Berlin:
Daten-Management ohne Ressortgrenzen


[27.1.2022] In Berlin wurde der Prototyp einer Plattform für das ressortübergreifende Daten-Management vorgestellt. Diese solle Entscheidern und Experten planungsrelevante Daten transparent zugänglich machen und so die Planung und Steuerung vor allem von Sozialausgaben vereinfachen.

In Berlin hat die Senatsfinanzverwaltung den Prototyp einer Plattform für das ressortübergreifende Daten-Management vorgestellt. Konkret soll eine landesweite Planungsgrundlage für die Sozialausgaben konzeptioniert und deren Steuerung verbessert werden. Die Prototyp-Plattform ist dafür ein erster Schritt, der die Möglichkeiten des ressortübergreifenden Daten-Managements zeigen soll, gab die Senatsverwaltung für Finanzen bekannt. Die Prototyp-Plattform könne einen Einblick in eine strukturierte Datenhaltung, eine einfache Aufbereitung sowie eine verlässliche Grundlage für Prognosen und Handlungsempfehlungen gewähren. Finanzstaatssekretärin Jana Borkamp hob die Bedeutung verlässlicher Daten hervor: Eine detaillierte Planung und Steuerung bedürfe fundierter Datengrundlagen, die Entscheidungsträgern und Fachleuten transparent zugänglich seien und eine gemeinsame Sicht erlaubten, so Borkamp. In der neuen Prototyp-Plattform würden Daten aus unterschiedlichsten Quellen und Formaten extrahiert und zentral aufbereitet. Perspektivisch sollten damit ressourcenscharfe Analysen und Prognosen möglich sein. Dies sei für konkrete Steuerungsbemühungen unerlässlich.
Die Entwicklung des Prototyps für eine Daten-Management-Plattform geht zurück auf das Projekt „Integrierte Sozial- und Finanzplanung“. Im Rahmen des Projekts habe die Senatsfinanzverwaltung – mit Unterstützung aus der Berliner Verwaltung – an einer einheitlichen, landesweiten Planungs- und Steuerungsgrundlage für Sozialausgaben gearbeitet, um verwaltungsinterne Daten zu standardisieren und die Sozial- mit der Finanzplanung zu verknüpfen. Dies betreffe die Bereiche Pflege, Eingliederungshilfe und Hilfen zur Erziehung. Das Projekt sei durch das Fraunhofer-Institut FOKUS wissenschaftlich begleitet und maßgeblich in der technischen Umsetzung unterstützt worden. Die Konzeptionierung des Prototyps gehe zurück auf einen Senatsbeschluss von 2019. Der Berliner Senat hatte in diesem Fall einen zentralen Auftrag aus der Arbeitsgruppe „Steuerung der Sozialausgaben“ aufgegriffen. (sib)

https://www.berlin.de

Stichwörter: Panorama, Berlin, Datenmanagement



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Betzdorf-Gebhardshain: Förderung für digitale Projekte
[15.4.2024] Für die Fortsetzung des Projekts Netzwerk Digitale Dörfer Rheinland-Pfalz hat Innenminister Michael Ebling der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain einen Förderbescheid über 250.000 Euro überreicht. mehr...
Kreis Kassel: Integreat-App kommt
[15.4.2024] Der Landkreis Kassel arbeitet an der Einführung der App Integreat, die Zugewanderten die Ankunft in der Region erleichtern soll. Nach den Sommerferien soll die Anwendung verfügbar sein. mehr...
Kreis Kassel: In kleinen Gruppen überlegten sich Akteure der Integrationsarbeit, welche Informationen in die Integreat-App aufgenommen werden sollen.
Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen: Bürger-App für 20 Ortsgemeinden
[12.4.2024] Die Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen und 20 Ortsgemeinden nutzen die Kommunal-App von Communi für die Information und Kommunikation. Das Baukastensystem erlaubt es, die App an die individuellen Anforderungen der Gemeinden anzupassen. mehr...
20 Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen setzen auf die Kommunikationslösung Communi.
Vomatec: Verwaltungssoftware für Feuerwehren
[12.4.2024] Der Software-Anbieter Vomatec hat eine cloudbasierte Lösung entwickelt, die den Verwaltungsaufwand bei Feuerwehren reduzieren soll. Die in Deutschland gehostete Software dient als zentrale Plattform für alle Verwaltungsaufgaben, darunter Personal- und Materialverwaltung, Schulungs- sowie Einsatzdokumentation. mehr...
Die Cloud-Lösung Arigon Next flow hilft bei Verwaltungsaufgaben der Feuerwehr. Eine begleitende App macht die Nutzung noch flexibler.
Oldenburg: DokBox kommt an
[11.4.2024] Die Möglichkeit, Reisepässe über eine Dokumentenausgabebox abzuholen, kommt in Oldenburg gut an: Mehr als 1.500 Reisepässe wurden seit Start des Angebots vor rund einem Jahr automatisiert ausgegeben. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
JCC Software GmbH
48149 Münster
JCC Software GmbH
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
Aktuelle Meldungen