Telekom/Antares:
Bildungsinhalte aus der Wolke


[5.7.2022] Die Telekom und der Anbieter für digitale Schulbildung, Antares Project, bündeln ihre Kompetenzen: Fortan soll die Antares-Cloud auf der Open Telekom Cloud (OTC) laufen und sicheres digitales Lernen für alle Schultypen gewährleisten. Auch Lehrkräfte erhalten umfassenden Support.

Lehrkräfte sollen ihren Unterricht mit der Antares-Cloud variationsreicher gestalten können – eigene IT-Kenntnisse sind dabei nicht zwingend erforderlich. Die Bildungsplattform Antares bietet mit der Komponente Edupool Zugriff auf mehr als 110.000 Bildungsinhalte und -lösungen für Schüler und Lehrkräfte. Lehrkräfte können für den Unterricht und die Altersgruppe zugelassenes und urheberrechtlich sicheres Material nutzen. Neben der Online-Mediathek gehören zu Antares auch eine App und digitale Schüler-Ausweise. Ab sofort wird Antares auf der Open Telekom Cloud (OTC) der Deutschen Telekom betrieben. Die OTC ist nach Angaben der Telekom datenschutzkonform und bietet auch bei hoher Auslastung eine stabile Performance, zudem sind die Leistungen frei skalierbar. Damit erfülle die Telekom-Cloud alle Anforderungen, die der deutsche Bildungsmarkt verlange.

Digitalsupport und Medienvielfalt

Mit dem Umzug von Antares auf die OTC soll es nun auch möglich sein, Lehrkräfte beim digitalen Unterrichten besser zu unterstützen. Mit dem Angebot Edubasis sind die Umsetzung von Qualitätsstandards für digitale Inhalte und Dienste sowie ein durchgängiges Servicekonzept vorgesehen. Dabei sei es nicht nötig, dass die Lehrkräfte selbst IT-Kompetenzen besitzen.
Über die Plattform Edupool können Inhalte wie Schulbücher als E-Books, Präsentationen, Grafiken, Web-Seiten, Apps, Web-Applikationen oder Filme abgerufen werden. Die jeweiligen Vertragspartner – Bundesland oder Schulträger – entscheiden, welche Inhalte den Schulen zur Verfügung gestellt werden. Auch das Lizenz-Management für die Bildungsinhalte lässt sich via Antares-Cloud organisieren.

Neun Bundesländer nutzen bereits Edupool

Die Integration der Inhalte in Lernplattformen wie itslearning oder Moodle, die Anbindung von Schul-Server-Lösungen wie iServ und die Einbindung der von Antares und Telekom gemeinsam als SaaS-Lösung bereitgestellten Open-Source-Videokonferenz-Lösung BigBlueButton sind weitere Bausteine zur Unterstützung eines qualitätsgesicherten digitalen Lernens.
Neun Bundesländer setzen Edupool bereits als Landessystem ein, unter anderem Nordrhein-Westfalen, Hessen, Schleswig-Holstein und Sachsen. Vier Länder nutzen Edupool auf Kreisebene und drei weitere Länder – Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Bayern – nutzen Antares-Dienste als Ergänzung für ihre eigenen Landessysteme. (sib)

https://www.telekom.com
https://antares.net

Stichwörter: Schul-IT, Deutsche Telekom, Antares Project

Bildquelle: Deutsche Telekom AG (DTAG)

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Interview: Wie sicher ist der digitale Schulalltag? Interview
[5.8.2022] Datensicherheit ist beim Thema Bildungsdigitalisierung einer der wichtigsten Aspekte, stellt Schulen aber immer noch vor Herausforderungen. Wie sie diesen am besten begegnen können, erklären im Interview Philip Heimes, Chief Technology Officer bei Sdui, und Philip Saladin, Head of Sales Switzerland, bei der Deutschen Gesellschaft für Cybersicherheit (DGC). mehr...
Philip Heimes, Chief Technology Officer, Sdui
Kreis Kassel: DigitalPakt kommt weiteren Schulen zugute
[1.8.2022] Im Landkreis Kassel profitieren jetzt fünf weitere Schulen vom DigitalPakt Schule. Mit den Elektroarbeiten soll in 204 Räumen der fünf Bildungseinrichtungen eine einheitliche und technisch aufeinander abgestimmte digitale Lehr- und Lerninfrastruktur entstehen. mehr...
Dell Technologies: Schuldigitalisierung tritt auf der Stelle
[28.7.2022] Trotz DigitalPakt und Coronakrise – die Digitalisierung der deutschen Schulen kommt nach wie vor nicht recht voran. Ein nachhaltiger Digitalisierungsschub sei ausgeblieben, stellt das Hardware-Unternehmen Dell Technologies fest und benennt Ursachen, aber auch mögliche Lösungswege. mehr...
Sachsen-Anhalt: Schulen ans Netz bis Ende 2022
[21.7.2022] Die Schulen in Sachsen-Anhalt sollen bis Ende dieses Jahres flächendeckend mit einem Glasfaseranschluss versorgt sein. Eine digitale Karte und eine App informieren über den aktuellen Fortschritt. mehr...
Hessen: Zusammenschluss für digitale Schulen
[15.7.2022] In Hessen haben sich zwei Städte und ein Landkreis zusammengeschlossen, um die Herausforderungen der Schuldigitalisierung gemeinsam anzugehen. Seit Abschluss der Kooperationsvereinbarung gingen in Offenbach, Hanau und im Main-Kinzig-Kreis 2.500 digitale Tafeln in Betrieb. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 08/2022
Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
Cloud1X
28195 Bremen
Cloud1X
Aktuelle Meldungen