). Ein entsprechender Rahmenvertrag wurde nun unterzeichnet.

Einen Rahmenvertrag zur unterstützenden Beratung bei IT-Sicherheitsvorfällen hat jetzt der Zweckverband ego-MV mit dem Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern (DVZ M-V) abgeschlossen. Wie ego-MV mitteilt, hat die große Angriffswelle auf Microsoft Exchange-Server im Frühjahr 2021 gezeigt, dass Kommunalverwaltungen aufgrund begrenzter personeller und fachlicher Ressourcen bei der Bewältigung von IT-Sicherheitsvorfällen mitunter Unterstützung von außen benötigen. Externe Expertise könne dazu beitragen, dass ein akuter Sicherheitsvorfall schnellstmöglich behoben und damit die negativen Auswirkungen begrenzt werden können. Ferner sollen durch gezielte Vorbereitungen ähnlich gelagerte Zwischenfälle in der Zukunft möglichst vermieden werden. Inhalt des Pakts ist laut ego-MV, aktuelle Sicherheitsvorfälle zu analysieren, zu bewerten und Empfehlungen für das eigenverantwortliche Umsetzen von geeigneten Maßnahmen zu formulieren. Der Zweckverband könne mit seinen Gemeinsamen IT-Sicherheitsbeauftragten ergänzend dabei unterstützen, die vom DVZ M-V formulierten Maßnahmen in der Praxis umzusetzen und Notfallpläne für künftige sicherheitsrelevante Vorfälle zu erarbeiten. Entsprechende Anfragen können an die gemeinsamen Sicherheitsbeauftragten beim ego-MV gerichtet werden. (ve)

https://www.ego-mv.de
https://www.dvz-mv.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, ego-MV, DVZ M-V



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Serie Cyber-Sicherheit: Achtung, Homeoffice! Bericht
[16.1.2023] Auch im heimischen Büro lauern Gefahren durch Cyber-Angriffe. Neben den IT-Verantwortlichen ist jeder Einzelne gefordert, für IT-Sicherheit im Homeoffice zu sorgen. Der Beitrag beschreibt Angriffsphänomene und gibt Tipps für das Verhalten im Verdachtsfall. mehr...
Im Homeoffice für Cyber-Sicherheit sensibilisieren.
Serie Cyber-Sicherheit: Kein Lösegeld zahlen Bericht
[20.12.2022] Nur wer seinen Gegner versteht, kann die richtigen Gegenmaßnahmen einleiten. Im dritten Teil unserer Serie geht es darum, wer die Cyber-Kriminellen sind und welche Methoden sie anwenden. mehr...
Ransomware-Angriff: Daten und Systeme werden verschlüsselt.
Branchenkompass Public Sector 2022: Handlungsbedarf bei IT-Sicherheit
[20.12.2022] Bei der IT-Sicherheit hinkt die öffentliche Verwaltung ihrem Anspruch hinterher. Zwar erkennen Bund, Länder und Kommunen die Wichtigkeit des Themas, den Maßnahmen fehlt es jedoch an Wirksamkeit. Dies ist das Kernergebnis des Branchenkompass Public Sector 2022 von Sopra Steria. mehr...
Cyber-Sicherheit: Hacker in digitaler Quarantäne Bericht
[14.12.2022] Städte, Gemeinden und Kreise werden immer öfter Opfer von Cyber-Angriffen. Veraltete IT-Lösungen machen es den Hackern zum Teil leicht, an sensible Daten zu kommen. Kommen können sich unter anderem mit virtuellen Browsern schützen. mehr...
Der Browser in the Box von Rohde & Schwarz Cybersecurity schützt vor Ransomware-Angriffen.
Innenministerkonferenz: Cyber-Abwehr und KRITIS stärken
[7.12.2022] Der Vorschlag, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu einer übergeordneten Zentralstelle auszubauen und so die Cyber-Abwehr zu stärken, war eines der Themen auf der 218. Innenministerkonferenz. 
 mehr...
Die Innenministerkonferenz diskutierte unter anderem darüber, wie die Cyber-Abwehr schlagkräftiger gestaltet werden kann.
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
beyond SSL GmbH
90619 Trautskirchen
beyond SSL GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
Aktuelle Meldungen