Ludwigsburg:
Nachhaltigkeit im Einkauf


[3.8.2021] Die Stadt Ludwigsburg wickelt ihre digitalen Einkaufsprozesse über das Einkaufsportal von TEK-Service ab. Beschaffungsprozesse lassen sich damit bündeln und das Potenzial von Rahmenverträgen voll ausschöpfen.

Die Stadt Ludwigsburg hat seit Januar 2021 Aspekte der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit fest in ihre digitalen Einkaufsprozesse integriert. Durch den Einsatz des Einkaufsportals von TEK-Service können die Rahmenverträge in der baden-württembergischen Stadt nun besser gesteuert werden. „Wir kennen jetzt jeden Artikel, haben Kennzahlen, können qualifiziert ausschreiben und den Ausbau von Sortimenten vorantreiben“, sagt Lars Keller, Leiter des Bereichs Zentrale Beschaffung und Vergabe (ZBV) bei der Stadt Ludwigsburg.
Wie TEK-Service mitteilt, hat Keller im September dem Gemeinderat über den weiten Weg von der eigenverantwortlichen Beschaffung hin zur Steuerung eines zentralen Einkaufs für alle Organisationseinheiten berichtet. Rückblickend haben rund 200 Besteller C-Artikel bei vielen Lieferanten beschafft und ein entsprechend großes Rechnungsaufkommen erzeugt. Wertvolle Bündelungseffekte, die zu Preisvorteilen geführt hätten, seien in der Vergangenheit oft verloren gegangen. Das Potenzial von Rahmenverträgen habe, geschuldet dezentraler Ressourcenverwaltung, nicht voll ausgeschöpft werden können. Durch die Verteilung auf viele Budgets und Lieferanten sei die Erarbeitung belastbarer Leistungsverzeichnisse kaum möglich gewesen. Um hier eine Wende zu erreichen, sei bereits 2018 eine Projektidee auf den Weg gebracht worden, die zur Neustrukturierung und Digitalisierung des Einkaufs führen sollte. Das Ziel sei nun erreicht.
Die Umsetzungsphase habe zum Jahresstart 2020 mit der Einrichtung der ZBV begonnen. Hohe Priorität habe dabei die Vergabe und Einführung eines E-Procurement-Systems gehabt. (th)

https://www.tek-service.de
https://www.ludwigsburg.de

Stichwörter: E-Procurement, TEK-Service, Ludwigsburg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Bonn: Auftragsvergabe komplett digital
[29.6.2022] Bürgschaftsurkunden kann Bonn jetzt digital empfangen und verwalten. Damit ist auch das letzte Teilstück des städtischen Beschaffungsprozesses digitalisiert. mehr...
Potsdam: Tool für Wohnraumvermittlung
[2.5.2022] Die Stadt Potsdam wird bei der Vermittlung von Wohnraum für ukrainische Geflüchtete von einer neuen digitalen Vergabeplattform unterstützt. Sie stammt vom ortsansässigen Unternehmen D-LABS. mehr...
Bund/Bitkom: Mustervertrag zur Beschaffung von Cloud-Leistungen
[7.3.2022] Die öffentliche Hand und die vom Bitkom vertretene IT-Wirtschaft konnten sich auf Regelungen zur Beschaffung von Cloud-Leistungen einigen. Die neu entstandenen Ergänzenden Vertragsbedingungen für die Beschaffung von Cloud-Leistungen (EVB-IT Cloud) stehen jetzt zur Verfügung. mehr...
Karlsruhe: E-Procurement mit Plenus
[28.2.2022] Ein digitales Kaufhaus auf Basis der Lösung von Anbieter Plenus wurde bei der Stadt Karlsruhe eingeführt. Damit konnte der Beschaffungsprozess transparenter und effizienter gestaltet werden. mehr...
Start des digitalen Kaufhauses in Karlsruhe.
Amazon Business: Studie zu E-Beschaffungsmarktplätzen
[7.2.2022] Die jetzt erschienene Studie „Elektronische Beschaffungsmarktplätze“ zeigt, dass passgenaue elektronische Beschaffungsmarktplätze die Wirtschaftlichkeit in öffentlichen Einrichtungen steigern. Die Studie der Universität der Bundeswehr München hat Amazon Business in Auftrag gegeben. mehr...
Professor Eßig und Florian Böhme bei der Übergabe der Studie im Dezember 2021.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
TEK-Service AG
79541 Lörrach-Haagen
TEK-Service AG
Aktuelle Meldungen