GovMind:
GovTech beteiligt sich


[24.5.2022] Die GovTech Gruppe beteiligt sich nun an GovMind. Das Start-up unterstützt öffentliche Verwaltungen bei der Beschaffung von Innovationen. Unter anderem hat es zu diesem Zweck eine umfassende Datengrundlage zu jungen Unternehmen im GovernmentTech-Bereich aufgebaut.

Über ihren Geschäftsbereich Ventures beteiligt sich die GovTech Gruppe nun an GovMind. Das im Jahr 2020 gegründete Start-up unterstützt laut eigenen Angaben den Einsatz innovativer Lösungen bei Staat und Verwaltung (GovernmentTech). Dazu erfasse und analysiere es systematisch Informationen rund um die Nutzung solcher Lösungen und mache ersichtlich, welche passenden Anwendungen verfügbar sind. Seine Erkenntnisse stelle GovMind sowohl öffentlichen Akteuren als auch externen Innovatoren in Form von Wissensprodukten zur Verfügung. Dazu zähle beispielsweise der skalierbare GovMind-Datendienst, ein Verzeichnis aller Lösungen für GovernmentTech, das auf vielfältige Art gefiltert und visualisiert werden kann.
Wie die GovTech Gruppe mitteilt, hat GovMind die in Europa qualitativ und quantitativ umfassendste Datengrundlage zu Start-ups im GovernmentTech-Bereich aufgebaut. Aktuell verzeichne sie über 1.800 solcher Anbieter, täglich kommen neue hinzu. Die Europäische Kommission, das Bundesministerium des Innern und für Heimat sowie das Staatsministerium Baden-Württemberg gehören bereits zu den Nutzern. Im vergangenen Jahr sei die Datengrundlage von GovMind außerdem in einen Beschluss des IT-Planungsrats zur Nutzung von GovernmentTech eingeflossen.

Das Potenzial von Innovationen

„Die öffentliche Hand beginnt, das Potenzial der Beschaffung von Innovationen zu erkennen“, sagt Carsten Klipstein, Geschäftsführer von cosinex und CEO der GovTech Gruppe. „Zugleich gewinnt der B2G-Markt für Gründer und Start-ups an Attraktivität. GovMind übt hier eine Schnittstellenfunktion von wachsender Bedeutung aus und ist durch den datengetriebenen Ansatz dafür prädestiniert, die öffentliche Hand als Wegweiser und Leuchtturm zu unterstützen.“
GovMind-Gründer und Geschäftsführer Manuel Kilian ergänzt: „Wir haben ganz bewusst einen wertbringenden Investor gesucht – und mit der GovTech Gruppe den perfekten Partner gefunden. Insbesondere das Produktportfolio der cosinex, das tiefe Verständnis des Vergabewesens und die vielfältigen Kontakte in die öffentliche Verwaltung, für die die GovTech Gruppe steht, haben uns überzeugt, uns für eine Beteiligung mit langfristiger Perspektive zu entscheiden. Jetzt freuen wir uns darauf, unser Leistungsportfolio weiterzuentwickeln, um die öffentliche Verwaltung noch besser dabei zu unterstützen, Innovationen unkompliziert und erfolgreich zu beschaffen.“ (ve)

http://govtech.de
https://govmind.tech

Stichwörter: Unternehmen, GovTech, GovMind



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
AKDB/Telecomputer: Gebündelte Kompetenzen
[19.1.2023] Das auf Verkehrswesen-Fachverfahren spezialisierte Unternehmen Telecomputer gehört nunmehr zur AKDB-Gruppe. Kommunen sollen somit noch effizienter im Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubniswesen unterstützt werden. Bestandskunden können bisherige Fachverfahren weiternutzen. mehr...
Visma: Start im deutschen Markt
[18.1.2023] Der Cloud-Anbieter Visma will in den deutschen Software-Markt einsteigen und beteiligt sich an dem Finanzwesen-Spezialisten H&H sowie am SaaS-Dienstleister BuchhaltungsButler. Beide Unternehmen sollen unter ihrer eigenen Marke und ihrem eigenen Management weitergeführt werden. mehr...
S-Management Services/cit: Strategische Beteiligung
[12.1.2023] Der Formular-Komplettanbieter S-Management Services hat eine strategische Beteiligung am Unternehmen cit erworben, das Lösungen für formular- und dokumentenbasierte Prozesse entwickelt. Damit wird eine bereits bestehende Technologiepartnerschaft erweitert. mehr...
KommHUB: Prototypen für kommunale Fragestellungen
[20.12.2022] KommHUB, der Komm.ONE-Modulpartner der Digitalakademie@bw, entwickelt zusammen mit einzelnen Kommunen Software-Prototypen zu konkreten kommunalen Fragestellungen. Der Code der Prototypen steht anschließend allen interessierten Kommunen zur Verfügung. Die ersten vier Prototypen wurden nun vorgestellt. mehr...
cit/Prosoz: Online-Kommunikation bei Bauvorhaben
[13.12.2022] Mit der Online-Lösung Prosoz elan comfort soll künftig die digitale Kommunikation aller an einem Bauvorhaben Beteiligten möglich werden. Die Low-Code-Plattform cit intelliForm dient als Basis des neuen Produkts. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:
Aktuelle Meldungen