Telekom/Antares:
Bildungsinhalte aus der Wolke


[5.7.2022] Die Telekom und der Anbieter für digitale Schulbildung, Antares Project, bündeln ihre Kompetenzen: Fortan soll die Antares-Cloud auf der Open Telekom Cloud (OTC) laufen und sicheres digitales Lernen für alle Schultypen gewährleisten. Auch Lehrkräfte erhalten umfassenden Support.

Lehrkräfte sollen ihren Unterricht mit der Antares-Cloud variationsreicher gestalten können – eigene IT-Kenntnisse sind dabei nicht zwingend erforderlich. Die Bildungsplattform Antares bietet mit der Komponente Edupool Zugriff auf mehr als 110.000 Bildungsinhalte und -lösungen für Schüler und Lehrkräfte. Lehrkräfte können für den Unterricht und die Altersgruppe zugelassenes und urheberrechtlich sicheres Material nutzen. Neben der Online-Mediathek gehören zu Antares auch eine App und digitale Schüler-Ausweise. Ab sofort wird Antares auf der Open Telekom Cloud (OTC) der Deutschen Telekom betrieben. Die OTC ist nach Angaben der Telekom datenschutzkonform und bietet auch bei hoher Auslastung eine stabile Performance, zudem sind die Leistungen frei skalierbar. Damit erfülle die Telekom-Cloud alle Anforderungen, die der deutsche Bildungsmarkt verlange.

Digitalsupport und Medienvielfalt

Mit dem Umzug von Antares auf die OTC soll es nun auch möglich sein, Lehrkräfte beim digitalen Unterrichten besser zu unterstützen. Mit dem Angebot Edubasis sind die Umsetzung von Qualitätsstandards für digitale Inhalte und Dienste sowie ein durchgängiges Servicekonzept vorgesehen. Dabei sei es nicht nötig, dass die Lehrkräfte selbst IT-Kompetenzen besitzen.
Über die Plattform Edupool können Inhalte wie Schulbücher als E-Books, Präsentationen, Grafiken, Web-Seiten, Apps, Web-Applikationen oder Filme abgerufen werden. Die jeweiligen Vertragspartner – Bundesland oder Schulträger – entscheiden, welche Inhalte den Schulen zur Verfügung gestellt werden. Auch das Lizenz-Management für die Bildungsinhalte lässt sich via Antares-Cloud organisieren.

Neun Bundesländer nutzen bereits Edupool

Die Integration der Inhalte in Lernplattformen wie itslearning oder Moodle, die Anbindung von Schul-Server-Lösungen wie iServ und die Einbindung der von Antares und Telekom gemeinsam als SaaS-Lösung bereitgestellten Open-Source-Videokonferenz-Lösung BigBlueButton sind weitere Bausteine zur Unterstützung eines qualitätsgesicherten digitalen Lernens.
Neun Bundesländer setzen Edupool bereits als Landessystem ein, unter anderem Nordrhein-Westfalen, Hessen, Schleswig-Holstein und Sachsen. Vier Länder nutzen Edupool auf Kreisebene und drei weitere Länder – Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Bayern – nutzen Antares-Dienste als Ergänzung für ihre eigenen Landessysteme. (sib)

https://www.telekom.com
https://antares.net

Stichwörter: Schul-IT, Deutsche Telekom, Antares Project

Bildquelle: Deutsche Telekom AG (DTAG)

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Baden-Württemberg: Digitaler Arbeitsplatz für Lehrkräfte startet
[17.4.2024] Mit der Digitalen Bildungsplattform SCHULE@BW stellt Baden-Württemberg seinen Lehrkräften Werkzeuge für den digital unterstützten Unterricht zentral zur Verfügung. Nun geht ein weiterer Baustein, der Digitale Arbeitsplatz für Lehrkräfte, vom Pilot- in den Regelbetrieb über. Er umfasst Funktionen wie E-Mail, Kontaktverwaltung, Kalender, Dateiablage und Office-Tools. mehr...
In Baden-Württemberg wird der Arbeitsalltag der Lehrkräfte (noch) digitaler: Der Digitale Arbeitsplatz für Lehrkräfte geht in Betrieb.
Hamburg: Leitlinien zur KI-Nutzung in der Schule
[9.4.2024] Leitlinien zur Nutzung von Künstlicher Intelligenz in der Schule hat jetzt die Hamburger Schulbehörde veröffentlicht – sie sind online als E-Publikation abrufbar. 
 mehr...
Bitkom: Digitale Vorreiterschulen ausgezeichnet
[15.3.2024] Elf weitere Schulen in Deutschland dürfen sich mit der vom Bitkom verliehenen Auszeichnung Smart School schmücken. Erstmals wurde beim diesjährigen Wettbewerb die Sonderkategorie Künstliche Intelligenz bewertet. mehr...
Hamburg: Mit Avatar im Klassenzimmer
[21.2.2024] In Hamburg ermöglicht ein digitales Schulprojekt langzeiterkrankten Kindern die Unterrichtsteilnahme und die Interaktion mit Mitschülern und Freunden im Klassenzimmer – per Miniroboter. Das Projekt wurde nun von der Hamburger Schulbehörde übernommen und erweitert. mehr...
Das Hamburger Projekt Karlsson ermöglicht langzeiterkrankten Kindern die Unterrichtsteilnahme per Mini-Roboter.
Dortmund: Digitale Teilhabe für alle
[19.2.2024] Hinsichtlich der digitalen Ausstattung von Schulen nimmt Dortmund deutschlandweit einen Spitzenplatz unter den Großstädten ein. Das geht aus zwei jetzt vorliegenden Berichten zur Digitalisierung und Bildung hervor. Die Stadt bringt digitale Bildung aber auch für andere Zielgruppen voran. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
Aktuelle Meldungen